Jahrestagung 2016

Die mittlerweile über 60 Mitgliedshochschulen des best practice Clubs haben sich alle einer gemeinsam erarbeiteten Charta für mehr Familienorientierung an ihren Hochschulen, verpflichtet. Dieses Jahr treten 19 weitere Hochschulen aus dem Bundesgebiet sowie aus Österreich und der Schweiz bei. Die Hochschule Wismar übernimmt die symbolische Partnerschaft für die Hochschule Coburg.

Am Folgetag 20.9. konzentrieren sich die Hochschulvertreterinnen und -Vertreter sich auf die Arbeit innerhalb des Clubs. Die Hochschule Wismar ist Mitglied in der AG Pflege und AG Newsletter. Weitere Informationen, die Charta und Arbeitsergebnisse des Best practice Clubs finden Sie unter www.familie-in-der-hochschule.de

best practice-club "Familie in der Hochschule Wismar"

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtenwicklung (BMVBS), die Robert Bosch Stiftung (RBSG) und das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) haben 2007 das Programm "Familie in der Hochschule" initiiert, um die Familienfreundlichkeit deutscher Hochschulen zu verbessern. 

Am 13. Mai 2008 wurde mit den acht ausgewählten Hochschulen der best practice-club "Familie in der Hochschule" gegründet. Dieser Club soll die Arbeit der Hochschulen und die öffentliche Wahrnehmung im Themenfeld befördern und Vorbildcharakter für die deutsche Hochschullandschaft insgesamt haben.
Die Hochschule Wismar wurde von einer namenhaften Jury als eine der acht Hochschulen ausgewählt, die 2008 als Mitglied des best practice-club bei der Weiterentwicklung ausgewählter Aspekte ihrer Konzepte unterstützt wurden.

Seit 2010 arbeiten 12 Hochschulen bundesweit gemeinsam an der Umsetzung von Konzepten und Strukturen, die Studierende und Mitarbeiter(innen) darin unterstützen, Familie und Studium bzw. Beruf besser zu vereinbaren. Die Themenschwerpunkte des Programmes sind „Familienunterstützende Angebote und Dienstleistungen“, „Familienunterstützende Studienbedingungen“ und „Regionale Allianzen für Familienfreundlichkeit“.

Projekte an der Hochschule Wismar

In der Laufzeit des Programms "Familie in der Hochschule" wurden an der Hochschule Wismar folgende Projekte bearbeitet:

Förderung der Mobilität von Studentinnen mit Kind(ern)

Studienflexibilisierung durch individuelle Studienverlaufsplanung

Toolpaper "Studienflexibilisierung"

Unterstützung von Campus-Eltern mit Neugeborenen

Weitere Informationen erhalten Sie in der Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule sowie auf der Internetseite des Programms Familie in der Hochschule