Wir starten pünktlich!

Am 14. September beginnen unsere Lehrveranstaltungen im Präsenzstudium.


Start am 14. September 2020 für den Veranstaltungsbetrieb mit Auflagen

Die Hochschule Wismar wird mit dem Veranstaltungsbetrieb für das Wintersemester 2020/21 am 14. September 2020 beginnen. Diesen konkreten Starttermin bestimmen die Hochschulen jeweils individuell und die Hochschule Wismar geht pünktlich an den Start. In der Anlage zum M-V-Plan 2.0 wird diese 5. Phase der schrittweisen Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie als "Regelbetrieb mit Auflagen" bezeichnet.

Besondere Aufmerksamkeit gilt den Studienanfängerinnen und Studienanfängern

Präsenzlehre und Campusleben vor Ort sind für die Hochschule Wismar wichtige Standortfaktoren. Daher werden Formen der Präsenzlehre in allen mit dem Gesundheitsschutz vertretbaren Fällen verwirklicht. Besondere Aufmerksamkeit gilt bei den Präsenzformaten den Studienanfängerinnen und Studienanfängern. Für die neuen Studierenden im ersten Semester werden wir vorzugsweise Präsenzunterricht anbieten, soweit die Einschränkungen bei der Nutzung der Räume dies zulassen.

Bewerbungsfristen zum Teil verlängert

Auf Grund der aktuellen Situation gelten zum Wintersemester 2020/21 zwei Bewerbungs- bzw. Einschreibefristen:

bis zum 15.07.2020 (Posteingang an der Hochschule Wismar)

  • Architektur, Bachelor (Bewerbungen für den Bachelorstudiengang Architektur mit örtlicher Zulassungsbeschränkung werden zum Wintersemester 2020/21 aufgrund der Corona-Situation nach Maßgabe der noch zu ändernden Studienplatzvergabeverordnung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur voraussichtlich bis zum 20.08.2020 möglich sein.)
  • Architektur, Master
  • Innenarchitektur, Master
  • International Management, Master

bis zum 15.08.2020 (Posteingang an der Hochschule Wismar)

  • Angewandte Informatik - Multimediatechnik, Bachelor
  • Angewandte Informatik, Master
  • Bauingenieurwesen, Bachelor
  • Bauingenieurwesen, Bachelor, dual
  • Bauingenieurwesen, Master
  • Betriebswirtschaft, Bachelor
  • Betriebswirtschaft, Master (nur höheres Fachsemester oder Beginn mit 180 Credit Points aus dem Vorstudium)
  • Design, Diplom (Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung erforderlich)
  • Digitale Logistik und Management, Master (nur höheres Fachsemester)
  • Informations- und Elektrotechnik, Bachelor
  • Informations- und Elektrotechnik, Bachelor, dual
  • Informations- und Elektrotechnik, Master
  • Innenarchitektur, Bachelor (Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung erforderlich)
  • Kommunikationsdesign und Medien, Diplom (Teilnahme an der künstlerischen Eignungsprüfung erforderlich)
  • Maschinenbau, Bachelor
  • Maschinenbau, Bachelor, dual
  • Maschinenbau/ Verfahrens- und Energietechnik, Master
  • Mechatronik, Bachelor
  • Mechatronik, Bachelor, dual
  • Mechatronik, Master
  • Nautik/ Verkehrsbetrieb, Bachelor
  • Operation and Management of Maritime Systems, Master
  • Schiffsbetriebstechnik/ Anlagentechnik und Versorgungstechnik, Bachelor
  • Schiffselektrotechnik, Bachelor
  • Tax and Business Consulting, Master (nur höheres Fachsemester)
  • Verfahrenstechnik - Energie-, Umwelt- und Biotechnologie, Bachelor
  • Wirtschaftsinformatik, Bachelor
  • Wirtschaftsinformatik, Bachelor, dual
  • Wirtschaftsinformatik, Master
  • Wirtschaftsrecht, Bachelor
  • Wirtschaftsrecht, Master (nur höheres Fachsemester)
  • Wirtschaftsrecht (Russisches und Internationales), Master (nur höheres Fachsemester)
  • Wirtschaftsrecht (Deutsches und Internationales), Master (nur höheres Fachsemester)

 

» Studienberatung

» Gleich bewerben

Pünktlicher Semesterstart auch für zulassungsbeschränkte Studiengänge Architektur

Für alle Studiengänge gilt der 14. September 2020 als Semesterstart, auch für BA und MA Architektur.

Unsere beiden zulassungsbeschränkten Studiengänge Bachelor Architektur und Master Architektur werden nicht über die Stiftung für Hochschulzugang koordiniert, sondern Bewerberinnen und Bewerber nehmen an der Vergabe zu einem örtlichen Numerus Clausus an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar teil. Die landesweite Regelung, dass der Vorlesungsbeginn für die Studienanfängerinnen und -anfänger in zulassungsbeschränkten grundständigen Studiengängen, deren Zulassung über die bundesweit tätige Stiftung für Hochschulzugang koordiniert wird, später als sonst (der 2. November 2020)ist, trifft also für die Hochschule Wismar nicht zu. Bewerben Sie sich für diese Studiengänge bitte bis zum 15.07.2020 (Bewerbungen für den Bachelorstudiengang Architektur mit örtlicher Zulassungsbeschränkung werden zum Wintersemester 2020/21 aufgrund der Corona-Situation nach Maßgabe der noch zu ändernden Studienplatzvergabeverordnung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur voraussichtlich bis zum 20.08.2020 möglich sein.) . Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Noch Fragen? Wenden Sie sich bitte gern an Frau Lampe zur Studienfachberatung Architektur.

» Studienfachberatung Architektur

Voraussetzung zur Teilnahme am Vergabeverfahren für den zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengang Architektur ist die erfolgreiche Teilnahme am Eignungstest. Nach Eingang der fristgerechten Bewerbung im Hochschulportal und vollständigen Zusendung der erforderlichen Unterlagen (Posteingang an der Hochschule Wismar) erhalten Sie per Mail die Einladung zu einem der beiden oben genannten Termine. Aufgrund der Corona-Krise findet der Eignungstest einschließlich eines individuellen Gesprächs online statt. Den Link und die Uhrzeiten für die Aufgabenvorstellung und das Gespräch erhalten Sie ebenfalls in der Mail. Bitte sorgen Sie für einen guten Internetzugang.

 

Innovative digitale Formate fortführen und hybride Lehrformate weiter entwickeln

Die Hochschule Wismar wird – auch über unsere etablierten Fern- und Onlinestudiengänge hinaus – innovative digitale Formate fortführen und weiter ausbauen, wo sie zur Sicherung bzw. Steigerung der Qualität des Studiums geeignet sind. Auch hybride Lehrformate, die digitale Lehre und Lehre vor Ort verbinden, werden weiter genutzt, soweit der Gesundheitsschutz dies erfordert. Das bedeutet, dass Lehre in Seminarräumen und Hörsälen stattfindet, jedoch unter Wahrung der Abstandsregeln und z.B. im Wechsel mit Online-Teilen.

Die Fakultäten sind zur Vorbereitung des Wintersemesters in engen Austausch mit den Lehrenden getreten.

Hygieneregeln im Hygieneplan Corona der Hochschule enthalten

Der Lehr- und Prüfungsbetrieb an den Hochschulen findet unter Beachtung der dann jeweils geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften des Robert Koch-Instituts statt. Damit diese Regeln dem Hochschulkontext entsprechen, wurde der Hygieneplan Corona konkret für die Hochschule erarbeitet, am 27.4.2020 genehmigt und als Dienstanweisung des Rektors erlassen. Der Hygieneplan Corona wird an die regionale Infektionslage und die Erlasse angepasst, daher ständig fortgeschrieben und mit dem Gesundheitsamt des Landkreises bzw. für den Standort Warnemünde mit dem Gesundheitsamt Rostock abgestimmt. Bitte informieren Sie sich hier, welche Maßnahmen aktuell notwendig sind.

Aufzeichnung einer Live-Fragestunde zum Semesterstand

Am 16. Juni 2020 war unser Prorektor für Bildung am live mit dem AStA im Gespräch. In der Fragestunde beantwortete Prof. Schleicher Fragen zur anstehenden Prüfungsphase, außerdem wurde ein Ausblick auf Start und Ablauf des Wintersemesters 20/21 gegeben. Die Fragestunde wurde live aus dem PELA im ITSMZ auf dem Facebook- und Instagram-Kanal des AStA übertragen und war im StudIP in der Veranstaltung "Studierendenschaft" zu sehen. Den Mitschnitt finden Sie hier:

» Zur Aufzeichnung

Rahmenbedingungen für das Wintersemester 2020/2021 verabredet

Wegen der niedrigen Infektionszahlen und der erfreulichen Entwicklung des Infektionsgeschehens in Mecklenburg-Vorpommern haben sich Wissenschaftsministerin Bettina Martin und die Rektorinnen und Rektoren der Hochschulen auf Rahmenbedingungen für das Wintersemester 2020/2021 verständigt. Der Lehr- und Prüfungsbetrieb an den Hochschulen findet unter Beachtung der dann jeweils geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften des Robert Koch-Instituts statt.