Forschung an der Hochschule Wismar

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke Forschungsstätte mit einer langjährigen Tradition. Sie ist international ausgerichtet und verwurzelt in Mecklenburg-Vorpommern. Die interdisziplinäre Vernetzung der Fakultäten für Ingenieurwissenschaften, für Wirtschaftswissenschaften und Gestaltung stellt ein besonderes Markenzeichen dar und ist in 4 fakultätsübergreifenden Forschungsschwerpunkten dokumentiert. 

Die Hochschule Wismar beteiligt sich aktiv an Landes-, Bundes- und EU-Programmen zur Förderung von Forschung und Transfer und nimmt dadurch im Mittel jährlich über 6 Mio. € Drittmittel ein. Zur Vorbereitung, Beantragung und Durchführung erhalten Hochschulangehörige vielfältige Unterstützung und Beratung. Die Hochschule unterstützt mit eigenen Mitteln wissenschaftliche Vorarbeiten für neue Forschungsideen.

In 5 In-Instituten, 9 An-Instituten und 3 Forschergruppen bündeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Aktivitäten. Für anwendungsbezogene Forschungs- und Innovationsvorhaben betreibt die Hochschule Wismar mit der Forschungs-GmbH eine eigene Transfergesellschaft.

Als Ansprechpartner für Unternehmen steht, in Kooperation mit der IHK zu Schwerin und der Handwerkskammer Schwerin, ein Technologie- und Innovationsberater zur Verfügung. 

Die Hochschule Wismar lobt regelmäßig Promotionsstipendien aus und fördert die rund 50 Promovierenden der Hochschule in vielfältiger Weise. Absolventen werden aktiv bei der Suche nach nationalen oder internationalen Partneruniversitäten für eine kooperative Promotion unterstützt.

Prorektor für Forschung

Kontakte

Technologie- und Innovationsberater

Forschungsreferent

Transferbeauftragter und Programmberatung

Forschungs-GmbH Wismar

Jürgen Sawatzki

03841 758-2390
jsawatzki@fz-wismar.de