Wege zum Studium

So unterschiedlich die Bildungswege, so verschieden sind auch die Zugänge zum Studium an der Hochschule. Informieren Sie sich über die Regeln, nach denen Sie sich für unsere Bildungsangebote qualifizieren können.

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Studium an unserer Hochschule interessieren. Für die Zulassung brauchen Sie zunächst eine Hochschulzugangsberechtigung.
Dazu gehören unter anderem:

Allgemeine Hochschulreife

(berechtigt zum Studium aller Studiengänge an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland):

  • Zeugnis über die Allgemeine Hochschulreife (z.B. Abitur)
  • Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung bzw. vergleichbar
Fachgebundene Hochschulreife

(berechtigt zum Studium bestimmter Studiengänge)

Fachhochschulreife (berechtigt zum Studium an Fachhochschulen)

  • Zeugnis über die Fachhochschulreife
  • Zeugnis der Fachhochschulreife (schulischer Teil) in Verbindung mit dem Nachweis über eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder über ein einjähriges Betriebspraktikum (praktischer Teil)
Erfolgreich abgelegte Zugangsprüfung

(Die Zulassung zu einer Zugangsprüfung erfolgt nach einer mindestens fünfjährigen beruflichen Tätigkeit oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung in Verbindung mit einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit in einem Berufsfeld, welches einen unmittelbaren Zusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist)

Darüber hinaus gibt es für nahezu alle Bachelor- bzw. Diplomstudiengänge zusätzliche Voraussetzungen, die zu erfüllen sind, wie z.B.:

Die künstlerische Eignungsprüfung

Für ein Studium im Bachelorstudiengang Innenarchitektur und den Diplomstudiengängen Design sowie Kommunikationsdesign und Medien ist der Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung erforderlich.

Die Zulassungsprüfung

Für den Bachelorstudiengang Architektur ist das Bestehen der Zulassungsprüfung erforderlich.

Das Vorpraktikum

Darüber hinaus ist in vielen Bachelorstudiengängen ein Vorpraktikum von 4 bis 13 Wochen nötig. Dabei können einschlägige Berufsabschlüsse oder sonstige einschlägige Tätigkeiten angerechnet werden. Art und Dauer des Vorpraktikums sind durch Vorlage von Zeugnissen oder Bescheinigungen nachzuweisen.

Der Praktikantenvertrag

Bei allen dualen Studiengängen muss eine rechtskräftiger Praktikantenvertrag mit einem Unternehmen zusammen mit den Bewerbungsunterlagen einreicht werden.

Bitte beachten Sie, dass es in einigen Studiengängen eine örtliche Zulassungsbeschränkung (NC) gibt.

Näheres ist bei den Informationen zum jeweiligen Studiengang nachzulesen.

Servicepoint

Öffnungszeiten

Montag und Donnerstag
10:00 bis 15:00 Uhr

Dienstag und Mittwoch
10:30 bis 13:00 Uhr

Haus 21 / Raum 102
03841 753–75 03

Kontakt

Studienberatung
Tel.: 03841 753–76 92
studienberatung@remove.hs-wismar.de