Studienfachberatung Mechatronik, Master

Mechatronik, Master

Akademischer Grad

Master of Engineering (M.Eng.)

Fakultät

Ingenieurwissenschaften

Präsenz- / Fernstudium

Präsenzstudium

Regelstudienzeit

3 Semester

Studienbeginn

zum Winter- oder Sommersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Akkreditierung

Der Studiengang ist akkreditiert

Voraussetzungen für die Zulassung
  • erster berufsqualifizierender Studienabschluss mit mindestens 210 Leistungspunkten
  • Bewerber mit einem Studienabschluss von insgesamt 180 Leistungspunkten können nach Absprache mit und durch Entscheidung des Prüfungsausschusses Module im Umfang von 30 Leistungspunkten ableisten

Details zur Zulassung finden Sie in den entsprechenden Ordnungen.

Kurzbeschreibung

Der Master-Studiengang baut konsekutiv auf dem Bachelor Studiengang auf. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester und gliedert sich in zwei reine Theoriesemester und ein Semester zur Anfertigung der Master-Thesis. Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium ist ein erster akademischer Abschluss in einem entsprechenden oder in einem vergleichbaren Studiengang einer nationalen oder internationalen Hochschule.

Der Masterabschluss ermöglicht den Berufseinstieg in leitende Positionen, eröffnet den Zugang zum höheren Dienst und berechtigt zur Promotion.

Lehrveranstaltungen in Englischer Sprache

Ausgewählte Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang für Mechatronik an der Hochschule Wismar können in englischer Sprache gehalten werden. Entsprechende Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Berufsbild

Absolventen des Masterstudiengangs können in allen Bereichen des  Maschinenbaus, der Elektro- und Automatisierungstechnik eingesetzt werden. Sie sind befähigt komplexe Ingenieuraufgaben selbständig zu lösen.

Schwerpunktaufgaben:

  • Projektleitung
  • Forschung und Entwicklung
  • Entwicklung bzw. Umsetzung von Roboteranwendungen
  • Kostruktion und Inbetriebnahme
  • Entwicklung von Steuerungen und Regelungen
  • Projektierung
  • Fertigung bzw. Montage
  • Betrieb und Service
  • Vertrieb und Marketing
  •  

Einsatzbereiche:

  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Geräte- und Anlagenbau
  • Zulieferbetriebe der Automobil- und Luftfahrtindustrie
  • Automatisierungstechnik und Robotik
  • Sensorentwicklung
  • Medizintechnik
  • Bereiche des Öffentlichen Dienstes
  • Konstruktions- und Projektierungsbüros
  • Forschungs- und Entwicklungsteams