Studienfachberatung Schiffsbetriebs-/Anlagen- und Versorgungstechnik, Bachelor

Schiffsbetriebs-/Anlagen- und Versorgungstechnik, Bachelor

Akademischer Grad

Bachelor of Science (B.Sc.)

Fakultät

Ingenieurwissenschaften

Präsenz- / Fernstudium

Präsenzstudium

Regelstudienzeit

8 Semester - Schiffsbetriebstechnik 7 Semester - Anlagentechnik und Versorgungstechnik

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Vertiefungen

Schiffsbetriebstechnik
Anlagentechnik und Versorgungstechnik

Unterrichtssprachen

Deutsch

Akkreditierung

Der Studiengang ist akkreditiert

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach mindestens zweijähriger Berufsausbildung und mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit in einem Berufsfeld, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/ Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung

 sowie

  • für die Studienrichtung Schiffsbetriebstechnik:
    - eine erfolgreich abgeschlossene Schiffsmechanikerausbildung oder
    - eine anerkannte Berufsausbildung Metall-, Elektrotechnik (siehe Liste vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH)) und zwölf Monate Seefahrtzeit im Maschinendienst, von denen mindestens sechs Monate vor dem Studium absolviert werden  müssen, und ein zugelassenes Berichtsheft (Berichtsheft wird durch die Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V. in Bremen (BBS) kontrolliert) oder
    - eine  zugelassene praktische Ausbildung und Seefahrtzeit als technischer Offiziersassistent von 18 Monaten, von denen mindestens zwölf Monate vor dem Studium absolviert werden müssen und ein zugelassenes Berichtsheft (Berichtsheft wird durch die BBS kontrolliert)

Kurzbeschreibung

Schiffsbetriebs-/Anlagen- und Versorgungstechnik - Bachelor

Der Studiengang Schiffsbetriebs-/Anlagen- und Versorgungstechnik mit den Studienrichtungen: Schiffsbetriebstechnik und Anlagen- und Versorgungstechnik bietet die dazu notwendige Ausbildung. 

Studienrichtung Schiffsbetriebstechnik

Absolventen der Studienrichtung Schiffsbetriebstechnik sind insbesondere als Technische Wachoffiziere, 2. Technische Offiziere und Leiter der Maschinenanlage für den Betrieb von Schiffsbetriebsanlagen mit unbegrenzter Leistung einsetzbar sowie im gesamten Bereich der Maritimtechnik.

Studienrichtung Anlagen- und Versorgungstechnik

Die Absolventen der Studienrichtung Anlagen- und Versorgungstechnik finden ihr berufliches Betätigungsfeld vorwiegend als Fachleute in der Energie-, Heizungs- und Versorgungstechnik, in Instandhaltungsbereichen, bei der Erprobung von industriellen Anlagen und in der Kraftwerkstechnik, in Unternehmen mit maschinenbaulichen, thermischen und energetischen Anlagen sowie in der Schiffsbetriebs- und Maritimtechnik.

Berufsbild

Als Absolvent ist der Einsatz vielseitig. Einige Beispiele sollen zeigen, wo die beruflichen Perspektiven liegen können:

Fachmann für den Betrieb von Systemen und Anlagen

Wie der Name schon sagt, sorgen Sie für den planmäßigen Betrieb von Anlagen und Systemen. In diesem Fall arbeiten Sie zum Beispiel in einem Kraftwerk. Ihr Aufgabenbereich umfasst den Betrieb und die Instandhaltung der zur Stromerzeugung erforderlichen Anlagen, wie z.B. Dampferzeuger, Turbinen und Kondensatoren.

Projektbearbeiter im Versorgungsunternehmen

Ob Energie- oder Wasserversorgungsunternehmen, mit den erlernten Fähigkeiten in der Anlagen- und Versorgungstechnik können Sie in vielen Bereichen eingesetzt werden. In der Netzplanung, sowie dem Netzbetrieb arbeiten Absolventen an unterschiedlichen Projekten der Energieversorgung. Sie werden für Neubauten der Versorgungsnetze Berechnungen durchführen. Die gesamte Projektabwicklung bis hin zum Betrieb der Anlagen kann Ihre Aufgabe sein. Auch für Umbaumaßnahmen und Instandhaltungsarbeiten an den Versorgungssystemen wird Ihr Wissen benötigt. Auf dem jungen Gebiet der erneuerbaren Energien passen zahlreiche Aufgaben zu dem Studiengang Anlagen- und Versorgungstechnik, wobei dieser Arbeitsmarkt stetig wächst.

Planer und Projektmitarbeiter

Hier arbeiten Sie in Planungs- und Ingenieurbüros in den Bereichen des Anlagenbaus, der Energie-, Heizungs- und Versorgungstechnik. Ihr Tätigkeitsfeld erstreckt sich dabei von der Planung und Auslegung bis hin zur Fertigstellung von Anlagen der zuvor genannten Bereiche.

Projektant und Systemfachmann

Als Projektant und Systemfachmann finden Sie zum Beispiel eine Anstellung auf einer der hochmodernen Werften an Nord-  und Ostsee. Hier beschäftigen Sie sich mit der Auslegung der zahlreichen schiffbaulichen Systeme. Dazu gehören z.B. die Antriebs- und Ruderanlage oder auch die Klima-, Lüftungs- und Kälteanlagen, über die jedes Schiff verfügt.

Consultant

Sie arbeiten in diesem Fall bei einer Zertifizierungsgesellschaft. Dabei führen Sie unter anderem Abnahme- und Zertifizierungsmessungen durch und betreuen Unternehmen bei der Projektplanung.