Interkulturelle Vernetzung

Leben und arbeiten in Deutschland

Das Projekt Bildungsberatung – Integration und qualifizierte Zuwanderung als Beitrag zur Fachkräftesicherung wird im Rahmen des Förderprogramms IQ – Integration durch Qualifizierung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Kontakt

Das Förderprojekt Bildungsberatung - Integration und qualifizierte Zuwanderung als Beitrag zur Fachkräftesicherung ist Teil des bundesweiten Förderprogramms Integration durch Qualifizierung (IQ), welches die Arbeitsmarktchancen von Migranten in Deutschland verbessert.

Innerhalb des IQ Netzwerks MV und in engen Zusammenarbeit mit dem Robert-Schmidt-Institut der Hochschule Wismar unterstützt das Förderprojekt ausländische Studierende beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt.

Das IQ Netzwerk MV bietet dazu flächendeckende Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Ratsuchende mit ausländischen Qualifikationen an, entwickelt bedarfsorientiert Anpassungsqualifizierungen und setzt diese um. Darüber Hinaus bietet es kostenlos interkulturelle Schulungen an. 

Hauptstandorte der IQ Teilprojekte

Sensibilisierung ausländischer Studierende deutscher Hochschulen für den Arbeitsmarkt

In der bisherigen Arbeit des Robert-Schmidt-Instituts der Hochschule Wismar hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, die ausländischen Studierenden nicht erst zum Zeitpunkt ihres Abschlusses, sondern frühzeitig anzusprechen und durch die Beratungsarbeit zu unterstützen. Insbesondere zu Beginn des Studiums treten viele Unsicherheiten und Fragestellungen auf, v.a. hinsichtlich der Verbindung von Studium und Sicherung des Lebensunterhalt, zusätzlichen Praktika und den gesetzlichen Regelungen hierzu.

Das IQ-Projekt Bildungsberatung - Integration und qualifizierte Zuwanderung als Beitrag zur Fachkräftesicherung unterstützt ausländische Studierende beim Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt. Beratung in der fortgeschrittenen Phase des Studiums sind vielfach geprägt von Fragen zur Praktikumssuche bzw. Arbeitssuche in Kombination mit aufenthaltsrechtlichen Fragen und dazugehörenden Fragen um das Bewerbungsverfahren. 

Bei Fragen rund um das Thema Leben und Arbeiten in Deutschland steht Ihnen das Team des RSI gern zur Seite, mit praktischen Informationen zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg und die Arbeitssuche, sowie mit konkreter Hilfestellungen für die Bewerbungsprozesse in Deutschland.

Unser Service

Leben und arbeiten in Deutschland

In Deutschland ist es notwendig, dass Studierende sich während des Studiums mit der Berufswelt auseinandersetzen. Dazu gehört, schon im Studium relevante Praxiserfahrungen in der eigenen Fachrichtung zu sammeln, damit diese nach dem Studium reibungslos in die Arbeitswelt eingebunden werden können. 

In Deutschland stehen ausländische Studierende oder Absolventen einer deutschen Hochschule vor verschiedenen Herausforderungen, wenn es um Praxisnahe Erfahrungen und Arbeiten während und nach dem Studium geht. Deshalb bieten wir Unterstützung bei relevanten Fragen zu arbeitsrechtlichen und aufenthaltsrechtlichen Regelungen und zu Themen wie Sozialabgaben, Steuern und Arbeitsrecht.

Wir beraten Sie gern. Setzen Sie sich in Kontakt mit uns und vereinbaren Sie ein individuelles Gespräch.

Erfahre mehr über das Thema hier

Bewerbungsberatung für ausländische Studierende und Absolventen der Hochschule Wismar

Die Bewerbungsunterlagen sind der erste Eindruck, welchen man bei einem Unternehmen hinterlässt. Dadurch gibt man die erste Arbeitsprobe ab. Davon hängt es ab, ob man für einen Vorstellungsgespräch eingeladen wird und man einen Schritt näher zum Job kommt. 

Ausländische Studierende und Absolventen stehen vor besonderen Herausforderungen beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt, dann bieten wir Ihnen Unterstützung dabei.

Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie dabei, Ihren Berufseinstieg effektiv zu gestalten. Gemeinsam prüfen wir Ihre Bewerbungsunterlagen und erstellen einen individuellen Handlungsplan. Wir bieten Check und Optimierung von schriftlichen Bewerbungsunterlagen in Deutsch und Englisch.

Ihre Bewerbungsunterlagen sind für die Bewerbungsberatung zu Ihrer Optimierung notwendig, um die Chancen auf den von Ihnen angestrebten Job dadurch zu steigern.

Erhalte weitere Tipps hier

Deutschlandstipendium an der Hochschule Wismar

Zum Wintersemester 2015/16 fördert die Hochschule Wismar mit dem Deutschlandstipendium schon zum vierten Mal besonders begabte und leitstungsfähige Studierende. 

Für das Studienjahr 2015/16 mit Beginn des 01.09.2015 sind

 

 

  • ein ungebundenes Stipendium, für Studierende aller Fakultäten,
  • ein fachgebundenes Stipendium für die Fakultät Gestaltung für Studierende des Master-Fernstudiengangs Integrative StadtLand – Entwicklung,
  • ein fachgebundenes Stipendium für die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, für Studierende des Bachelor-Fernstudiengangs Sportmanagement,
  • ein fachgebundenes Stipendium für die Fakultät für Ingenieurwissenschaften, für Studierende der Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Multitmediatechnik 
  • und zwei fachgebundene Stipendien für die Fakultät für Ingenieurwissenschaften, für Studierende aller Bereiche der Fakultät ausgeschrieben.

Die Ausschreibungsfrist endet am 26. Juni 2015.

Ein Migrationshintergrund ist eins der Auswahlkriterien für das Deutschlandstipendium an der Hochschule Wismar.

Weitere Kriterien und Informationen, sowie die Ausschreibung und das Antragsformular finden Sie hier!

Teilanerkennung von Studienabschlüsse aus dem Ausland und ergänzenden Qualifikationen

Das Robert-Smidt-Institut der Hochschule Wismar, zusammen mit seinen Partnern des IQ-Netzwerk MV, beraten Sie gern zu Anerkennungsmöglichkeiten und -zuständigkeiten in der Region.