Stellenausschreibungen

Unsere Hochschule bietet ein dynamisches Arbeitsumfeld. Dafür braucht sie engagierte Lehrende und Mitarbeiter. Behalten Sie uns im Blick.

Zusammenkommen ist ein Beginn,
zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
(Henry Ford)

Informationen zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachfolgend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Bewerbung, gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften.

mehr erfahren ...

Datenerhebung
Im Zuge Ihrer Bewerbung werden von uns die nachfolgend aufgezählten persönlichen Bewerbungsdaten von Ihnen erhoben und verarbeitet:
Name, Vorname
Adresse
Telefonnummer
E-Mail
Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä.)

Zweck der Datenerfassung / Weitergabe
Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Stellenbesetzung innerhalb der Hochschule Wismar. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen der Hochschule Wismar weitergeleitet. Eine darüber hinausgehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

Aufbewahrungsdauer der Bewerbungsdaten
Eine Löschung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt nach den gesetzlichen Vorgaben. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Speicherung für zukünftige Stellenausschreibungen
Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Sie einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmen.

Datensicherheit
Um die im Rahmen Ihrer Bewerbung erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen haben wir diverse technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen. Insbesondere erfolgt die weitere Behandlung Ihrer Online-Bewerbung nach Eingang an der Hochschule auf elektronischem Weg, der nach dem Stand der Technik gesichert ist.

Auskunftsrecht und Widerruf
Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, oder in Fällen von Auskünften, Berichtigung oder Löschung von Daten, sowie Widerruf erteilter Einwilligungen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Marco Block
Tel.: 0385 633–5131
datenschutz(at)hs-wismar(dot)de

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise und -bestimmungen, wie sie für unseren Webauftritt gelten.

Ausbildungsplatz Industriemechaniker (w/m/d)

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke, innovative und international ausgerichtete Hochschule mit einer langjährigen akademischen Tradition. Durch die besondere Förderung interdisziplinärer Projekte bietet unsere Hochschule eine optimale Basis für innovative Forschung und Lehre. Die Hansestadt Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe, unmittelbar an der Ostsee und liegt in einer landschaftlich reizvollen Region.

Für das Ausbildungsjahr 2020 suchen wir eine/n Auszubildende/n

Industriemechaniker (m/w/d)

Die Ausbildungszeit beträgt 3 ½ Jahre.

Nach Ihrer Ausbildung verfügen Sie über ein umfassendes Wissen und praktische Fertigkeiten.

Ihre Voraussetzungen:
Sie besitzen einen mit Erfolg abgeschlossenen Realschulabschluss bzw. schließen diesen im Sommer 2020 ab und sind begeistert von Technik. Sie haben Spaß am Rechnen und sind handwerklich begabt.

Des Weiteren haben Sie ein sicheres Auftreten, sind teamfähig, zuverlässig und verfügen über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.03.2020.

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an die

Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Frau Buhr-Schultz
PF 1210
23952 Wismar

oder per Mail an: personalabteilung@hs-wismar.de

W2 Professur "Planung Technischer Gebäudeausrüstungen", Vollzeit, unbefristet

In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ist zum 01.03.2021 folgende Professur zu besetzen:

Professur W 2 „Planung Technischer Gebäudeausrüstungen“

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die Lehrgebiete „Technische Gebäudekonzepte/ Technische Gebäudeausrüstung“ sowie „Energietechnik“ mit den Schwerpunkten Heizung/Klimatisierung/Kältetechnik in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, vornehmlich in der neu konzipierten Studienrichtung „Planung Technischer Gebäudeausrüstungen/Smart Building Technology“ vertritt. Dabei bilden Entwurf und BIM-Modellierung moderner Gebäudeausrüstungskonzepte sowie die Energietechnik unter besonderer Berücksichtigung von Effizienz und Nachhaltigkeit den Schwerpunkt dieser Professur.

Ausgewählte Bereiche dieser Themenfelder - insbesondere unter dem Aspekt der Energie- und Ressourceneffizienz - sind mögliche Forschungsschwerpunkte dieser Professur. Es wird erwartet, dass auch Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern der Fakultät und in anderen Studiengängen übernommen werden. Erwartet werden außer-dem eine aktive Kooperation mit der regionalen Wirtschaft sowie die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Der/die Bewerber/innen müssen bereit sein, die Fachgebiete in Lehre, Weiterbildung und anwendungsbezogener Forschung zu vertreten und sollten über Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch) verfügen, so dass ggf. fremdsprachige Lehrveranstaltungen angeboten werden können.

Nähere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr.-Ing. Braun (frank.braun@hs-wismar.de, Tel: 03841 / 753 7205).

Die Professur wird im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder im Angestelltenverhältnis besetzt. Die Probezeit beträgt 2 Jahre. Hinsichtlich der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wird auf § 58 Landeshochschulgesetz M – V* verwiesen.
Die Hochschule Wismar strebt die Erhöhung des Frauenanteils bei der Professorenschaft an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Solange Frauen in diesem Bereich der Hochschule Wismar unterpräsentiert sind, werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt (§9 Abs.1 GlG MV).

Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als Familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 3 SGB IX, werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

Bewerbungen mit den entsprechenden Unterlagen, inkl. Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation (insbesondere Publikationsliste) senden Sie bitte bis zum 02.03.2020 an:

Vertrauliche Personalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Kennwort: TGA
Postfach 12 10
23952 Wismar

oder per Mail als ein pdf-Dokument an: personalabteilung@hs-wismar.de

* § 58 LHG M-V – Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren

"(1) Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen mindestens

1. ein abgeschlossenes Hochschulstudium,

2. pädagogische Eignung,

3. besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, oder besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit und

4. darüber hinaus, je nach den Anforderungen der Stelle,

a) zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (Absatz 2),

b) zusätzliche künstlerische Leistungen oder

c) besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen.

(2) Die zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen nach Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe a werden in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur oder durch eine Habilitation erbracht; im Übrigen durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen im Rahmen einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in der Wirtschaft oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- oder Ausland. Satz 1 gilt nur bei der Berufung in ein erstes Professorenamt. Die Qualität der für die Besetzung einer Professur erforderlichen zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen wird ausschließlich und umfassend in Berufungsverfahren bewertet.

(3) Auf eine Stelle, deren Funktionsbeschreibung die Wahrnehmung erziehungswissenschaftlicher oder fachdidaktischer Aufgaben in der Lehrerbildung vorsieht, ist vorrangig zu berufen, wer eine Zweite Staatsprüfung oder eine gleichwertige Qualifikation sowie eine mindestens dreijährige Schulpraxis nachweist. Professorinnen und Professoren an Fachhochschulen müssen die Einstellungsvoraussetzungen nach Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe c erfüllen; in besonders begründeten Ausnahmefällen können solche Professorinnen und Professoren berufen werden, die die Einstellungsvoraussetzungen nach Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe a oder b erfüllen.

(4) Soweit es der Eigenart des Faches und den Anforderungen der Stelle entspricht, kann abweichend von Absatz 1 Nummer 1 bis 4 und den Absätzen 2 und 3 als Professorin oder Professor auch eingestellt werden, wer hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis und pädagogische Eignung nachweist.

(5) Professorinnen und Professoren mit ärztlichen, zahnärztlichen oder tierärztlichen Aufgaben müssen zusätzlich die Anerkennung als Fachärztin oder Facharzt nachweisen, soweit für das betreffende Fachgebiet im Geltungsbereich dieses Gesetzes eine entsprechende Weiterbildung vorgesehen ist."

Mitarbeiter (w/m/d) im Projekt „Ideenwettbewerb Inspired“, Teilzeit, befristet

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke, innovative und international ausgerichtete Hochschule mit einer langjährigen akademischen Tradition. Durch die besondere Förderung interdisziplinärer Projekte bietet unsere Hochschule eine optimale Basis für innovative Forschung und Lehre. Die Hansestadt Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe, unmittelbar an der Ostsee und liegt in einer landschaftlich reizvollen Region.

Im Robert-Schmidt-Institut (RSI) der Hochschule Wismar ist, vorbehaltlich des Zuwendungsbescheides, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Mitarbeiter (w/m/d) im Projekt „Ideenwettbewerb Inspired“

befristet bis 31.12.2021, in Teilzeit mit 20 Stunden/Woche, zu besetzen.
Die befristete Stelle ist mit einer Bewerberin oder einem Bewerber, die/ der bisher nicht beim Land Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt war, zu besetzen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Ideenscouting (i.d.R. regionale Unternehmen oder anwendungsorientierte Institute) für interdisziplinäres studentisches Arbeiten in Form von regelmäßiger Netzwerkarbeit in regionalen Unternehmensnetzen
  • Bewerben des Wettbewerbes über verschiedene Informationskanäle & umfangreiche Kontaktarbeit auf dem Campus zur Akquise interessierter Studierender
  • Begleitung/Moderation der Teamprozesse, einschl. Konfliktmanagement innerhalb der studentischen Teams und zwischen Teams und Ideengebern,
  • Vermittlung von Soft-Skills (fächerübergreifende Kompetenzen) durch selbst organisierte und durchgeführte Workshops, Erstellen Lernhilfen/Skripte
  • Dokumentation/Evaluation der Projektfortschritte, wissenschaftliche Aufarbeitung und Umsetzen in wissenschaftliche Publikationen
  • Ausbau der karrierefördernden Angebote auf den Campus inklusive Vernetzung in den Fakultäten, im Rektorat und in studentischen Gremien
  • Gestaltung und Pflege der Internetseiten und sozialen Netzwerke

Ihre Voraussetzungen:
Sie arbeiten gerne mit jungen Menschen und verstehen es, individuelle Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen. Sie besitzen ein abgeschlossenes Masterstudium aus wirtschaftsnahen Bereichen, welches zu interdisziplinärer Arbeit befähigt (zum Beispiel Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieur, Wirtschaftspädagogik o.ä.).  Oder Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelorstudium mit mehrjähriger Berufserfahrung in Bezug auf die oben genannten Aufgabenbereiche. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office Programmen. Sie verfügen bereits über Beratungserfahrung insbesondere Unternehmens- oder Existenzgründerberatung oder haben ähnliche Qualifikationen. Sie können Workshops und Seminare planen und durchführen und haben Erfahrungen bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Von Vorteil sind Erfahrungen in Drittmittelprojekten. Kenntnisse in der Anwendung der gängigen Marketinginstrumente sowie im Umgang und der Pflege der sozialen Medien sind wünschenswert. Sie beherrschen die deutsche Sprache sehr gut in Wort und Schrift. Für Beratungen von ausländischen Studierenden sind gute Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil.

Sie haben ein sicheres Auftreten, sind teamfähig, kommunikativ, flexibel, arbeiten selbständig, verfügen über ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sowie Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick und sind ein Organisationstalent? Sie sind zuverlässig und freundlich im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Dritten? Dann werden Sie Teil des Teams des Robert-Schmidt-Instituts (RSI), dem Zentrum für interdisziplinäre Kompetenzentwicklung.  

Das Entgelt richtet sich bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach der Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Hochschule Wismar fördert seit 2004, als zertifizierte Familiengerechte Hochschule, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 08.03.2020 an die

Vertrauliche Personalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Stichwort: Inspired
Frau Buhr-Schultz
PF 1210
23952 Wismar

oder als ein pdf-Dokument an: personalabteilung@hs-wismar.de

 

IT-Betreuung der Hochschulbibliothek, Vollzeit, befristet

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke, innovative und international ausgerichtete Hochschule mit einer langjährigen akademischen Tradition. Durch die besondere Förderung interdisziplinärer Projekte bietet unsere Hochschule eine optimale Basis für innovative Forschung und Lehre. Die Hansestadt Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe, unmittelbar an der Ostsee und liegt in einer landschaftlich reizvollen Region.

An der Hochschule Wismar ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

IT-Betreuung der Hochschulbibliothek

zu besetzen. Die Stelle ist eine Vollzeitstelle und auf 2 Jahre befristet. Die Option der Entfristung wird geprüft. Die Stelle wird mit einer Bewerberin oder einem Bewerber, die/der bisher nicht beim Arbeitgeber Land Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt war, besetzt.                    

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • die Betreuung, Konzeption und Weiterentwicklung der gesamten Bibliotheks-IT,
  • die Beratung der Bibliotheksleitung in allen IT-Belangen einschließlich der strategischen Ausrichtung,
  • die Anwendungsbetreuung und Weiterentwicklung des Lokalen Bibliothekssystems (LBS)

und in diesem Kontext:

  1. die Erarbeitung und Umsetzung eines Konzepts zur standortbezogenen Optimierung von Abläufen und Dienstleistungen der HSB in Abstimmung mit den anderen wissenschaftlichen Bibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern,
  2. die Koordinierung und Umsetzung der Aktualisierung von Softwarekomponenten in Zusammenarbeit mit der Verbundzentrale Göttingen und den Dienstbetreibern,
  3. die Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von hochschulübergreifenden Software-systemen im Bibliothekskontext (z.B. Verzeichnisdienste, Haushaltssysteme, Reporting-Tools und CMS),
  4. die Konfiguration und Test von LBS-Softwarekomponenten (Qualitätssicherung),
  5. die Projektorganisation und –dokumentation,
  6. die Mitarbeit in Arbeitsgruppen auf Hochschul-, Landes- und Verbundebene (GBV) und
  7. die Mitarbeiterbetreuung (bibliothekarischer und technischer Service)
     
  • sowie die Unterstützung der Kollegen im ITSMZ im Bereich Basisdienste und Infrastruktur.

Ihre Voraussetzungen:

Sie verfügen über ein mit Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder der Bibliotheksinformatik oder einer vergleichbaren Studienrichtung oder verfügen über eine gleichwertig anerkannte Ausbildung mit langjährig einschlägiger Berufserfahrung.

Sie sind sicher im Umgang der Server Administration (Windows, Unix) inkl. Shell-Skripting, haben gute Kenntnisse im Bereich Windows Active Directory, relationalen Datenbanken (Sybase, MySQL, PostgreSQL, MSSQL) und Apache-Webserver / -Tomcat und besitzen die Fähigkeit, sich selbstständig und eigenverantwortlich in Themengebiete einzuarbeiten und Arbeitsfelder auszugestalten. Sie haben ein Interesse an zukünftigen Entwicklungen im Bereich bibliothekarischer Software und Services und beherrschen die deutsche und englische Sprache sehr gut in Wort und Schrift.

Idealerweise können Sie praktische Erfahrungen bei der Administration von Bibliothekssystemen (vorzugsweise OCLC-LBS4), Datenmodellierung, bibliothekarischen Geschäftsgängen vorweisen und haben bereits Kenntnisse im Bereich der Datenbank-Anwendungsentwicklung (vorzugsweise mit PHP, Java, JavaScript).

Eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung, eine strukturierte, lösungsorientierte Arbeitsweise, sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit und hohe Flexibilität zeichnen Sie aus. Die Bereitschaft zu Fortbildungen und Dienstreise runden ihr Profil ab.

Es erwarten Sie ein umfangreiches Aufgabengebiet in einem teamorientierten Hochschulumfeld und ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz, eine attraktive Altersabsicherung, die Möglichkeit zur Weiterbildung, flexible Arbeitszeiten, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, 30 Tage Jahresurlaub und eine Jahressonderzahlung.

Das Entgelt richtet sich bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Hochschule Wismar strebt die Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Solange Frauen in diesem Bereich der Hochschule Wismar unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. (GlG MV § 9 Abs. 1).

Die Hochschule Wismar ist Trägerin des Total E-Quality-Prädikates und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 20.03.2020 an die

Vertrauliche Personalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Frau Buhr-Schultz
Stichwort: IT
PF 1210
23966 Wismar

oder per E-Mail an personalabteilung@hs-wismar.de

 

W2 Professur "ABWL-International Management", Vollzeit, auf 5 Jahre

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur, befristet für die Dauer von 5 Jahren, zu besetzen:

Professur W2 „ABWL-International Management“

Die Professur hat ihren Schwerpunkt in dem englischsprachigen Master-Studiengang „International Management“, in dem ein wesentlicher Teil der Lehrverpflichtungen erbracht wird.
Zu den Aufgaben der Professur gehören unter anderem die Studiengangsleitung sowie die Vertretung und Weiterentwicklung des Studienprogramms.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem betriebswirtschaftlichen Hochschulabschluss, einer einschlägigen Promotion und mehrjähriger beruflicher Erfahrung im internationalen Kontext. Sie bringen nachweisbare Kompetenzen und Erfahrungen in den Bereichen:

  • Management internationaler Unternehmen
  • Interdisziplinäre und interkulturelle Zusammenarbeit
  • Management unternehmensübergreifender, transnationaler Geschäftsprozesse
  • Digitalisierung von Geschäftsprozessen und digitale Geschäftsmodelle

mit.

Vorausgesetzt werden sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift und wenn möglich in einer weiteren Fremdsprache.

Die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät und zur Übernahme von herausgehobenen Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung erwarten wir von Ihnen. Ebenfalls die Bereitschaft zur aktiven Kooperation auf internationaler Ebene mit Hochschulen und Unternehmen.

Nähere Auskünfte erteilt der Berufungsausschussvorsitzende, Herr Prof. Dr. Andreas Weigand (andreas.weigand@hs-wismar.de, Tel: 03841 / 753 7507).
Die Professur wird im Angestelltenverhältnis besetzt. Die Probezeit beträgt 2 Jahre. Hinsichtlich der allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen wird auf § 58 LHG M–V* verwiesen.
Die Hochschule Wismar strebt die Erhöhung des Frauenanteils in der Professorenschaft an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Solange Frauen in diesem Bereich der Hochschule Wismar unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt (§ 9 Abs. 1 GlG M-V). Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als Familiengerechte Hochschule zertifiziert und unterstützt die Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 3 SGB IX, werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

Bewerbungskosten können von der Hochschule Wismar nicht übernommen werden, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.
Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen (insb. Publikationsliste) werden bis zum 27.03.2020 erbeten an:
Vertrauliche Personalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Stichwort: ABWL-IM
Postfach 1210
23952 Wismar


oder elektronisch als ein pdf-Dokument an: personalabteilung@hs-wismar.de

 

*§ 58 LHG MV
(1) Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen mindestens

    1.    ein abgeschlossenes Hochschulstudium,
    2.    pädagogische Eignung,
    3.    besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, oder besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit und
    4.    darüber hinaus, je nach den Anforderungen der Stelle,
        a)        zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (Absatz 2),
        b)        zusätzliche künstlerische Leistungen oder
        c)        besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen.

(2) Die zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen nach Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe a werden in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur oder durch eine Habilitation erbracht; im Übrigen durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen im Rahmen einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in der Wirtschaft oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- oder Ausland. Satz 1 gilt nur bei der Berufung in ein erstes Professorenamt. Die Qualität der für die Besetzung einer Professur erforderlichen zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen wird ausschließlich und umfassend in Berufungsverfahren bewertet.

(3) Auf eine Stelle, deren Funktionsbezeichnung die Wahrnehmung erziehungswissenschaftlicher oder fachdidaktischer Aufgaben in der Lehrerbildung vorsieht, soll nur berufen werden, wer eine dreijährige Schulpraxis nachweist. Professorinnen und Professoren an Fachhochschulen müssen die Einstellungsvoraussetzungen nach Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe c erfüllen; in besonders begründeten Ausnahmefällen können solche Professorinnen und Professoren berufen werden, die die Einstellungsvoraussetzungen nach Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe a oder b erfüllen.

(4) Soweit es der Eigenart des Faches und den Anforderungen der Stelle entspricht, kann abweichend von Absatz 1 Nummer 1 bis 4 und den Absätzen 2 und 3 als Professorin oder Professor auch eingestellt werden, wer hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis und pädagogische Eignung nachweist.

(5) Professorinnen und Professoren mit ärztlichen, zahnärztlichen oder tierärztlichen Aufgaben müssen zusätzlich die Anerkennung als Fachärztin oder Facharzt nachweisen, soweit für das betreffende Fachgebiet im Geltungsbereich dieses Gesetzes eine entsprechende Weiterbildung vorgesehen ist.

Medienreferent (w/m/d), Teilzeit, befristet

In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Medienreferent (w/m/d)

befristet für die Dauer von zwei Jahren, in Teilzeit mit 30 Stunden pro Woche, zu besetzen. Die befristete Stelle ist mit einer Bewerberin oder einem Bewerber, die/der bisher nicht beim Arbeitgeber Land Mecklenburg-Vorpommern beschäftigt war, zu besetzen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • die Betreuung und Pflege des Webauftritts der Fakultät für Ingenieurwissenschaften,
  • die Organisation, Koordination und redaktionelle Aufbereitung der Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät,
  • die Erstellung von Werbematerialien und die Organisation von Veranstaltungen sowie
  • Kontaktpflege zu öffentlichen Einrichtungen und Berufs- und Interessenverbänden.

Ihre Voraussetzungen:

Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und verfügen über einschlägige Berufserfahrungen in Webdesign und Webprogrammierung unter Content-Managementsystemen sowie in Grafikdesign und Werbung. Fundierte Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere in Englisch in Wort und Schrift und vorzugsweise einer weiteren Fremdsprache werden vorausgesetzt.

Sie haben ein sicheres Auftreten, sind kreativ, teamfähig, flexibel, arbeiten selbständig, zielorientiert und mit Weitblick und besitzen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Verhandlungsgeschick. Sie sind ein Organisationstalent und verfügen über die Fähigkeit zur konzeptionellen und interdisziplinären Zusammenarbeit. Wir erwarten Zuverlässigkeit und Freundlichkeit auch im Umgang mit MitarbeiterInnen, Studierenden und Dritten.

Es erwartet Sie ein umfangreiches Aufgabengebiet in einem teamorientierten Hochschulumfeld und ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz.

Das Entgelt richtet sich bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Hochschule Wismar ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als Familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.
Bewerbungskosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 06.03.2020 an die  
Vertrauliche Personalsache
Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Stichwort: Medien
Frau Buhr-Schultz
PF 1210
23952 Wismar

oder per E-Mail als ein pdf-Dokument an personalabteilung@hs-wismar.de

Chemielaborant (w/m/d), Teilzeit, befristet

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke, innovative und international ausgerichtete Hochschule mit einer langjährigen akademischen Tradition. Durch die besondere Förderung interdisziplinärer Projekte bietet unsere Hochschule eine optimale Basis für innovative Forschung und Lehre. Die Hansestadt Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe, unmittelbar an der Ostsee und liegt in einer landschaftlich reizvollen Region.

In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, am Bereich Bauingenieurwesen, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Chemielaborant (w/m/d)

in Teilzeit mit 20 Stunden/Woche zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31.08.2021 befristet und kann nur mit einem Bewerber/einer Bewerberin besetzt werden, der bisher nicht beim Arbeitgeber Land MV beschäftigt gewesen ist.

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • die Organisation des Laborbetriebs sowie probenpräparative Arbeiten und Messungen in den Laboren Metallografie/Petrografie und Autoklavierte Baustoffe sowie im Labor für instrumentelle Baustoffanalytik des Fachgebiets
  • die technische und organisatorische Vorbereitung von Lehrveranstaltungen und die Durchführung von Übungen und Praktika für Studierende von Bachelor- und Masterstudiengängen; die Anleitung von Studierenden bei der Durchführung laborexperimenteller Untersuchungen im Zuge von Beleg-, Bachelor- und Master-Arbeiten,
  • die Durchführung von Laborversuchen nach einschlägigen Prüfvorschriften (Richtlinien, Normen) im Rahmen der anwendungsorientierten Forschung.

Ihre Voraussetzungen:
Sie besitzen eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Chemielaborant/-in oder einer artverwandten Fachrichtung und verfügen idealerweise über mehrjährige praktische Erfahrung in der Baustoffanalytik und Baustoffprüftechnik einschließlich der Anwendung von Normen.
Sie verfügen über fundiertes Fachwissen, auch in der Materialkunde der mineralischen Baustoffe. Sie haben Erfahrungen im Umgang mit modernen Methoden der instrumentellen (Gefüge-)Analytik, wie der Mikroskopie, der Röntgendiffraktometrie, der Röntgenspektrometrie oder der Molekülspektroskopie und der Thermischen Analyse.  

Sie haben ein sicheres Auftreten, sind teamfähig, flexibel, sorgfältig und arbeiten selbständig, verfügen über ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sowie Eigeninitiative. Wir erwarten Zuverlässigkeit und Freundlichkeit auch im Umgang mit MitarbeiterInnen, Studierenden und Dritten.

Es erwarten Sie ein umfangreiches Aufgabengebiet in einem teamorientierten Hochschulumfeld und ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz.

Das Entgelt richtet sich bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 7 TV-L.

Die Hochschule Wismar ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als Familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die Hochschule Wismar strebt einen höheren Anteil von Frauen in Bereichen an, in denen Frauen unterpräsentiert sind. Qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben und werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.
Bewerbungskosten werden von der Hochschule Wismar nicht übernommen, dies gilt auch für evtl. Vorstellungsgespräche.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15.03.2020 an die  

Hochschule Wismar
University of Applied Sciences
Technology, Business and Design
Stichwort: BIW
Frau Buhr-Schultz
PF 1210
23952 Wismar

oder per E-Mail als ein pdf-Dokument an personalabteilung@hs-wismar.de

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Personalleiterin