Studienfachberatung Informations- und Elektrotechnik, Bachelor, dual

Informations- und Elektrotechnik, Bachelor, dual

Akademischer Grad

Bachelor of Engineering (B.Eng.) und sowie ein Facharbeiter/ Gesellenbrief

Präsenz- / Fernstudium

Präsenzstudium

Regelstudienzeit

9 Semester - nach Möglichkeit sollte das Praktikum zum 01. Juli eines jeden Jahres beginnen, der spätmöglichste Starttermin ist der 01. September eines jeden Jahres

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach abgeschlossener Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit oder nach einer mindestens fünfjährigen beruflichen Tätigkeit (Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.)

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung

  sowie

  • Praktikantenvertrag mit einem Unternehmen oder einem Planungsbüro

Kurzbeschreibung

Der Bachelor-Studiengang Informations- und Elektrotechnik vermittelt durch anwendungsorientierte Lehre ein breit angelegtes fundiertes Wissen und die für den Übergang in die Ingenieurpraxis notwendigen Fachkenntnisse. Besonders durch die umfangreiche laborpraktische Ausbildung, ein eingebundenes Praktikumssemester und Projektarbeiten wird dem Studenten die Möglichkeit geboten, Lehrinhalte selbst zu erleben, erste Berufserfahrungen zu sammeln und erworbenes Wissen bereits während des Studiums erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

Die Elektrotechnik setzt sich als Technikwissenschaft mit der Forschung und der technischen Entwicklung sowie der Produktionstechnik von Geräten oder Verfahren auseinander. Die Informationstechnik ist das Bindeglied zwischen der bekannten klassischen Elektrotechnik und der eher jungen Informatik. Sie ist der Oberbegriff für die Informations- und Datenverarbeitung einschließlich der dafür benötigte Hard- und Software.

Am Ende des Studiums werden die Studierenden in der Lage sein, auf wissenschaftlicher Grundlage selbständig Probleme anwendungsbezogen zu bearbeiten. Die akademische Abschlussbezeichnung heißt Bachelor of Engineering.

Berufsbild

Schwerpunktaufgaben werden beispielsweise anwendungsorientierte Entwicklung von Baugruppen, Geräten und Systemen, Projektierung und Fertigung bzw. Montage, Betrieb und Service sowie Vertrieb und Marketing sein. Die Einsatzgebiete sind in der Elektroindustrie, im Öffentlichen Dienst oder zunehmend selbstständige und freiberufliche Tätigkeiten.