Infektionsmanagement

Erfassung von Teilnehmenden

Grundsätzlich sind bei allen Veranstaltungen die Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine Kontaktpersonennachverfolgung zu erfassen.
Die Erfassung soll digital mit der Darf-ich-rein Registrierung, kann im Ausnahmefall auch analog erfolgen, muss jedoch 4 Wochen lang dem Gesundheitsamt vorgelegt werden können. Verantwortlich sind die Veranstalter_innen.
Die analogen Listen müssen Namen, Vornamen, Adresse und eine aktuelle Telefonnummer lesbar beinhalten und müssen eine Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt schnell ermöglichen.

Geprüft am 30.8.2021

QR-Code-basierte Datenerfassung "Darf-ich-rein"

Seit dem Oktober 2020 erfolgt i. R. eine QR-Code-basierte Erfassung von Daten der Hochschulangehörigen sowie Gästen, die an einer (Lehr-)Veranstaltung in den Räumlichkeiten unserer Hochschule teilnehmen.
Seit dem Wintersemester 2021/22 werden bei der Erfassung auch die 3G abgefragt und auf die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske hingewiesen. Mit Bestätigung des Vorliegens von einem der 3G wird ein Ticket erstellt und der Raum darf betreten werden. Ohne Ticket kein Eintritt.

Eine Auswertung der Daten und ggf. deren Übermittlung erfolgt nur im Falle einer geforderten Nachverfolgung durch die Gesundheitsbehörden. Der interne Zugriff ist nur einem sehr eingeschränkten Personenkreis möglich, welcher explizit damit beauftragt wurde.

Aktualisiert am 27.9.2021

Wer sollte informiert werden, wenn der Darfichrein-QR-Login nicht funktioniert?

Wenn es technische Probleme bei der Nutzung der Lösung gibt, senden Sie bitte eine E-Mail an it-support@hs-wismar.de. Alternativ kann die Service Hotline des ITSMZ angerufen werden: 03841 753–7566.

Stand: 15.9.2021


Verhalten im Verdachtsfall einer Infektion

Sollte der Verdacht einer Infektion mit dem Corona-Virus bestehen, ist die Hochschule als Lernort oder Dienststelle nicht aufzusuchen.
Gleiches gilt für den Fall, dass Kontakt mit einer infizierten Person bestand.
Die Entscheidung für Beschäftigte, wer aufgrund Infektionsverdachts die Dienstgebäude zu verlassen hat, treffen Vorgesetzte umgehend.

Eine Abstimmung mit der Personalabteilung und dem Krisenstab soll in jedem Fall, kann aber nachgeordnet, erfolgen.

COVID-19-Kontaktpersonennachverfolgung

Gemäß RKI sind nur noch Kontakt-Personen mit erhöhtem Infektionsrisiko nachzuverfolgen, das sind:

  • enge Kontaktpersonen (Definition siehe unten)

Bei den Kontaktpersonen bestätigter COVID-19-Fälle wird unterschieden zwischen folgenden zwei Fällen:

  • Symptomatischer Fall (ab 2 Tage vor Auftreten erster Symptome bis mind. 14 Tage nach Symptombeginn)
  • Asymptomatischer Fall (ab 2 Tage vor Test bis mind.14 Tage nach Test)


Eine detaillierte Beschreibung der Kontaktpersonennachverfolgung hat das RKI auf seiner Webseite (Stand 12.7.2021) bereitgestellt.

Stand: 30.8.2021

Definition enger Kontaktpersonen
  • Enger Kontakt (<1,5 m Abstand) > 10 min ohne adäquaten Schutz
  • Gespräch (<1,5 m Abstand) ohne adäquaten Schutz unabhängig von Dauer oder direkter Kontakt mit respiratorischem Sekret
  • Aufenthalt im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Aerosole für > 10 min

Hinweis: Für adäquaten Schutz tragen Fall- und Kontaktperson durchgehend und korrekt Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske. Bei geschultem medizinischem Personal reicht es, wenn dieses eine FFP2-Maske korrekt trägt.

Aktualisierung 30.8.2021

Kontakte des Krisenstabs

Zuständiges Gesundheitsamt für die Standorte Wismar und Malchow

Landkreis Nordwestmecklenburg
FD Gesundheit/ Kinder-und Jugendärztlicher Dienst
Rostocker Str. 76, 23970 Wismar
Telefon: 03841/3040-5332
Fax: 03841/3040-85332
E-Mail : GA@nordwestmecklenburg.de

Zuständige Leitstelle für die Standorte Wismar und Malchow

Integrierte Leitstelle Westmecklenburg
Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst -
Graf-Yorck-Straße 21, 19061 Schwerin
Telefon: 0385 50000
Fax: 0385 5000 117
E-Mail: ilwm@schwerin.de
Website

Zuständiges Gesundheitsamt für den Standort Rostock-Warnemünde

Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Gesundheitsamt Abt.Hygiene und Infektionsschutz SG Umwelthygiene
Paulstr.22, 18055 Rostock
Telefon: 0381 381-5382
Fax: 0381 381-9559
E-Mail: ga.infektionsschutz@rostock.de

Zuständige Leitstelle für den Standort Rostock-Warnemünde

Brandschutz- und Rettungsamt
Erich-Schlesinger-Str. 24, 18059 Rostock
Telefon: 0381 381-3700
Telefax: 0381 381-3860
E-Mail: feuerwehr@rostock.de