Interne Studiengangsakkreditierung

Durch die Implementierung des Qualitätsmanagementsystems und dessen Zertifzierung durch die Systemakkreditierung ist es der Hochschule Wismar möglich, alle Studiengänge intern zu akkreditieren. Somit entfällt eine Begutachtung der Studiengänge durch eine Akkreditierungsagentur in Form von Progammakkreditierungen. Die interne Akkreditierung wird nun von der Hochschule Wismar selbst gesteuert, auch wenn eine externe Begutachtung durch eine Gutachtergruppe erfolgen muss. Die für die Akkreditierung notwendigen internen Evaluationen und externen Begutachtungen erfolgen für alle Studiengänge nach einem festgelegten Zeitplan.

Als rechtliche Grundlage für die interne und externe Akkreditierung ist die Musterrechtsverordnung gemäß Artikel 4 Absätze 1 bis 4 des Studienakkreditierungsstaatsvertrag mit Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.12.2017 zu beachten.

Der Vorgang der internen Akkreditierung beinhaltet die Überprüfung und Weiterentwicklung der Qualität von Studium und Lehre in den einzelnen Studiengängen. Diese erfolgt über die implementierten Evaluationsmaßnahmen und die Erfassung von Kennzahlen. Aus den erhobenen und bewerteten Informationen werden Handlungsempfehlungen abgeleitet. Des Weiteren findet eine Dokumentation der Studiengangsentwicklung statt. Hier werden Änderungen am Studiengang festgehalten und die Weiterentwicklung dokumentiert.

Auf Grundlage der internen Akkredierungsberichte trifft das Rektorat in Verbindung mit der Einschätzung der externen Gutachtergruppe die Akkreditierungsentscheidung für den jeweiligen Studiengang. Der Studiengang kann ohne oder mit Auflagen akkreditiert oder aber auch nicht akkreditiert werden. Eine Aussetzung des Verfahrens für eineinhalb Jahre ist ebenfalls möglich, wenn davon ausgegangen werden kann, dass die Auflagen nicht innerhalb der 9-Monatsfrist erfüllt werden können.

Die interne Akkreditierung ist auf 6 Jahre befristet. Die Akkreditierungsberichte werden auf den Internetseiten des Akkreditierungsrates veröffentlicht.

Die Regelungen für die interne Akkreditierung ist in der Ordnung für Qualität in Lehre und Studium sowie in der Richtlinie zur Reakkreditierung von Studiengängen festgehalten.