Vorfreude auf 110-jähriges ET-Labor-Jubiläum

ET-Labor 1910
Quelle: Archiv Hansestadt Wismar, Crull-Sammlung 0570

Schon vor hundert Jahren wurden Wismars ET-Absolventen in Berliner Großbetrieben wie AEG, Siemens oder Osram bevorzugt eingestellt. Ein entscheidender Grund: Die absolut praktisch orientierte Ausbildung in dem zu dieser Zeit modernen, am 3. Dezember 1910 eingeweihten Elektrotechnischen Labor. Dieses war im damals noch im Aufbau befindlichen Laboratorium im Baumweg eingerichtet worden. Darüber und über das wirken herausragender Hochschulprotagonisten wurde ein Beitrag verfasst, der am 30. November 2019 in einer Wismarer Tageszeitung und am 1. Dezember in einem Wismarer Anzeigenblatt erschienen ist.

Aus Anlass des Festjahres 2008 „100 Jahre Hochschule Wismar“ sind in dem Jahr drei hochschuleigene Bücher erschienen, die selbstverständlich auch in der Hochschulbibliothek gelesen oder erworben werden können. Während im Buch „Zur Geschichte des Studiums in Wismar“ die Ausbildung der Elektrotechniker im Zusammenhang mit allen anderen Ausbildungsrichtungen, Amtszeiten der Rektoren und der wechselnden Hochschulstrukturen betrachtet wird, haben auch ehemalige Studierende kleine Geschichten beigesteuert. Diese sind im 1. Band der Reihe „Geschichten der Hochschule Wismar“ zu finden, unter dem Titel „Die Unendlichkeit kommt hinter uns her“. 29 Alumni, darunter sieben der Elektrotechnik, haben ihre ganz persönlichen Erinnerungen in Worte gefasst und uns z. T. mit Bildmaterial zur Verfügung gestellt.

Der Bereich Elektrotechnik und Informatik unserer Hochschule bereitet sich derzeit noch kaum wahrnehmbar auf das im kommenden Jahr anstehende Jubiläum vor. Konkret ist eine Einbettung der Feierlichkeiten in das 9. Internationale Symposium on Automatic Control geplant.

Labore Bereich Elektrotechnik »

 

Links


Zurück zu allen Meldungen