360°-Anwendungen

Virtuelle Rundgänge erleichtern die Orientierung und schaffen Zugang zu entfernten Orten – wie beispielsweise Google Street View. Die audiovisuellen Möglichkeiten, Realität virtuell abzubilden bzw. zu ergänzen entwickeln sich seit einigen Jahren rasant weiter. Zunehmend wird Virtualität auch als Lernraum für die Hochschullehre interessant.

Ein Praxisbeispiel an der Hochschule Wismar ist der virtuelle 360°-Rundgang durch den Schaugarten auf der Insel Poel. Das 650 m² große Areal dient Studierenden des Bereichs „Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik“ für praxisnahes Arbeiten.
Im Rundgang erhalten Nutzer interessante Zusatzinformationen zum Standort und zu ausgewählten Pflanzen. Geplant ist eine jährliche Aktualisierung, die Inhalte werden von den Studierenden des Bereichs erarbeitet. Die Aufnahmen mit der 360°-Kamera als auch die Erstellung und inhaltliche Anreicherung des Rundgangs erfolgt durch das E-Learning-Zentrum der Hochschule Wismar.

Als weitere Projekte sind virtuelle Rundgänge durch die Simulatoren und Speziallabore am Standort Rostock-Warnemünde geplant. So werden die sonst eingeschränkt zugänglichen Räume jederzeit begehbar, beispielsweise um sich auf Laborpraktika und Testate vorzubereiten.


Weitere Anwendungsbeispiele

360°-Campusrundgang

Unseren Wismarer Campus online erkunden – mit dem 360°-Rundgang ist das jederzeit möglich. Über die Steuerung können der Campusplan und alle wichtigen Anlaufpunkte von Studierenden und Gästen aufgerufen werden.

360.hs-wismar.de/campusrundgang

360°-Rundgang DIA'13

Anlässlich der Jahresausstellung "DIA" der Fakultät Gestaltung wurde 2013 ein virtueller Rundgang durch sämtliche Räume der Fakultät Gestaltung erstellt. In 360°-Panoramabildern wurden so fast alle Ausstellungsgegenstände erfasst und zum Teil mit Zusatzinformationen ergänzt.

dia360.fg.hs-wismar.de


Kontakt