Evaluationen

Im Rahmen der Qualitätssicherung für Studium und Lehre wurden unterschiedliche Evaluationen erarbeitet und Verfahren implementiert, um die gewonnenen Daten zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre zu nutzen.

Den rechtlichen Rahmen für die unterschiedlichen Evaluationen und den darauf folgenden Maßnahmen bildet die Ordnung für Qualität in Lehre und Studium mit den dazugehörigen Richtlinien.
Die Befragungen werden mit Hilfe des automatisierten Evaluationssystems 'EvaSys' der Electric Paper Evaluationssysteme GmbH erstellt und können papierbasiert bzw. online, mithilfe einer Schnittstelle direkt über Stud.IP oder "online-in-Präsenz" durchgeführt werden.

Die Befragungen, welche wir an der Hochschule Wismar regelmäßig durchführen, werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Studentische Lehrveranstaltungsevaluation

Wesentliches Instrument zur Steuerung und Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre sind studentische Lehrveranstaltungsevaluationen. Diese Befragungen werden an jeder Fakultät alle drei Semester durchgeführt. Dabei werden in jedem Semester jeweils alle Lehrveranstaltungen einer der drei Fakultäten evaluiert.

Mit Hilfe der Lehrveranstaltungsevaluation werden Einschätzungen der Studierenden zur inhaltlichen und didaktischen Qualität der jeweiligen Lehrveranstaltung sowie zur subjektiven Zufriedenheit mit der Veranstaltung erfasst. Die Lehrenden erhalten individuelle Rückmeldungen, die sie nutzen können, um die Bedürfnisse der Studierenden zu erkennen, die Qualität und Wirkung ihrer Lehrveranstaltung zu reflektieren und gegebenenfalls Veränderungen vorzunehmen.

Durchgeführt wird die Lehrveranstaltungsevaluation gegen Ende der Vorlesungszeit. Die Ergebnisse der Befragung sollen in einer der letzten Veranstaltungen mit den Studierenden besprochen werden, um so einen gemeinsamen Reflexionsprozess anzuregen.

Erstsemesterbefragung

In den Studieneinführungstagen zu Beginn des Wintersemesters führt die Stabstelle Qualitätsmanagement für Studium und Lehre der Hochschule Wismar die Erstsemesterbefragungen durch. Befragt werden alle neu immatrikulierten Erstsemestler.

Die Befragung dient der Ermittlung und Verbesserung der Qualität der zentralen Informations- und Beratungsangebote, die Studieninteressierte im Zuge ihrer Studienwahlentscheidung genutzt haben.

Studierendenbefragung

Um detaillierte Rückmeldungen zur Zufriedenheit der Studierenden mit der Gesamtsituation rund um ihr Studium zu erhalten, wird alle drei Jahre diese hochschulweite Zufriedenheitsbefragung durchgeführt. Die Ergebnisse liefern wertvolle Hinweise für mögliche Verbesserungen der Studiensituation.

Erfasst werden dabei Daten zur persönlichen Situation der Studierenden, zur Qualität und Studierbarkeit des jeweiligen Studiengangs, zur Zufriedenheit mit dem Studium und mit den Rahmenbedingungen. Weiterhin wird ermittelt, welche Faktoren das Studium aus Sicht der Studierenden erleichtern würden. Den Studierenden wird Raum gegeben, ihre Wünsche und Anregungen zu übermitteln.

Workloadbefragung

Die Workloadbefragung ist die kürzeste aller regulären Befragungen. Hier wird die Arbeitsbelastung der Studierenden in der Lehrveranstaltung erfasst. Die Befragung findet alle drei Semester statt. Dabei werden alle Lehrveranstaltungen einer Fakultät evaluiert.

Durch die Evaluation erhält die Dozentin/der Dozent eine breite Rückmeldung über die subjektive Studienbelastung, sie/er kann die Anforderung der Lehrveranstaltung aus Sicht der Studierenden wahrnehmen und erhält einen tieferen Einblick in deren Lernverhalten. Die Studierenden können hier zudem ihre Wünsche bezüglich des Workloads oder anderer Aspekte der Veranstaltung anonym äußern.

Absolventinnen- und Absolventenbefragung

Ziel der Absolventinnen- und Absolventenbefragung ist die rückblickende Bewertung der im Studium erworbenen Qualifikationen, der Zufriedenheit mit dem Studium, mit den Rahmenbedingungen während des Studiums und mit den genutzten Beratungs- und Betreuungsangeboten. Weiterhin werden Daten zum Übergang in das Berufsleben, zu beruflichen Zielen und zur beruflichen Situation der Absolventinnen und Absolventen erfasst.

Die Ergebnisse dieser Befragung sind für die Weiterentwicklung der Studiengänge der Hochschule Wismar und für die Gewährleistung und Verbesserung der Qualität und der Nutzbarkeit der Beratungs- und Betreuungsangebote an der Hochschule eine wichtige Informationsquelle.

Lehrendenbefragung

Diese Befragung richtet sich an alle Lehrenden, die im Präsenzbereich an der Hochschule tätig sind. Sie findet alle 3 Jahre statt.

Die hier gesammelten Daten liefern wichtige Einblicke in die Lehrsituation der Lehrenden, zur Raumausstattung und Netzwerken, zur Zufriedenheit der Lehrenden mit den Studierenden und Kollegen sowie zu Weiterbildungsbedarfen. Den Lehrenden wird Raum gegeben, um anonym ihre Wünsche und Anregungen zu übermitteln.

Die Ergebnisse der Befragung geben wertvolle Anhaltspunkte, um notwendige Verbesserungen in den Rahmenbedingungen der Lehre zu erkennen und umzusetzen. Darüber hinaus werden die Daten genutzt, um konkrete und passgenaue Angebote zur Fort- und Weiterbildung zu erarbeiten.

Neuberufenenbefragung

Alle neuen Lehrenden der Hochschule führen in ihrem ersten Lehrsemester eine studentische Lehrveranstaltungsevaluation in den von ihnen gehaltenen Veranstaltungen durch. Studierende haben so, ähnlich wie in der regulären Lehrveranstaltungsevaluation, die Möglichkeit, die inhaltliche und didaktische Qualität der Lehrveranstaltung aus ihrer Sicht einzuschätzen und ihre subjektive Zufriedenheit mit der Veranstaltung zu äußern. 

Dadurch erhalten die Lehrenden gleich am Anfang ihrer Lehrtätigkeit individuelle Rückmeldungen, um die Bedürfnisse der Studierenden zu erkennen, die Qualität und Wirkung ihrer Lehrveranstaltung zu reflektieren und um gegebenenfalls Veränderungen vorzunehmen. Weiterhin hilft die Evaluation den Lehrenden, im Rahmen der Fort- und Weiterbildungsangebote für Neuberufene passgenaue Angebote zu finden.

Auch diese Evaluation wird gegen Ende der Vorlesungszeit durchgeführt, so dass die Ergebnisse der Befragung in einer der letzten Veranstaltungen gemeinsam mit den Studierenden besprochen werden können.

weitere Befragungen

Die Stabstelle Qualitätsmanagement für Lehre und Studium führt neben den regulären Befragungen verschiedene weitere Befragungen durch oder hilft unterstützend bei der Erarbeitung, Durchführung und Auswertung. Dabei handelt es sich vorwiegend um Befragungen anderer Einrichtungen und Institutionen der Hochschule sowie studentische Projekte und Studienarbeiten, aber auch um  zusätzliche Lehrveranstaltungsevaluationen auf besonderen Wunsch Lehrender.