Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße
PF 1210
23952 Wismar
Telefon: 03841 / 7530
Fax : 03841 / 753 383
postmaster@hs-wismar.de
SeitentitelStudieninteressierte ohne Abitur
Datum09.02.2016 - 12:40h
URLhttp://www.hs-wismar.de/wer/studieninteressierte/angebote-fuer/studieninteressierte-ohne-abitur/?L=2

Studieren ohne Abitur


Studieren ist auch ohne Abitur möglich. Voraussetzungen sind allerdings eine entsprechende berufliche Qualifikation oder das Bestehen der Zugangsprüfung.


Schulischer Teil der Fachhochschulreife

Sind Sie im Besitz eines Zeugnisses der Fachhochschulreife (schulischer Teil) und können zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein einjähriges gelenktes Praktikum der gewünschten Fachrichtung nachweisen, können Sie sich damit für ein Studium an unserer Hochschule qualifizieren.

Falls das Zeugnis des schulischen Teils der Fachhochschulreife nicht in Mecklenburg-Vorpommern ausgestellt wurde, können Sie sich Ihre Fachhochschulreife beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Frau Olejko, Werderstraße 124, 19055 Schwerin, anerkennen lassen.  Für telefonische Rückfragen: 0385 – 5887215.


Berufliche Vorbildungen

Mit der Novellierung der Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern kann zukünftig auch die Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister oder zur Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung zum Studium an der Hochschule Wismar berechtigen.


Zugangsprüfung für Berufstätige

Die Zulassung zu einer Zugangsprüfung erfolgt nach einer mindestens fünfjährigen beruflichen Tätigkeit oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung in Verbindung mit einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit in einem Berufsfeld, welches einen unmittelbaren Zusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist. Die Zugangsprüfung für Berufstätige wird von der Hochschule Wismar einmal im Jahr angeboten. 

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung kann zugelassen werden, wer:

  • eine mindestens fünfjährige berufliche Tätigkeit oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit nachweist.

Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist. Zeiten der Kindererziehung können auf die berufliche Tätigkeit bis zu zwei Jahren angerechnet werden.

An der Zugangsprüfung kann nicht teilnehmen, wer:

  • für den angestrebten Studiengang die Zugangsprüfung an einer Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern oder eine entsprechende Prüfung in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland endgültig nicht bestanden hat oder
  • für den angestrebten Studiengang bereits die Zulassung zur Zugangsprüfung an einer Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern oder die Zulassung zu einerentsprechenden Prüfung in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland beantragt hat.

Antragsunterlagen

Der formlose Antrag auf Zulassung zur Zugangsprüfung ist mit Angabe des Studiengangs bis zum 1. April eines jeden Jahres schriftlich bei der Hochschule Wismar zu stellen. Folgende Unterlagen sind dem Antrag beizufügen: 

  1. eine ausführliche Darstellung des bisherigen Bildungsganges unter besonderer Berücksichtigung der schulischen und beruflichen Ausbildung,
  2. amtlich beglaubige Kopien der Abgangs- und Abschlusszeugnisse der besuchten allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen sowie der Zeugnisse über die Berufsausbildung und gegebenenfalls über berufliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen,
  3. ein vollständiger Nachweis über Art, Dauer und Ort der Berufstätigkeit,
  4. eine Erklärung, ob und für welchen Studiengang bereits bei einer Hochschule eine Zugangsprüfung abgelegt worden ist, und wenn ja, mit welchem Ergebnis,
  5. eine Erklärung, ob bereits die Zulassung zu einer Zugangsprüfung oder entsprechenden Prüfungen für den angestrebten Studiengang beantragt worden ist.

Gebühren

Das Zulassungsverfahren ist gebührenpflichtig und beläuft sich derzeit auf 155,00 €. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach dem Gebührenverzeichnis der Satzung über die Erhebung von Gebühren, Beiträgen und Entgelten an der Hochschule Wismar Anlage 2 in der jeweils gültigen Fassung und wird mit der Bekanntgabe der Zulassung zur Prüfung fällig.

Prüfungsablauf

Die Zugangsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Sie umfasst die wesentlichen allgemeinen und fachlichen Grundlagen, die für das Studium des gewählten Studienganges erforderlich sind.

Die schriftliche Prüfung besteht aus:

  • einer Aufsichtsarbeit aus den fachlichen Grundlagen des gewählten Studienganges und
  • einer Aufsichtsarbeit, in der ein Thema aus dem öffentlichen Leben,
    zum Beispiel Politik, Kultur, Wirtschaft, Technik und Umwelt, zu bearbeiten ist.

Die Bearbeitungszeit beträgt jeweils vier Zeitstunden. 

Der mündlicher Teil erstreckt sich auf die fachlichen Grundlagen des gewählten Studiengangs. Das Bestehen beider Aufsichtsarbeiten ist Voraussetzung für die Zulassung zur mündlichen Prüfung.

Ordnung

Weitere Details finden Sie in der entsprechenden Ordnung.


Für alle Fragen rund um die Zugangsprüfung für Berufstätige können Sie sich gern an folgenden Ansprechpartner der jeweiligen Fakultäten und Bereiche wenden.

Ansprechpartner

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Bereich Bauingenieurwesen

Prof. Dr.-Ing. Dieter Glaner
03841 753-73 24

Prof. Dr.-Ing. Michael Karstadt
03841 753-76 22

Dr. agr. Jörg-Hinrich Rabe
03841 753-74 89

Bereich Maschinenbau/ Verfahrens- und Umwelttechnik

Prof. Dr.-Ing. Ina Schmidt
03841 753-76 36

Dipl.-Ing. Andreas Will
03841 753-74 98

Bereich Elektrotechnik und Informatik

Prof. Dr. rer. nat. Herbert Litschke
03841 753-73 06

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Timm
03841 753-73 31

Bereich Seefahrt

Prof. Dr. jur. Frank Ziemer
0381 - 498 5859


Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. jur. Karl Wolfhart Nitsch
03841 753-71 58

Prof. Dr.-Ing. Uwe Lämmel
03841 753-76 17


Fakultät Gestaltung

Bereich Architektur

Prof. Dr.-Ing. Marcus Hackel
03841 753-71 97

Bereich Design/ Innenarchitektur

Prof. Dr. phil. Karlheinz Daberkow
03841 753-71 82


Fernstudium

Jeanette Eggert
03841 753-79 25

Ansprechpartner

Maika Lehmann
Haus 21, Zimmer 103
03841 753-72 12

Maria Cebulla
Jessica Bernert
Haus 21, Zimmer 104 a
03841 753-76 92


Fax: 03841 753-75 79

Sprechzeiten:
Montag und Mittwoch       
09:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 15:00 Uhr

Freitag
geschlossen