Kooperative Promotion

Hochschulen für angewandte Wissenschaften wie die Hochschule Wismar haben kein eigenes Promotionsrecht. Im Rahmen eines gemeinsamen Promotionsverfahrens wird der Doktorgrad daher stets durch eine Universität - oder alternativ durch eine andere promotionsberechtigte Hochschule - verliehen.

Bei einer kooperativen Promotion wird

  • das Erstgutachten von einem Professor oder einer Professorin der Universität,
  • das Zweitgutachten von einem Professor oder einer Professorin unserer Hochschule erstellt.

Die Betreuung erfolgt nach individueller Absprache. Das Promotionsverfahren richtet sich nach der Promotionsordnung der jeweiligen Fakultät der Universität, die den Doktortitel verleiht. Dies gilt auch, wenn ein Promotionsprojekt hauptsächlich an der Hochschule Wismar durchgeführt wird. Als Betreuer oder Betreuerin an der Hochschule Wismar bietet sich der Professor oder die Professorin an, bei dem oder bei der Sie Ihren Masterabschluss erworben oder mit dem oder der Sie bereits zusammengearbeitet haben.

Ansprechpartner