Hochschulsport

Wintersemester 2021/22

Die Vorbereitungen für den Hochschulsport laufen über die Sportbeauftragte und werden derzeit mit den Trainerinnen und Trainern analog zu den Corona-Regeln im Vereinssport abgestimmt.Voraussichtlich beginnt der Hochschulsport in der zweiten Woche ab 20.9.2021.

Stand: 13.9.2021

Grundsätze für den Hochschulsportbetrieb

Für alle Kurse des Hochschulsports gelten grundsätzlich die Regelungen des Corona-Hygieneplans und die Corona-Teststrategie der Hochschule Wismar in Verbindung mit den Regelungen der Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern (Corona-LVO M-V) vom 23. April 2021 Anlage 21 Auflagen für den vereinsbasierten Sportbetrieb. Wettkampfbetrieb ist nicht vorgesehen.

Dies ist ein veranstaltungs- und sportartspezifisches Hygiene- und Sicherheitskonzept, welches umzusetzen und auf Anforderung der gemäß § 2 Absatz 1 des Infektionsschutzausführungsgesetzes zuständigen Gesundheitsbehörde des Landkreises Nordwestmecklenburg vorzulegen ist.

  • Der Zugang wird nur zum Training gestattet, Wettkämpfe, Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen.
  • Für die Teilnahme am Training gilt die Hochschul-3G-Regel.
  • Im Gebäude bis zur Einnahme des Platzes wird von Allen der Mund-Nase-Schutz (MNS) getragen.
  • Für Trainerinnen und Trainer wird das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes durchgehend empfohlen.
  • Personen, die coronatypische Symptome und/oder Fieber haben, dürfen die Sporträume nicht betreten und an den Angeboten des Hochschulsports nicht in Präsenz teilnehmen.

Für die Reinigung der Halle und die Bereitstellung von Seife, Händedesinfektionsmitteln und Einmalhandtüchern ist das Hallenpersonal verantwortlich. Die Duschen und Umkleideräume bleiben geschlossen. Vor jeder Trainingseinheit wird die Sporthalle/der Übungsraum gründlich gelüftet.

Verantwortlich für die Einhaltung der Regeln, sowie die Führung und Aufbewahrung von Anwesenheitslisten ist der jeweilige Übungsleiter. Alle Sportlerinnen und Sportler werden bei erstmaliger Teilnahme an einem Kurs belehrt und bestätigen dies durch ihre Unterschrift. Bei Sportangeboten ohne verantwortliche Übungsleitung übernimmt das Hallenpersonal in Absprache mit der Sportbeauftragten die Registrierung der Teilnehmer und achtet auf die Einhaltung der Hygieneregeln.

Die Übungsleitungen können in Absprache mit der Sportbeauftragten für ihren jeweiligen Kurs die Regeln verschärfen. Sportlerinnen oder Sportler, die sich nicht an die Regeln halten, können von der Übungsleitung vom Training ausgeschlossen werden.

Stand: 13.9.2021

Kontaktpersonennachverfolgung bei Infektionen mit SARS CoV-2

SCHRITT 1

Vor dem Eintreten in die Sporthalle soll am Halleneingang die Erfassung aller Personen in elektronischer Form hochschuleinheitlich mittels Darfichrein-QR_Code erfolgen. Dabei werden auch die 3G abgefragt. Personen, die sich einzutragen haben, sind verpflichtet, vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu den Daten zu machen. Nach vollständiger Beantwortung wird ein digitales Ticket erstellt. Ohne Ticket kein Eintritt.

Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern oder unvollständige oder falsche Angaben machen, sind von der Tätigkeit beziehungsweise der Inanspruchnahme der Leistung auszuschließen.

Stand: 13.9.2021

 

SCHRITT 2

Da in der Halle parallel Sportbetrieb in verschiedenen Bereichen stattfindet, ist zusätzlich eine genaue Erfassung der Trainingsgruppen erforderlich. Der für den Sportbetrieb Verantwortliche hat bei jedem Training eine Anwesenheitsliste über die Teilnehmenden zu führen:

  • Vor- und Familienname,
  • vollständige Anschrift,
  • Telefonnummer und
  • Zeitraum der Anwesenheit.

Der für den Sportbetrieb Verantwortliche hat die Anwesenheitsliste so zu führen und aufzubewahren, dass sie anderen Personen nicht zugänglich ist. Er hat die Anwesenheitsliste für die Dauer von vier Wochen aufzubewahren und auf Verlangen der gemäß § 2 Absatz 1 des Infektionsschutzausführungsgesetzes zuständigen Gesundheitsbehörde vollständig vorzulegen. Soweit die Anwesenheitsliste dieser nicht vorgelegt worden ist oder noch vorzulegen ist, ist die Anwesenheitsliste unverzüglich nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist zu vernichten.

Die Personen, die sich in die Anwesenheitsliste einzutragen haben, sind verpflichtet, vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu den Daten zu machen. Die oder der zur Datenerhebung Verpflichtete hat zu prüfen, ob die angegebenen Kontaktdaten vollständig sind und ob diese offenkundig falsche Angaben enthalten (Plausibilitätsprüfung).

Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern oder unvollständige oder falsche Angaben machen, sind von der Tätigkeit beziehungsweise der Inanspruchnahme der Leistung auszuschließen.

Stand: 13.9.2021

 

Kursspezifische Details zur Ergänzung

Die Hygieneregeln für den Sportbetrieb sind zwingend einzuhalten. Darüber hinaus dienen die auf den Internetseiten des Deutschen Olympischen Sportbundes (https://www.dosb.de/medienservice/coronavirus) veröffentlichten Leitplanken und Hygienekonzepte sowie die fortgeschriebenen sportartspezifischen Empfehlungen der jeweiligen Sportfachverbände als Handlungsgrundlage für das Training.

Stand: 13.9.2021

Kutterpullen

Kutterpullen

Wo Abstände nicht eingehalten werden können, muss eine MNS getragen werden.

Übungsleitung: Georg Kuhnert

Stand: 13.9.2021

Yoga

Yoga

Solange die Witterung es zulässt, findet der Kurs unter freiem Himmel statt.

Der Kurs wird auf 20 Teilnehmende begrenzt, weitere Interessierte können online teilnehmen.

Für die Kurse im Raum gilt:

  • Alle Teilnehmenden nutzen eigene Matten.
  • Der Mindestabstand  zwischen den Matten beträgt 1,50m.
  • Die MNS darf erst auf der eigenen Matte mit Beginn des Kurses abgenommen werden.
  • Es erfolgt keine direkte Ansprache durch die Übungsleiterin.

Übungsleitung: Gurinder Jeet Kour

Stand: 13.9.2021

 

Ultimate Frisbee

Wenn es das Wetter es erlaubt wird draußen trainiert. Hauptsächlich findet sportartunspezifisches Training statt, bei dem Ausdauer und Athletik trainiert werden.

  • Laufwege werden bei linearen Bewegungen klar definiert.
  • Wurf- und Fangübungen sind nur zu zweit möglich.
  • Frisbeescheiben werden desinfiziert.

Übungsleitung: Jana Kowalski

Stand: 13.9.2021

Judo und Brazilian Jiu Jitsu

Es kann kein Kampfsportspezifisches Training stattfinden. Es können Ausdauer, Athletik und Koordination im Fokus stehen.

  • Matten müssen desinfiziert werden und dürfen nur von einem Sportler mit 2 m Abstand zum Nebenmann genutzt werden.
  • Bewegungsübungen dürfen nur linear mit klar definierten Laufwegen erfolgen.

Übungsleitung:
BJJ: Carmen Jahnke-Cregan
Judo: Sven Koehncke

Stand: 13.9.2021

Swing

Der Kurs wird auf 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt.

Es tanzen nur feste Paare. Jedes Paar tanzt in einem fest abgegrenzten und auf dem Boden markiertem Bereich, um Abstand zu den anderen Paaren zu behalten.

Übungsleitung: Moritz Koppmann

Stand: 13.9.2021

Badminton und Tischtennis

Diese beiden Angebote finden ohne verantwortliche Übungsleitung statt. Für das Führen der Listen und die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln ist das Hallenpersonal in Absprache mit der Sportbeauftragten der Hochschule verantwortlich.

  • Es wird nur mit eigenen Schlägern und desinfizierten Bällen/ Federbällen gespielt.
  • Die einzelnen Spielfelder sind durch Netze voneinander abzugrenzen, so dass Kontakte zum Nachbarspielfeld vermieden werden können.

Frau Kaffka von der Sporthalle übernimmt die Registrierung und Aufsicht.

Stand: 13.9.2021

Fitnessboxen

Aus gesundheitlichen Gründen lässt der Übungsleiter für seinen Kurs nur geimpfte und genesene (2G) Sportler zu. Die Teilnehmerzahl wird auf 15 begrenzt, es ist eine Anmeldung erforderlich. Allgemeinathletische Übungen erfolgen mit 1,5m Abstand, Partnerübungen erfolgen in fest definierten, nicht wechselnden Konstellationen.

Übungsleiter: Robin Grindemann

Stand: 13.9.2021

Basketball, Fußball, Volleyball

Mannschaftssportarten finden ab „Inzidenz-Ampel orange“ generell nicht statt. Damit ist die risikogewichtete Stufenkarte gemeint. Sie berücksichtigt zusätzlich die "Auslastung der Intensivstationen" in den Krankenhäusern in M-V und die "7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierten". Die Einstufung des Infektionsgeschehens nimmt das LAGuS täglich vor.

Bei niedrigeren Inzidenzen gilt die 3G-Regel und die Teilnehmerzahl wird auf 12 begrenzt.

Übungsleitung:
Fußball - Fouad Bouharna
Basketball - Kiana Schneider
Volleyball - Frau Kaffka von der Sporthalle übernimmt die Registrierung und Aufsicht

Stand: 13.9.2021

Kraftsport

Die Nutzung der Geräte ist nur möglich, solange das Hallenpersonal vor Ort ist.

Es dürfen nur drei Sportler gleichzeitig trainieren.

Jeder Sportler und jede Sportlerin ist für die Desinfektion des Gerätes selbst verantwortlich.

Stand: 13.9.2021

Vereinssport des ASV Grün Weiß e.V.

Die Corona-Regeln für den Vereinssport können für die Hochschul-Sporthalle und im Freien angewendet werden.

Vereinssport kann in der Sporthalle oder draußen stattfinden, jedoch nicht in anderen Räumen der Hochschule. Seit 1. Juni 2021 gelten folgende Regeln für den Vereinssport für alle Sportarten:

  • der vereinsbasierte Trainingsbetrieb in allen Sportarten und für alle Altersgruppen in öffentlichen Sportanlagen in einer Gruppenstärke von bis zu 15 Personen einschließlich Anleitungsperson ist zulässig,
  • der vereinsbasierte Trainingsbetrieb auf Sportaußenanlagen bis zu einer Gruppenstärke von bis zu 25 Personen einschließlich Anleitungsperson ist zulässig,
  • die Dokumentation zur Kontaktnachverfolgung ist verpflichtend. Genutzt werden kann in elektronischer Form die Darf-ich-rein-App oder landeseinheitlich die LUCA-App (Ausdruck wird im Eingangsbereich bereit gestellt)
  • Der Sportbetrieb mit Zuschauenden ist unzulässig.
  • Teilnehme benötigen einen attestierten negativen Schnelltest oder müssen sich unter Aufsicht der Trainingsleitung selbst testen. Masken und Testkits werden nicht vom Verein oder der Hochschule gestellt.
  • Schulkinder sind von der Testung befreit, wenn sie zweimal wöchentlich für den Schulbesuch getestet wurden. Kinder, deren Eltern die Schultestung verweigern, sind vom Vereinssport ausgeschlossen.
  • Vollständig Geimpfte und Genesene sind von der Testung befreit.

Die ergänzenden Regeln für die einzelnen Sportbereiche werden jeweils von den Kurs- und Übungsleiterinnen und -leitern zusammen gestellt und akualisiert.
Masken und Tests werden nicht von der Hochschule gestellt, sondern sind im Verein zu regeln. Jede Trainingsleiterin und jeder Trainingsleiter ist für die Einhaltung der Hygieneregeln und für die Umsetzung der Auflagen für den Individualsport und Sport in Gruppen verantwortlich.

Corona-Landesverordnung (Anlage 21 - Auflagen für den vereinsbasierten Sportbetrieb)

Überprüft am: 26.8.2021