Zertifikatsübergabe 2018 mit John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung; Dr. Bärbel Miemietz Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Hochschule Hannover; Dr. Meike Quaas, Kanzlerin der Hochschule Wismar; Prof. Dr. Regina Möller, Vizepräsidentin für Studienangelegenheiten, Gleichstellung und Diversität an der Universität Erfurt und Oliver Schmitz, Geschäftsführer berufundfamilie (v.l.n.r.) (Quelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras)

audit familiengerechte Hochschule

Um die familienorientierte Studien- und Personalpolitik strategisch zu verankern, nutzt unsere Hochschule bereits seit 2004 das bekannte audit familiengerechte hochschule und erhielt als erste ostdeutsche Hochschule das Grundzertifikat Familiengerechte Hochschule (siehe auch: Chronologie). Im Jahr 2008 durchlief die Hochschule Wismar erfolgreich die Re-Auditierung und setzte Meilensteine mit der Vereinbarung von 30 ehrgeizigen Zielvereinbarungen.

Im Oktober 2017 konnte bereits zum fünften Mal die Zertifizierung bestätigt werden. Die Auszeichnung verstärkt das Engagement zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Studium, Wissenschaft, Beruf und Familie sowie der Gleichstellungsbemühungen an der Hochschule Wismar.

Autorin: Dr. Elisabeth Mantl, zertifizierte Auditorin für das audit familiengerechte Hochschule

Gründe zur Auditierung

  • Reaktion auf den demografischen Wandel und die hohe Kinderlosigkeit unter Akademikern
  • außerfachliche Positionierung der Hochschule
  • Wertschätzung der Qualitäten und Fähigkeiten der CampusEltern

Nutzen der Bemühungen

  • Akquise von neuen Studenten und Mitarbeitern mit Kindern, die meist eine hohe Leistungsbereitschaft zeigen
  • Gleichstellung der Studierenden und Beschäftigten mit und ohne Familie
  • Impulsgebung und Vorbildwirkung für Unternehmen der Region

Kontakt

Haus 21, 2. OG

Audit Familiengerechte Hochschule

Um das Dokument herunterladen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

zum Login »