Befragungen

Studentische Lehrveranstaltungsbewertungen

Wesentliches Instrument zur Steuerung und Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre bilden studentische Lehrveranstaltungsbewertungen, die von allen Lehrenden der Hochschule Wismar regelmäßig, mindestens alle zwei Jahre, durchgeführt werden sollten.

Mittels der Lehrveranstaltungsbewertungen werden Einschätzungen durch Studierende zur Qualität und Effektivität der jeweilig durchgeführten Lehrveranstaltung sowie zur subjektiven Zufriedenheit mit der jeweiligen Veranstaltung erfasst. Die Lehrenden erhalten damit individuelle Rückmeldungen, die sie nutzen können, um die Qualität ihrer Lehrveranstaltungen weiterhin zu gewährleisten bzw. weiter auszubauen.

Grundlage der studentischen Lehrveranstaltungsbewertungen bilden weitgehend hochschuleinheitliche Fragebögen mit fakultätsspezifischen Ergänzungen, die von der Stabstelle Qualitätsmanagement für Studium & Lehre in Zusammenarbeit mit den Fakultätenvertretern erarbeitet wurden.

Erfasst werden Daten zum Aufbau, zur Organisation und zu den Rahmenbedingen einer Veranstaltung, zur Methodik, Didaktik und Betreuung durch den Lehrenden sowie zum Stoffumfang und Schwierigkeitsgrad der Veranstaltung.

Erstsemesterbefragungen

Zu Beginn eines jeden Studienjahres führt die Stabstelle Qualitätsmanagement für Studium und Lehre der Hochschule Wismar im Rahmen der Immatrikulation Erstsemesterbefragungen durch.

Wesentlicher Untersuchungsgegenstand der Erstsemesterbefragungen ist die Ermittlung der Qualität der zentralen Informations- und Beratungsangebote, die Studieninteressierte im Zuge ihrer Studienwahlentscheidung nutzen. Erhoben werden Daten zur Herkunft, Vorbildung, Nutzung der Informations- und Kontaktmöglichkeiten sowie Daten zur Studienmotivation und Studienwahl.

Vor Beginn des Projektes Qualitätsmanagement für Studium & Lehre wurden Erstsemesterbefragungen vom Dezernat für studentische und akademische Angelegenheiten durchgeführt und über mehrere Jahre hinweg einheitliche Fragebögen verwendet, um die Ergebnisse der jährlich wiederkehrenden Befragungen mit vorhergehenden Erhebungen vergleichen, Entwicklungen und Veränderungen feststellen und entsprechend darauf reagieren zu können.

Mit Beginn des Projektes Qualitätsmanagement für Studium & Lehre und der damit einhergehenden Anschaffung einer Befragungssoftware, die es ermöglicht gleichzeitig papier- und onlinebasiert zu evaluieren, wurde der bisher eingesetzte Fragebogen weiterentwickelt und verbessert.

Absolventen- bzw. Alumnibefragungen

Die Befragung von Absolventen bzw. Alumni bildet eine weitere wichtige Grundlage für die Feststellung der Qualität von Studium und Lehre.

Ziel der Absolventen- bzw. Alumnibefragungen ist die rückblickende Bewertung der im Studium erworbenen Qualifikationen, der Zufriedenheit mit dem Studium, der Rahmenbedingungen während des Studiums (Beratungs- und Betreuungsangebote etc.) sowie die Erfassung von Daten zu beruflichen Zielen und zur beruflichen Situation der Absolventen bzw. Alumni der Hochschule Wismar.

Die Ergebnisse der Absolventen- bzw. Alumnibefragungen sind daher sowohl für die Weiterentwicklung der Studiengänge der Hochschule Wismar als auch für die Gewährleistung und Verbesserung der Qualität der Beratungs- und Betreuungsangebote an der Hochschule eine wichtige Informationsquelle.

Durchgeführt wurden Absolventen- bzw. Alumnibefragungen bisher auf der Ebene einzelner Fachrichtungen sowie in unregelmäßigen Abständen auch hochschulweit.

Künftig werden Absolventen- bzw. Alumnibefragungen jährlich stattfinden. Absolventen werden direkt nach Studienende befragt. Adressaten der Alumnibefragung der Hochschule Wismar sind diejenigen Absolventen, deren Studienabschluss bereits drei Jahre zurückliegt.

Die diesjährige Absolventen- bzw. Alumnibefragung befindet sich derzeit in der Erhebungsphase. Die Datenerhebung erfolgt online im Evaluationsportal der Hochschule Wismar. Der entsprechende Ergebnisbericht wird voraussichtlich im Juli/ August 2010 vorliegen und online zur Vergügung gestellt werden.

Studienabbrecherbefragungen

Studienabbrecherbefragungen richten sich an ehemalige Studierende der Hochschule Wismar, die ein Studium an der Hochschule aufgenommen und nicht bis zum Abschluss fortgesetzt haben.

Wesentlicher Untersuchungsgegenstand ist die Ermittlung der Gründe für den Abbruch des Studiums an der Hochschule Wismar und damit die Ermittlung von Informationen, inwieweit die Lehr- und Studienqualität der Hochschule Wismar auf die Bedürfnisse der Studierenden ausgerichtet ist und inwieweit diesbezüglich Verbesserungs- und Entwicklungsbedarf besteht.

Hochschulweite Zufriedenheitsbefragung aller Studierenden

Um detaillierte Rückmeldungen zur Zufriedenheit der gegenwärtig Studierenden mit dem Studium insgesamt und damit wertvolle Hinweise für Verbesserungen zu erhalten, führt die Stabstelle Qualitätsmanagement für Studium und Lehre regelmäßig (alle zwei Jahre) hochschulweite Zufriedenheitsbefragungen aller Studierenden durch.

Erfasst werden u.a. Daten zur Qualität der jeweiligen Studiengänge allgemein, zur Zufriedenheit mit der allgemeinen Verwaltung sowie mit der Verwaltung der jeweiligen Fakultät, zur Zufriedenheit mit den zentralen Einrichtungen (Bibliothek, Sprachenzentrum, Rechenzentrum etc.) sowie insbesondere zu allgemeinen Beratungs- und Betreuungsangeboten, speziell auch im Hinblick auf die Familiengerechtheit der Hochschule Wismar.

Kontakt