11. Firmenkontaktbörse mit Rekordbeteiligung

Die 11. Firmenkontaktbörse wurde gemeinsam (von links) vom Rektor der Hochschule Wismar, Prof. Dr. jur. Bodo Wiegand-Hoffmeister, vom Geschäftsbereichsleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung, Innovation und Umwelt der IHK zu Schwerin, Klaus Uwe Scheifler, dem Chef der Schweriner Arbeitsagentur, Guntram Sydow, der Christina Kralisch von MV4You und der Geschäftsführerin des RSI, Regina Krause, eröffnet.
Quelle: Hochschule Wismar/L. Brune
An 93 Ständen informierten Firmenvertreter während der 11. Firmenkontaktbörse Studierende der Hochschule Wismar über Stellen- sowie Praktikumsangebote und mögliche Abschlussarbeitsthemen.
Quelle: Hochschule Wismar/L. Brune
Während der 11. Firmenkontaktbörse: Unternehmensvertreter stellen sich in Interviews vor.
Quelle: Hochschule Wismar/L. Brune
Studierende der Hochschule Wismar nutzen die Angebote der 11. Firmenkontaktbörse
Quelle: Hochschule Wismar/L. Brune

(Wismar) Am Mittwoch, dem 23. Mai 2019, fand zum elften Mal die Firmenkontaktbörse StuWi (Studierende treffen Wirtschaft) auf dem Campus der Hochschule Wismar statt. 93 Firmen präsentierten sich rund 700 interessierten Studierenden im Rahmen eines bunten Programms, auf dem neben den persönlichen Gesprächen zum Beispiel auch Fachvorträge von Unternehmensvertretern oder Bewerbungstipps standen. Ein neues Element war ein spezielles Beratungsangebot für ausländische Studierende: „International career day“.


Gestiegene Firmennachfragen auch nach internationalen Fachkräften

„Bereits im Januar konnten aus Kapazitätsgründen keine neuen Teilnahmezusagen an interessierte Firmen gegeben werden“, so Regina Krause, Geschäftsführerin des Robert-Schmidt-Instituts (RSI) der Hochschule Wismar. Das Institut für interdisziplinäre Kompetenzentwicklung organisiert seit elf Jahren dieses zentrale Ereignis zur Karriereunterstützung der Wismarer Studierenden mit der direkten Kontaktaufnahme zu Unternehmen. Schon vor sechs Jahren wurde die Veranstaltung auf das zentrale Freigelände in der Mitte des Campus verlegt und die Ausstellungsfläche durch Zelte vergrößert. In diesem Jahr kamen weitere Flächen dazu, das Angebot an Fachvorträgen wurde erweitert und ein Spezialangebot für ausländische Studierende neu aufgenommen. Damit hat das RSI gemeinsam mit dem Welcome-Service-Center in Wismar und dem Jobportal „mv4you“ vor allem auf die zunehmende Nachfrage der Firmen, die dringend Fachkräfte benötigen, aber auch auf das gestiegene Interesse von Studierenden reagiert, die in englischsprachigen Studiengängen eingeschrieben sind.


Buntes Programm mit umfassender regionaler Unterstützung

Auf der Firmenkontaktbörse können Studierende ein passendes Unternehmen für den Berufseinstieg ebenso finden wie einen Praktikumsplatz oder den Praxispartner für die Abschlussarbeit. Die Firmen wiederum können sich vor Ort über weitere Leistungen des RSI informieren, die ihnen zum Beispiel die Mitgestaltung der Ausbildung ermöglichen und über die Firmenkontaktbörse hinaus die Fachkräftegewinnung unterstützen. Bei den Studierenden sind Tipps für die Bewerbung, der Bewerbungsunterlagencheck über die Kompetenz- und Profilanalyse, Praktikumsplatz bis zur individuellen Beratung bei der Planung des Berufseinstiegs gefragt.

Die Organisation der StuWi wird seit vielen Jahren durch die IHK zu Schwerin und die Bundesagentur für Arbeit unterstützt.

Alle teilnehmenden Firmen sowie das Programm und weitere Informationen sind bereitgestellt auf der Website www.hs-wismar.de/stuwi.


Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an
Judith Reichelt
Telefon: 03841 753-76 95
E-Mail: judith.reichelt@hs-wismar.de

 


Zurück zu allen Meldungen