Studienfachberatung Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik, Master

Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik, Master

Oops, an error occurred! Code: 20211015185711ef6d0558

Kurzbeschreibung

Der Master-Studiengang "Maschinenbau / Verfahrens- und Energietechnik“ richtet sich an Absolventinnen und Absolventen von Diplom- oder Bachelorstudiengängen des Maschinenbaus, der Verfahrens- oder Umwelttechnik und artverwandten ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen (z.B. Wirtschaftsingenieurwesen, Energietechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Anlagen- und Versorgungstechnik, Bauingenieurwesen, Biotechnologie), die sich ihren individuellen Interessen gemäß in einer der Vertiefungsrichtungen

•    Konstruktion/Entwicklung
•    Werkstofftechnik
•    Produktionstechnik
•    Energietechnik / Effiziente Energiesysteme
•    Verfahrens-und Energietechnik

spezielle Kenntnisse aneignen und damit den akademischen Grad "Master of Engineering" erwerben wollen.
Der Master-Studiengang vertieft das Methodenwissen auf mathematisch-naturwissenschaftlichem und technischem Gebiet mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Entwicklung und Anwendung zukunftsweisender Technologien und Verfahren. Über die Vertiefungsrichtungen hinaus können sich die Studierenden aus einem umfangreichen Wahlfachkatalog weitere Module ganz nach ihren persönlichen Neigungen und Interessen, betrieblichen Erfordernissen oder der Arbeitsmarktlage zusammenstellen.

Berufsbild

Den Absolventinnen und Absolventen unseres Master-Studienganges „Maschinenbau/Verfahrens- und Energietechnik“ bieten sich attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten in allen Bereichen der produzierenden und verarbeitenden Industrie, insbesondere in den Bereichen Entwicklung und Konstruktion, in der Fahrzeug- und Luftfahrtindustrie, im Schiffsbau und im Apparate- und Anlagenbau, in der Energie- und Stoffstromwirtschaft, aber auch in artverwandten Branchen wie der Medizintechnik, in Planungs- und Projektierungsbüros, in Wirtschafts- und Berufsverbänden, in Forschung und Lehre, in Überwachungsbehörden, im öffentlichen Dienst und nicht zuletzt als selbstständiger Unternehmer.

Das Einsatzfeld ist breit gefächert:

•    höheres Management
•    Forschung und Entwicklung
•    Planung und Projektierung
•    Konstruktion und Erprobung
•    Produktionsplanung und -überwachung
•    Verfahrensentwicklung
•    Apparate- und Anlagenbau
•    Anlagenbetrieb
•    Arbeitsvorbereitung und Fertigung
•    Qualitätssicherung
•    Instandhaltung
•    Service
•    Anwendungsberatung
•    Vertrieb