Lehrgang für Brandschutzplaner

Durch die Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern (LBauO M-V) werden entsprechende Anforderungen an die bautechnischen Nachweise gestellt.

Nach § 66 Abs. 2 LBauO M-V muss der Brandschutznachweis u.a. von einem für das Bauvorhaben Bauvorlageberechtigten erstellt worden sein, der die erforderlichen Kenntnisse des Brandschutzes nachgewiesen hat.

Der Lehrgang kann mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung beendet werden. Mit dem Zertifikat zum erfolgreichen Abschluss des Lehrganges wird es den Eintragungsausschüssen der Ingenieurkammer M-V und der Architektenkammer M-V unter Berücksichtigung aller anderen Eintragungsvoraussetzungen erleichtert, auf entsprechenden Antrag hin über die Eintragung in die jeweilige Liste der Brandschutzplaner zu entscheiden.

Der Lehrgang ist auch offen für Interessierte, die nicht bauvorlageberechtigt sind, sich jedoch auf dem Gebiet des Brandschutzes weiterbilden möchten. Zu beachten ist aber, dass der Besuch des Lehrganges diesem Personenkreis nicht automatisch die Eintragung in die Liste der Brandschutzplaner ermöglicht, wenn die Voraussetzungen nach § 66 Abs. 2 LBauO M-V dafür nicht gegeben sind.

Allgemeines / Termine

Allgemeines / Termine

Der Lehrgang wird an insgesamt 6 Tagen (Donnerstag und Freitag) durchgeführt.

Lehrgangsleitung:
Prof. Dr.-Ing. Frank Riesner, Prüfingenieur für Brandschutz und Honorarprofessor für Brandschutzplanung an der Hochschule Wismar


Veranstaltungsort ist die Hochschule Wismar, die Organisation und Durchführung erfolgt durch das Kompetenzzentrum Bau M-V (KBauMV) und die Forschungs-GmbH Wismar.


Der Lehrgang findet an folgenden Terminen in der Zeit von 08.00 – 16.00 Uhr an der Hochschule Wismar Haus 6 Raum 312 statt:
Do. 13.10.2022 und Fr. 14.10.2022
Do. 27.10.2022 und Fr. 28.10.2022
Do. 01.12.2022 und Fr. 02.12.2022 wird verschoben auf
Do. 08.12.2022 und Fr. 09.12.2022!


Prüfungstermine:18.10.2019 (schriftliche Prüfung) sowie 06.11.2019 und 13.11.2019 (mündliche Prüfung noch unverbindlich).

Im Lehrgang enthalten ist im November 2022 eine Heim-/Belegarbeit zwecks Prüfungsvorbereitung (Erstellung eines Brandschutznachweises).

Im Interesse der Teilnehmer und zur Wahrung des Seminarcharakters ist die Anzahl auf 30 Personen zu beschränken. Der Lehrgang wird nur mit einer Teilnehmerzahl von mindestens 25 Personen durchgeführt! Die Berücksichtigung erfolgt auf Grundlage des zeitlichen Einganges der Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 30.09.2022.
Der Lehrgang ist auch offen für Interessierte, die nicht bauvorlageberechtigt sind, sich jedoch auf dem Gebiet des Brandschutzes weiterbilden möchten.

Lehrgangsinhalte 2022

Lehrgangsinhalte 2022

Auszug aus dem Kursprogramm

  • Einführung und DIN 4102 / DIN EN 13501 (ca. 2 x 90 Min)
    Vorbeugender und Abwehrender Brandschutz, Brandverlauf und Brandmodell, Klassifizierung von Baustoffen und Bauteilen
  • Gesetzliche Grundlagen des Brandschutzes (ca. 2x 90 Min)
    Schutzziele und Forderungen der LBauO M-V, Abgrenzung zwischen Standard- und Sonderbauten, Baustoff- und Bauteilanforderungen, Rettungswege
  • Abschottungsprinzip im Brandschutz (ca. 4 x 90 Min)
    räumliche und bauliche Abschottung, Abstandsflächen, Brand- und Komplextrennwände, Rauch- und Feuerschutzabschlüsse, Brandschutzverglasungen, Leitungs- und Lüftungsabschottung
  • Brandschutznachweise (ca. 4 x 90 Min)
    Aufbau und Gliederung, Umsetzung am konkreten Fallbeispiel als Seminarübung für die eigene Heim-/Belegarbeit
  • Umsetzung der Gebäudeklasse 4 (ca. 2 x 90 Min)
    Holzbau und Brandschutz gemäß MHolzBauRL, vereinfachte heiße Bemessung im Holzbau
  • Brandschutz in Garagen (ca. 2 x 90 Min)                                                                                                                                                                            Garagenverordnung in M-V                  
  • „Ecken und Kanten“ der LBauO M-V (ca. 4 x 90 Min)
    aktuelle Einzelthemen sowie Diskussion zu streitbaren Fragen und möglichen Antworten
  • Umsetzung von Brandschutznachweisen (ca. 2 x 90 Min)
    Objektüberwachung Brandschutz, Brandschutzdokumentation
  • Brandschutzkonzepte für Sonderbauten (ca. 90 Min)
    Aufbau und Gliederung, Anforderungen an den Inhalt
  • Brandschutz in der Feuerversicherung (ca. 90 Min)                                                                                                                                          Brandschutz aus der Sicht der Versicherer und des Verbandes der Schadenversicherer
  • sowie seminar begleitende Übungen zu Standardbauten, je nach Bedarf und Interesse Sonderthemen wie z.B. Schulen, Versammlungsstätten
Unterlagen / Prüfung / Zertifikat / Kosten

Unterlagen / Prüfung / Zertifikat / Kosten

Die Seminarunterlagen werden in digitaler Form zur Verfügung gestellt, so dass jeder Teilnehmer eigenständig über den Ausdruck seiner Arbeitsvorlagen entscheiden kann.

Die Voraussetzung für die Teilnahme an den Prüfungen ist der Besuch aller Seminar-tage und die Erstellung eines eigenen Brandschutznachweises. Davon abweichende Regelungen sind individuell abzustimmen.

Prüfungsleistungen

  • Brandschutznachweis für den Standardbau der Gebäudeklasse 4 oder 5

auf der Grundlage des Formulars der AG VB M-V sowie mit visualisierten Plänen

Abgabe im Rahmen des Kurses am Donnerstag, den 01.12.2022

  • schriftliche Prüfung über 90 min

im Rahmen des Kurses am Freitag, den 02.12.2022

  • mündliche Prüfungen über jeweils 30 Minuten nach individuellem Zeitplan in Schwerin

voraussichtlich am Mittwoch, 11.01.2023 und Donnerstag, 12.01.2023

Die Teilnehmer können an einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung teilnehmen. Bitte informieren Sie das KBauMV mit der Anmeldung schriftlich, wenn Sie nicht an den Prüfungen teilnehmen werden. Ohne Teilnahme/Bestehen der Prüfungen wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Nach erfolgreicher Prüfung wird ein Zertifikat zum erfolgreichen Abschluss des Lehrganges ausgestellt.


Neben den Prüfungen ist durch die Lehrgangsteilnehmer ein Brandschutznachweis für einen Standardbau der Gebäudeklasse 4 oder 5 auf Grundlage des Formulars der AG VB M-V sowie visualisierten Plänen zu erstellen. Die Abgabe erfolgt im Rahmen des Kurses am 18.10.2019.

Die schriftliche Prüfung gilt als bestanden, wenn mindestens 50% der Höchstpunktzahl erreicht wird. Eine Vergabe von Noten (1 bis5) ist nicht vorgesehen.

Die mündlichen Prüfungen erfolgen mit den folgenden drei Schwerpunkten:

1. Vortrag des Teilnehmers zum eigenen Brandschutznachweis (max. 10 Minuten)

2. Fragen des Prüfungsausschusses zum Brandschutznachweis und zur LBauO M-V (max. 15 Minuten)

3. Festlegung und Bekanntgabe des Ergebnisses (max. 5 Minuten)

Das Ergebnis der mündlichen Prüfung wird lediglich als bestanden oder als nicht be-standen ausgewiesen. Eine Vergabe von Noten (1 bis 5) ist nicht vorgesehen.

Der Prüfungsausschuss wird sich voraussichtlich zusammensetzen aus

1. einem Vertreter der obersten Bauaufsicht M-V,

2. einem Vertreter der Ingenieurkammer M-V,

3. einem Vertreter der Architektenkammer M-V,

4. einem Vertreter der Brandschutzdienststellen M-V,

5. dem Seminarleiter Prof. Dr.-Ing. Frank Riesner.

Aus der Mitarbeit der Vertreter ergeben sich weitere Kosten.

Den Teilnehmern kann ein Teilnahmezertifikat ohne Prüfungsabschluss ausgestellt werden, wenn der Besuch aller Seminartage erfolgt ist.

 

Den Teilnehmern kann ein Zertifikat mit Prüfungsabschluss ausgestellt werden, wenn

1. ein eigener Brandschutznachweis erstellt wurde, der vom Prüfungsausschuss

anerkannt wird,

2. die schriftliche Prüfung bestanden ist,

3. die mündliche Prüfung bestanden ist.

Davon abweichende Regelungen sind individuell abzustimmen.

Abschluss


Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat der Ingenieurkammer M-V oder der Architektenkammer M-V über die Zusatzqualifikation.
Mit Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen berechtigt es zur Eintragung in die entsprechende Liste der Brandschutzplaner bei der Ingenieurkammer M-V oder der Architektenkammer M-V.

Kosten

Die Teilnahmegebühr ohne Prüfung beträgt 2.100,00 EUR inkl. MwSt. Für die Prüfung sind 330,00 EUR inkl. MwSt. zu zahlen.

Im Entgelt enthalten sind ggf. Prüfungsgebühren, Seminarunterlagen, Zertifikat, Kaffee und Tagungsgetränke. Die Mittagsversorgung erfolgt teilweise individuell in der Mensa der Hochschule Wismar und ist vom Teilnehmer selbst zu finanzieren.

Übernachtung: Die Kosten für eventuelle Übernachtungen sind individuell zu tragen.

Sonstiges

Muss die Veranstaltung auf Grund ungenügender Teilnehmerzahlen bzw. aus wichtigem Grund abgesagt werden, so werden die bereits gemeldeten Teilnehmer umgehend schriftlich informiert.

Hinweise zum Rücktritt:

Wird die Anmeldung später als 14 Tage vor Lehrgangsbeginn zurückgezogen, werden 50%, bei Absage bis 3 Tage vor Lehrgangsbeginn 100% der Teilnahmegebühren berechnet. Diese Gebühr entfällt, wenn der Teilnehmer durch eine andere Person ersetzt wird.

 

Bei Rückfragen bzgl. der Anmeldungs- und Rechnungsformalitäten wenden Sie sich bitte an die Forschungs-GmbH Wismar(Frau Grabbert, E-Mail: j.grabbert@forschung-wismar.de)

Für organisatorische Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Kompetenzzentrum Bau M-V (Frau Geruschke, E-Mail: kbaumv@hs-wismar.de).

Lehrgang für Brandschutz Wismar Feuerwehr

Anmeldung

Zum Formular »

Termine

13.10. und 14.10.2022 / 1. und 2. Seminartag

27.10. und 28.10.2022 / 3. und 4. Seminartag

01.12. und 02.12.2022 / 5. und 6. Seminartag verschoben auf

NEU! 08.12. und 09.12.2022 

mündliche Prüfungen:

11.01. und 12.01.2023