Studienfachberatung Mechatronik, Bachelor, dual

Mechatronik, Bachelor dual

Akademischer Grad

Bachelor of Engineering (B.Eng.) sowie einen Facharbeiterbrief

Fakultät

Ingenieurwissenschaften

Regelstudienzeit

9 Semester - nach Möglichkeit sollte das Praktikum zum 01. Juli eines jeden Jahres beginnen, der spätmöglichste Starttermin ist der 01. September eines jeden Jahres

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach abgeschlossener Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit oder nach einer mindestens fünfjährigen beruflichen Tätigkeit (Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.)

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung

  sowie

  • Praktikantenvertrag mit einem Unternehmen, der die betriebliche Ausbildung in dem vorgesehenen Beruf bis zum externen Facharbeiterabschluss vor der zuständigen Kammer sowie die Praktikumsphasen regelt

Kurzbeschreibung

Die Zusammenfassung von Mechanik, Elektronik und Informatik nennt man Mechatronik.
Wenn man sich umschaut, dann stellt man fest, dass die Mechatronik in der Technik und im täglichen Leben eine immer wichtigere Rolle spielt. Immer dann, wenn in einer technischen Lösung die Mechanik, die Elektronik und die Informatik in gleichem Maße wichtig sind, hat man es mit einem mechatronischen System zu tun.

Die an der Hochschule Wismar ausgebildeten Mechatronik-Ingenieure sind Generalisten, die interdisziplinär arbeiten können. Sie können konstruieren, beherrschen moderne CAD-Systeme, können elektronische Schaltungen, Sensoren und Aktuatoren verstehen und entwerfen, beherrschen die Anwendung und Programmierung von Mikrocontrollern und wissen, wie man (vorrangig mechatronische) Systeme steuert und regelt.

Lehrveranstaltungen in Englischer Sprache

Ausgewählte Lehrveranstaltungen im Bachelorstudiengang für Mechatronik an der Hochschule Wismar können in englischer Sprache gehalten werden. Entsprechende Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Berufsbild

Absolventen des dualen Bachelorstudiengangs für Mechatronik können vor allem in Bereichen mit starker Anwendungsbezogenheit eingesetzt werden.

Schwerpunktaufgaben:

  • Entwicklung bzw. Konstruktion von mechatronischen Systemen und Komponenten
  • Entwicklung und Parametrierung von Steuerungen bzw. Regelungen
  • Projektierung
  • Fertigung bzw. Montage
  • im Service
  • im Vertrieb und Marketing
  •  

Einsatzbereiche:

  • Betriebe des Geräte-, Maschinen- und Anlagenbaus
  • Zulieferbetriebe der Automobil- und Luftfahrtindustrie
  • Betriebe der Automatisierungstechnik und Robotik, der Feinwerktechnik und der Medizintechnik
  • Bereiche des Öffentlichen Dienstes
  • Konstruktions- und Projektierungsbüros
  • Forschungs- und Entwicklungsteams