Corona-Informationen

Am 28. April 2022 wurde die Hochschul-Corona-Verordnung M-V aufgehoben.

Durch den Wegfall von nahezu allen pandemiebedingten Einschränkungen sind auch an unserer Hochschule ab dem 2. Mai 2022 deutlich weniger Corona-Hygiene-Regelungen vorgegeben.

  • Die Verpflichtungen zum Tragen von Masken und zum Einhalten von Mindestabständen wurden in Empfehlungen umgewandelt.
  • Es finden keine Kontrollen der Impf- oder Genesenen-Nachweise mehr statt.
  • Die Meldeverpflichtung einer Infektion innerhalb unserer Hochschule wird ebenfalls aufgehoben.
  • Für Dienstreisen, Exkursionen und ähnliches gelten unter Aufhebung von besonderen Genehmigungen die ursprünglichen Zuständigkeiten.
  • Für Veranstaltungen müssen keine gesonderten Hygienekonzepte erstellt werden.
  • Im Rahmen der noch bis zum 25.5.2022 geltenden Corona-Arbeitsschutzverordnung gelten Basisschutzmaßnahmen.
  • Die AHA-L-Hygieneregeln bleiben der neue Standard.

Stand:29.4.2022

Die Hochschule Wismar entwickelt ihren Hygieneplan Corona zum Schutz von Lehrenden und Studierenden sowie ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Standorte ständig weiter. Es gibt daher ausschließlich eine Web-Fassung, die übersichtlich in Menü-Punkte gegliedert ist. So kann auf die dynamischen Entwicklungen der Infektionslage und der sich daher ständig ändernden Corona-Gesetze, -Richtlinien und -Erlasse reagiert werden. Im Hygineplan Corona sind wichtige Eckpunkte nach § 36 i.V.m. § 33 Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt.
Die Hochschule Wismar trägt mit der Absicherung eines hygienischen Umfeldes zur Erhaltung der Gesundheit der Hochschulangehörigen bei, denn auch weiterhin hat der Gesundheitsschutz oberste Priorität.
Deshalb werden alle Angehörigen und Gäste der Hochschule Wismar gebeten sorgfältig die Hygienehinweise des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu beachten.

Stand: 29.4.2022