FAQs von Studierenden – Corona Spezial

Prüfungen

In welcher Form finden Prüfungen statt?

In der Prüfungsphase des Wintersemesters 2021/22 werden Klausuren in Präsenz durchgeführt.

Für den Zugang zu den Prüfungsräumen müssen die "3G+" - Bedingungen erfüllt werden, wie sie auch schon seit dem 6.12.2021 für die noch in Präsenz zulässige Lehre galten:

  • Wer geimpft oder genesen ist, legt zusätzlich ein aktuelles (= max. 24 Stunden altes) Ergebnis eines negativen Antigen-Schnelltests vor, oder führt vor Prüfungsbeginn im Prüfungsraum einen Selbsttest durch (den die Hochschule dort bereitstellt).
  • Wer nicht geimpft oder genesen ist, MUSS beim Betreten des Campus bereits ein aktuelles negatives Schnelltestzertifikat einer anerkannten Teststelle mit sich führen und dies bei Betreten des Prüfungsraums vorzeigen.

Im Gebäude und auch während der gesamten Prüfung muss eine medizinische Maske getragen werden. Wir empfehlen dringend, eine FFP2-Maske zu verwenden. Durch die Raumbelegung wird sichergestellt, dass während der Prüfungen die Mindestabstände gewahrt werden. Achten Sie auch vor und nach der Prüfung darauf, die "AHA"-Regeln einzuhalten!

Stand 17.1.2022

Was passiert, wenn ich wegen Quarantäne oder positivem Test nicht an einer Prüfung teilnehmen kann?

Die Fakultäten werden gebeten, Studierenden, die aufgrund von persönlicher Betroffenheit (Quarantäne, positiver Test) an der Teilnahme an einer Präsenzklausur gehindert sind, eine zeitnahe Wiederholungsmöglichkeit anzubieten und so eine Verzögerung im Studienfortschritt möglichst zu vermeiden.

Aktualisiert 27.5.2021

Was passiert wenn die Prüfung nicht wie geplant stattfinden kann?

Das kann nur Präsenz-Klausuren betreffen, die dann erst wieder zum nächsten regulären Prüfungstermin geschrieben werden.

Stand 5.1.2021

Bis wann kann ich mich von einer Prüfung wieder abmelden?

Dies ist bis einen Tag vor der Prüfung ohne Angabe eines Grundes möglich, danach nur noch mit einer ärztlichen Bescheinigung.

Stand 5.1.2021

Was passiert, wenn ich nicht zur Prüfung gehe?

Für die 2. Prüfungsphase des Wintersemesters 2021/22, die am 17.01.2022 beginnt wurden durch die Hochschulleitung gesonderte Regelungen festgelegt:

  • Der Freiversuch für das Wintersemester 2021/22 bleibt erhalten. Dieser ist dann im Sommersemester 2022 anzutreten.
  • Der Nichtantritt zu einer Prüfung wird als Rücktritt angesehen. Er wird also nicht als "nicht bestanden" bewertet.

Stand 17.1.2022

Wie reiche ich einen Widerspruch gegen eine Prüfung ein?

Der Widerspruch (mit Signatur) muss innerhalb eines Monats schriftlich (Brief oder Fax) bei der Hochschule eingegangen sein. Ein anders eingereichter Widerspruch entspricht nicht den Formvorschriften gegen Verwaltungsakte und hat keine Chance auf Erfolg.

Stand 5.1.2021

Probleme, Finanzierung, ...

Wo erhalte ich finanzielle Unterstützung in der Corona-Pandemie?

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie setzt das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Überbrückungshilfe in Form eines Zuschusses ab November bis zum Ende des Wintersemesters wieder ein. Somit können Studierende, die sich in einer pandemiebedingten Notlage befinden, beim Studierenden- bzw. Studentenwerk diese Hilfe wieder ab dem 20.11.20 beantragen.

Auch bei dem bewährten KfW-Studienkredit gibt es eine Erweiterung - dieser wird für das komplette Jahr 2021 zinsfrei gestellt. Ausländische Studierende können noch bis März 2021 Anträge stellen. Jedoch bleibt das wichtigste Instrument zur Studienfinanzierung das BAföG. Durch einige Verbesserungen und Erweiterungen kann man nun im Schnitt höhere Förderungen erhalten. Alle Betroffenen sollten somit vorerst alle BAföG-Ansprüche prüfen bevor andere Hilfen beantragt werden.

 

Was passiert, wenn ich wegen Corona ein Semester länger studieren muss?

Auch für das Wintersemester 2021/22 ist eine Verlängerung der Regelstudienzeit im Gespräch. Sobald eine entsprechende Verordnung des Bildungsministeriums vorliegt, wird die Regelstudienzeit automatisch auf den Studienbescheinigungen verlängert. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an den Servicepoint und beachten die Neuigkeiten auf der Homepage.

Stand 17.1.2022

Die Corona-Krise belastet mich sehr. Gibt es psychologische Beratung und Tipps?

Die Hochschule bietet bei psychischen Problemen spezielle Beratungsangebote in Kooperation mit den Sozialen Diensten des Studierendenwerks Rostock-Wismar (STW RW) an. Die Beratung findet telefonisch (aus Rostock) statt, dort können auch Termine für psychologische Beratungen vereinbart werden. Näheres zum Kooperationsangebot findet man auf der Hochschulwebseite unter Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung.

» Beratungsangebot

überprüft am 17.5.2021, 17:05

Wie geht es mit der BAföG-Zahlung während der Corona-Pandemie weiter?

Das für unsere Hochschule zuständige Studierendenwerk Rostock-Wismar hat die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema BAföG & Corona gesammelt und auf einer FAQ-Webseite bereitgestellt.
Fragen und Antworten sind sowohl auf Deutsch: www.stw-rw.de/de/studierendenwerk/corona-faqs.html
als auch auf Englisch: www.stw-rw.de/en/student-services/corona-faqs.html
verfügbar.

Dort wird u. a. darauf eingegangen, welchen Einfluss ausgefallene Prüfungen auf die BAföG-Förderung haben. Das Wichtigste vorab: Das Studierendenwerk hat eine gute Nachricht:
Die derzeitige Corona-Krise wird sich nicht negativ auf die BAföG-Förderung auswirken.“

 

Wohnen, Aufenthalt, ...

Darf ich den Campus betreten, wenn ich aus einem Risikogebiet anreise?

Es gelten die jeweils aktuelle Corona- und Quarantäne-Verordnung des Landes MV. Zurzeit ist allen immatrikulierten Studierenden eine zum Zwecke des Studiums notwendige Einreise und auch das Betreten des Campus erlaubt.

Stand 5.1.2021

Darf ich den Campus mit Krankheitssymptomen betreten?

Bei mehreren für COVID-19 typischen Krankheitssymptomen wie z. B. Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall (meldepflichtiger „begründeter Verdachtsfall" laut RKI) sollen Sie dringend zu Hause bleiben, sich isolieren und Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt telefonisch kontaktieren.

Gibt es besondere Verhaltensregeln im Wohnheim und kann ich die Miete aussetzen?

Das für unsere Hochschule zuständige Studierendenwerk Rostock-Wismar weist darauf hin, dass bis auf Weiteres Anfragen zum studentischen Wohnen ausschließlich per E-Mail möglich sind.
Außerdem wurden Corona-FAQ´s zusammengestellt, die betreffen z. B.

  • Ein- und Auszüge in bzw. aus dem Wohnheim,
  • das richtige Verhalten im Wohnheim während der Krise
  • und welche Möglichkeiten es gibt, wenn die Miete nicht pünktlich gezahlt werden kann.

Fragen und Antworten sind sowohl auf Deutsch:
www.stw-rw.de/de/studierendenwerk/corona-faqs.html
als auch auf Englisch
www.stw-rw.de/en/student-services/corona-faqs.html
verfügbar.

geprüft am 8.12.2020

Gremien

Finden AStA- und FSR-Gremiensitzungen statt?

Unser AStA informiert, dass bis auf Weiteres keine Präsenz-Veranstaltungen durchgeführt werden. AStA- und StuPa-Sitzungen finden jedoch regelmäßig online statt. Die Einladungen dazu werden wie gewohnt auf StudIP hochgeladen.

Aktuelle Infos des AStA sind auf dessen SocialMedia-Kanälen (Instagram - astahochschulewismar und Facebook- @astawismar) sowie auf StudIP zu finden.

aktualisiert am 8.12.2020, 17:28

Arbeit, Praktikum

Mein Praktikum ist geplatzt - wer kann mir jetzt helfen, das RSI?

Der KarriereService im Robert-Schmidt-Institut (RSI) unserer Hochschule eine Rubrik "Biete Praktikum" am schwarzen Brett in Stud-IP eingerichtet. Dort sind alle aktuellen Praktikumsplätze zu finden.
Selbstverständlich bietet unser RSI KarriereService auch individuelle Beratungsgespräche und Bewerbungsmappenchecks an.

aktualisiert am 8.12.2020