Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße
PF 1210
23952 Wismar
Telefon: 03841 / 7530
Fax : 03841 / 753 383
postmaster@hs-wismar.de
SeitentitelPressemeldungen
Datum24.11.2014 - 12:44h
URLhttp://www.hs-wismar.de/wer/medien/pressemeldungen/?tx_ttnews%5Blimit%5D=50&tx_ttnews%5Bpointer%5D=14

Statistik

Pressestelle

Pressesprecherin
Kerstin Baldauf

Rektorat/Öffentlichkeitsarbeit
Haus 1, Raum 108

Telefon:  03841 753-72 21
mobil: 0178 28 05 123
Fax: 03841 753-71 64
pressestelle@remove-this.hs-wismar.de

Pressemeldungen

Neuigkeiten

Artikel pro Seite: 5 | 10 | 20 | 50
Montag, 18.12.2006

Projektmanagement in China als Vortragsmagnet

Die Studenten des ersten Bachelor-Jahrgangs Betriebswirtschaft organisierten unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. rer. pol. Andreas Weigand am 14. und 15. Dezember 2006 im Forschungs- und Technologiezentrum das 1. Wismarer Campussymposium. Trotz des im Vorfeld schon großen Interesses hatte keiner der Studenten mit diesem Erfolg gerechnet.

Freitag, 15.12.2006

Große EU-Tagung an der Hochschule

Vom 13. – 15.12.2006 fand an der Hochschule eine EU-Tagung zum Thema Logistik im Rahmen der beiden INTEREGIIIB – Projekte „InterBaltic“ und „LogOn Baltic“ mit rund 50 Teilnehmern aus dem gesamten Ostseeraum statt. Seit der EU – Osterweiterung befinden sich im Ostseeraum die Volkswirtschaften mit den größten Wachstumsraten innerhalb des europäischen Binnenmarktes. Mit dem Wirtschaftswachstum verbunden ist ein starkes Ansteigen des Transportaufkommens. Die Steigerung der Effizienz der vorhandenen Logistikstrukturen und die Entwicklung von Lösungen für den zukünftigen Logistikbedarf innerhalb des Ostseeraumes stehen daher im Mittelpunkt der beiden EU-Projekte.

Freitag, 08.12.2006

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Am Freitag, dem 15. Dezember 2006, findet um 15:00 Uhr die nächste Vorlesung im Rahmen der Seniorenuni Wismar auf dem Campus der Hochschule Wismar im Hörsaal 101 statt. Prof. Dr. jur. Tony Möller wird zum Thema „Patientenverfügung/Vorsorgevollmachten“ sprechen.

Freitag, 08.12.2006

Anders als die Anderen

Ein Buch mit dem Titel „Anders als die Anderen. Eine unbefangene Annäherung an Genossen-schaften, Sozialwirtschaft und Dritten Sektor“ ist im Buchhandel erschienen, an dem neben einem finnischen und zwei österreichischen Autoren auch Prof. Dr. Jost W. Kramer, der an der Hochschule Wismar Allgemeine Betriebswirtschaftslehre lehrt, mitgearbeitet hat.

Freitag, 08.12.2006

Fotos musikalisch gerahmt

Zur Eröffnung der Fotoausstellung „Südengland“ am Mittwoch, dem 13. Dezember 2006, um 18:00 Uhr laden die Hochschule Wismar und der fotoclub-wismar e.V. ganz herzlich alle Fotofreunde in das Foyer des Hauses 1 ein. Erstmals auf eigenem Terrain wird der Chor der Hochschule Wismar die Einführungsworte zur Ausstellung musikalisch umrahmen, passend zur Bildthematik und zur Vorweihnachtszeit mit englischen Weihnachtsliedern. Geleitet und am Klavier begleitet wird dieser Chor von Thilo von Westernhagen.

Freitag, 01.12.2006

Neues Institut für ökonomische Forschung im Arzneimittelmark

Mit einer Eröffnungsveranstaltung am 27. November 2006 nahm das Institut für Pharmakoökonomie und Arzneimittellogistik (IPAM) an der Hochschule Wismar seine Arbeit auf.

Freitag, 01.12.2006

Erstmals IAMU-Sekretär an deutscher Hochschule

Zu einem Arbeitsbesuch weilte diese Woche, 27.11. bis 1.12.2006, der Sekretär der Internationalen Vereinigung der Seefahrtsuniversitäten (International Association of Maritime Universities - IAMU), Dr. Hisashi Yamamoto, in Warnemünde am Fachbereich Seefahrt der Hochschule Wismar.

Mittwoch, 29.11.2006

Holzbau ohne Grenzen?

Am kommenden Freitag, dem 1. Dezember 2006 findet zum dritten Mal die Norddeutsche Holzbau-Fachtagung an der Hochschule Wismar im Haus 7 statt, diesmal zum Thema „Holzbau – ohne Grenzen“.

Freitag, 24.11.2006

Wismar während der Schwedenzeit

Er ist mit seinen 68 Jahren im besten Seniorenuni-Studentenalter und wird am kommenden Freitag, dem 1. Dezember 2006, um 15:00 Uhr im Hörsaal 101 seinem Auditorium „Wismar während der Schwedenzeit“ nahe bringen, der Referent Jürgen Kleinholz.

Mittwoch, 22.11.2006

TIS-Expertentreffen auf Poel

Aus ganz Deutschland reisen Mitglieder der Arbeitsgruppe „Temporary Immersion Systems“ (TIS) an, um sich am Mittwoch, dem 29. November 2006, ab 10:00 Uhr in der Außenstelle der Hochschule Wismar, dem Laborkomplex Malchow auf der Insel Poel zu treffen.

Montag, 20.11.2006

KUni und Computer

„Sind Computer schlau?“ diese Frage stellt Prof. Dr. Herbert Litschke allen Kindern, die am kommenden Freitag, dem 24. November 2006, um 15:00 und 16:15 Uhr an der Kinderuni-Vorlesung auf dem Wismarer Campus, in Haus 1, Hörsaal 101 teilnehmen.

Freitag, 17.11.2006

Junge Wismarer Existenzgründer standen im Rampenlicht

Jüngste und junge Unternehmen sowie Geschäftsideen wurden am vergangenen Mittwochnachmittag, dem 15. November 2006, während des 7. Gründertags auf dem Wismarer Campus von Studenten, Absolventen und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Hochschule Wismar präsentiert.

Montag, 13.11.2006

Studenten laden zum 1. Campussymposium

Während der beliebte Unternehmerstammtisch des Fachbereichs Wirtschaft jeweils einen externen Referenten zu einem bestimmten Thema sprechen und diskutieren lässt, stehen bei dieser neuen Veranstaltungsreihe die Studenten als Referenten im Mittelpunkt. Ziel ist es, die bereits sehr gute Zusammenarbeit der Wismarer Hochschule mit einem Zusatzangebot zu unterstützen, um den Wirtschaftsstandort Wismar für Unternehmen und Studenten noch attraktiver zu gestalten. Unterstützt wird das 1. Wismarer Campussymposium durch den Initiator Prof. Dr. rer. pol. Andreas Weigand, berufen für Managementlehre. Mit viel persönlichem Engagement, sowie auf fachlich hohem Niveau organisieren die Studenten, die sich in ihrem letzen Studienjahr befinden, das 1. Wismarer Campussymposium. Diese Veranstaltung bietet den Studenten als zukünftige Nachwuchsführungskräfte die Möglichkeit, frühzeitig ein Netzwerk zu potentiellen Arbeitgebern aufzubauen. Bereits in der Vorbereitungsphase zeigt sich, dass die Unternehmen dieses spezielle Angebot gern annehmen, um sich mit Hilfe dieser Plattform über aktuelle Wirtschaftsthemen aus den Bereichen Führung und Organisationsgestaltung sowie Geschäftsprozess-, Qualitäts- und Projektmanagement auszutauschen. Deshalb werden auch die praxisorientierten Fachvorträge der Studenten durch zusätzliche Beiträge externer Referenten ergänzt. Der Bezug zu aktuellen Wirtschaftsthemen wird unter anderem durch Beiträge wie „Frauen als Führungspersönlichkeiten in der Wirtschaft“, „Kommunikation als Grundlage für erfolgreiche Mitarbeiterführung“ oder „Teamleistung als Erfolg der teamorientierten Führung“ unterstrichen. Selbstverständlich werden sich Gäste und Teilnehmer der Veranstaltung auch an Präsentationsständen informieren und im Anschluss an die Beiträge im Rahmen einer Podiumsdiskussion austauschen können. Neben der Bekundung ihres fachlichen Interesses haben etliche Firmen den Studenten bereits ihre Unterstützung zugesagt und beweisen so, dass auch aus ihrer Sicht die auf dem Campus geborenen Ideen in die Region getragen sollten.

Nähere Informationen können der Webseite www.campussymposium-wismar.de entnommen werden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. rer. pol. Andreas Weigand, Tel.: (03841) 753 507 bzw. E-Mail: a.weigand@wi.hs-wismar.de.

 

 

Dienstag, 07.11.2006

Allgemeine Sozialberatung in Mecklenburg-Vorpommern evaluier

Im Auftrag des Sozialministeriums Mecklenburg-Vorpommern wurde in diesem Jahr eine Bewertung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der allgemeinen Sozialberatung in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Die Ergebnisse der Forschungsarbeit von Prof. Dr. Jost W. Kramer und Diplom-Sozialverwaltungswirtin (FH) Monika Paßmann, beide Hochschule Wismar, liegen jetzt in Schriftform vor.

Dienstag, 07.11.2006

In Seniorenunivorlesung Übergewicht mit den Augen der Wissen

Am Freitag, dem 17. November 2006, findet um 15:00 Uhr die nächste Vorlesung im Rahmen der Seniorenuni Wismar auf dem Campus der Hochschule Wismar im Hörsaal 101 statt. Dr. Matthias Kraft wird zum Thema „Übergewicht – Was kann ich dagegen tun?“ sprechen.

Freitag, 03.11.2006

Wismarer Architekturstudenten mit

Nicht nur Tänzer, auch Architekturstudenten brauchen ab und zu eine Bühne fernab des Wismarer Campus, um ihre Arbeiten zu präsentieren. Gern nehmen sie deshalb ausgefallene Angebote ihrer Professoren an, wie das von Prof. Valentin Rothmaler, im „Kulturforum Schwimmhalle Schloss Plön“ vom 12. November bis zum 3. Dezember 2006 Studentenarbeiten unter dem Titel „Experiment 06“ auszustellen.

Mittwoch, 01.11.2006

Letztes Kita-Jahr nur für manche kostenlos

Die zukünftigen Regierungspartner des Landes Mecklenburg-Vorpommern haben sich darauf verständigt, 6 bis 8,5 Millionen Euro der Landesgelder in die weitere Verbesserung der Kindertagesförderung zu investieren. Die Förderung von Kindern in Mecklenburg-Vorpommern bleibt also wichtiges sozialpolitisches Ziel. „Das ist sehr erfreulich. Wenig Begeisterung ruft allerdings die vorgesehene Verwendung der Mittel hervor. Denn es werden dabei wichtige Erkenntnisse verschiedener Studien nicht hinreichend berücksichtigt, kein spürbarer Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf geleistet und Menschen bei ihrer Entscheidung für Kinder nicht effektiv unterstützt“, so Professorin Dr. Sabine Mönch-Kalina.

Donnerstag, 26.10.2006

Gründer mit Suppen und Sensoren im Rampenlicht

Auf dem 7. Gründertag, der am Mittwoch, dem 15. November 2006, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Foyer des Hauses 7a auf dem Wismarer Campus stattfindet, werden Studenten, Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschule Wismar ihre jungen Unternehmen präsentieren.

Mittwoch, 25.10.2006

Gemeinsame Verantwortung von Gesellschaft, Politik und Wirts

Unter dem Titel „Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in der Verantwortung“ hat Prof. Dr. Jost W. Kramer ein Buch mit Sammlungscharakter herausgebracht. Es soll dem Leser über das „Hineinschnuppern“ in unterschiedlich ausgerichtete Werke hinaus auch Verständnis für die Verantwortlichkeiten der verschiedenen gesellschaftlichen Akteure wecken.

Freitag, 20.10.2006

Neue Bauteile gegen Algenbesiedlungen

Die Physiker und Materialwissenschaftler Prof. Dr. Dr. Helmuth Venzmer, Hochschule Wismar, und Prof. Dr.-Ing. Winfried Malorny, Hochschule Neubrandenburg, beginnen im September 2006 mit ihren Arbeitsgruppen in Zusammenarbeit mit mehreren Praxispartnern aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Baden-Württemberg ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bewilligtes dreijähriges Forschungsvorhaben. Dieses hat zum Ziel, nach technischen Lösungen zur Reduzierung der Besiedlungsneigung von Algen auf nachträglich außenseitig gedämmten Bauwerksoberflächen zu suchen.

Mittwoch, 18.10.2006

Schwarzmeeranrainer sollen stärker auf Selbsthilfe-Genossens

Im Rahmen eines gemeinsamen Workshops der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Schwarzmeerregion (Organization of the Black Sea Economic Cooperation/BSEC) und der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 12. bis 15. Oktober 2006 in Sofia, Bulgarien, verabschiedeten die Repräsentanten der Mitgliedsländer eine Liste mit Empfehlungen für den zukünftigen Umgang mit Genossenschaften.

Mittwoch, 18.10.2006

Finanzierungsmöglichkeiten für den Mittelstand

Der Vortrag Prof. Dr. em. Ulrich Steins zum Thema „Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für den Mittelstand nach Basel II“ richtet sich nicht nur an Studenten der Hochschule Wismar. Er steht auch interessierten Unternehmern und Praktikern offen. Der Vortrag findet am Mittwoch, dem 25. Oktober 2006, um 10:00 Uhr in Haus 1, Raum 209 im Rahmen eines regulären Seminars statt.

Montag, 16.10.2006

Russische Top-Manager an Hochschule Wismar

Die Hochschule Wismar bietet in Zusammenarbeit mit der AKER Yards Germany Wismar Top-Managern der russischen Werftindustrie ein spezielles Trainingsprogramm an. Auftakt dafür war die Übergabe des unterzeichneten Kooperationsvertrags zwischen der russischen Werft „Admiralty Shipyards“ in St. Petersburg und der Hochschule Wismar durch den Generaldirektor von Admiralty Shipyards, Prof. Dr. Vladimir Alexandrov, an den Rektor der Wismarer Hochschule, Prof. Dr. Norbert Grünwald.

Freitag, 13.10.2006

Bauforschungsprojekte mit Professoren aus den USA

Am vergangenen Montag, dem 9. Oktober 2006, weilten die beiden US-amerikanische Professoren Cenk C. Yavuzturk und John E. Nydahl vom Fachbereich Bauingenieurwesen und Architektur der University of Wyoming am Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern an der Hochschule Wismar. Dipl.-Ing. Heiko Winkler, an diesem Zentrum verantwortlicher Mitarbeiter für Forschung und Labore, stellte den Gästen im Labor die derzeit laufenden Forschungsprojekte vor.

Freitag, 13.10.2006

Herbstferienprogramm für technikinteressierte Schülerinnen

Die Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Desing, lädt aufgeweckte Mädchen der 9. bis 13. Klasse vom 23. bis 25. Oktober 2006 zu den jährlichen „Mädchen Technik Tagen“ ein.

Donnerstag, 12.10.2006

Begehrte Abschiedsrede

Er hatte sich vor seine Studenten gestellt, die er bisher geprüft hatte, um ihnen ein paar motivierende, aber auch kritische Worte auf den Weg ins Leben nach dem Abschluss an der Hochschule Wismar mitzugeben. Nun fühlte sich der Festredner, Prof. Dr. Uwe Lämmel, während der feierlichen Verabschiedung der Absolventen des Fachbereiches Wirtschaft am 22. September 2006 selbst wie bei einer Prüfung und wurde „die Geister, die er rief, nicht mehr los …“.

Mittwoch, 11.10.2006

Gemeinsame feierliche Absolventenverabschiedung

Die dritte feierliche und traditionelle Absolventenverabschiedung der Hochschule Wismar zu Beginn des Wintersemesters 2006/2007 wird am Sonnabend, dem 21. Oktober 2006, um 15:00 Uhr, stattfinden. Diesmal werden sich diejenigen Absolventen im Bürgerschaftssaal des Rathause der Hansestadt Wismar statt, die in den zurückliegenden zwölf Monaten einen im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik oder im Fachbereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik angesiedelten Studiengang erfolgreich abgeschlossen haben.

Mittwoch, 11.10.2006

Pilotprojekt für energiesparende Gebäudesanierung in Wismar

Ein denkmalgeschützter Gründerzeitbau aus Wismar setzt neue Maßstäbe im Energiesparen. Das Mehrfamilienhaus in der Baustraße 16 wird nach Abschluss der derzeit noch laufenden Sanierungsarbeiten 83 Prozent weniger Primärenergie benötigen als vorher. Rund 150 Architekten, Planer und Eigentümer nahmen heute, am 11. Oktober 2006, im Wismarer Zeughaus an einer Fachveranstaltung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), des Kompetenzzentrums Bau Mecklenburg-Vorpommern, einer zentralen wissenschaftlichen Einrichtung der Hochschule Wismar, und der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. aus Kiel teil, um mehr über das Pilotprojekt und Energieeffizienz beim Sanieren zu erfahren. Der Gebäudeenergieausweis, der demnächst bundesweit eingeführt werden soll, war ein weiterer Schwerpunkt.

Dienstag, 10.10.2006

Einblicke ins und Ausblicke aufs Wohnen im Alter

Alle Vorlesungen der Seniorenuni Wismar richten sich speziell an Wissensdurstige im Alter über 55 Jahre, auch die am Freitag, dem 20. Oktober 2006. Normalerweise finden auch alle Vorlesungen auf dem Campus der Hochschule Wismar statt. Zur nächsten dieser Lehrveranstaltungen zum Thema „Wohnen im Alter“ jedoch sind alle Interessenten herzlich in das Seniorenstift Augustinum in Mölln eingeladen.

Dienstag, 10.10.2006

Bauingenieurabsolventen feierlich verabschiedet

Am Freitag, dem 20. Oktober 2006, um 14.00 Uhr verabschiedet der Fachbereich Bauingenieurwesen der Hochschule Wismar im Rahmen einer Feierlichen Exmatrikulation im Bürgerschaftssaal des Rathauses der Hansestadt Wismar seine diesjährigen Absolventen aus dem Studium. Insgesamt haben seit Jahresbeginn 44 Studenten, darunter 11 weibliche, ihr Studium erfolgreich abgeschlossen.

Montag, 09.10.2006

Geschichte und Zukunft des Computers für Kinder

Während der ersten Vorlesung des Wismarer Kinderuni-Wintersemesters 2006/2007 wird Dr. Dieter Herrig einen Alltagsgegenstand und Freund so manchen Kindes in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen stellen. Mit dem Titel „Computer – gestern, heute, morgen“ hat er seine Vorlesung versehen, die am kommenden Freitag, dem 13. Oktober 2006, um 15:00 Uhr im Hörsaal 101 der Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design, beginnt.

Donnerstag, 05.10.2006

Pilotprojekt und Methoden zum energiesparenden Sanieren

Steigende Energiepreise sorgen seit Monaten für Schlagzeilen. Ein Pilotprojekt in der Baustraße 16 in Wismar zeigt, dass Altbauten mit Hilfe innovativer Technik mehr als doppelt so gute Energiestandards erreichen können wie vergleichbare Neubauten. Am kommenden Mittwoch, den 11. Oktober, werden die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), das Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern an der Hochschule Wismar und die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. aus Kiel das Pilotprojekt und die Methoden zum energiesparenden Sanieren im Rahmen einer Fachveranstaltung für Bauexperten vorstellen. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Gebäudeenergieausweis sein, der demnächst bundesweit eingeführt werden soll.

Wir laden Sie herzlich ein, den dena-Dialog regional "Energieeffiziente Sanierung von Wohngebäuden" zu besuchen.

Zeit: Mittwoch, 11. Oktober 2006, 10:00 bis 16:30 UhrOrt: Zeughaus, Ulmenstraße 15, 23966 Wismar

Als Referenten stehen unter anderem auf dem Programm:Dietmar Menzer, Bundesministerium für Verkehr, Bau und StadtentwicklungProf. Dr. Olaf Niekamp, Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern an der Hochschule WismarChristian Stolte, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V.

Ein vollständiges Programm finden Sie unter: www.dena.de (Veranstaltungen).

Wenn Sie teilnehmen, einen Interviewtermin vereinbaren oder Informationsmaterial anfordern möchten, melden Sie sich bitte mit dem beiliegenden Faxformular oder per E-Mail an: presse@dena.de Pressekontakt:Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Dr. Philipp Prein, Chausseestraße 128a, 10115 BerlinTel: +49 (0)30 72 61 65-641, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699, E-Mail: prein@dena.de, Internet: www.dena.de

Als Ansprechpartner in Wismar steht Ihnen Dr. Andreas Eigendorf vom Baukompetenzzentrum M-V an der Hochschule Wismar zur Verfügung, Tel.: (03841) 753 611 bzw. E-Mail: info@kbaumv.de.

Mittwoch, 27.09.2006

Feierliche Immatrikulation der Erstsemester der Hochschule W

Der Akademische Senat und das Rektorat der Hochschule Wismar luden ihre neuen Erstsemester am Mittwoch, dem 27. September 2006, um 14:00 Uhr zur Feierlichen Immatrikulation in die traditionsreiche Heiligen Geist Kirche Wismar ein.

Mittwoch, 27.09.2006

Campuslaufgenuss

Die Sonne strahlte mit den Läufern um die Wette, von den Laufwegen und –pfaden boten sich herrliche Ausblicke, die Computertechnik konnte von den Helfern ganz nach Wunsch genutzt werden und in der Mensa warteten nach dem Zieleinlauf leckere und preiswerte Speisen auf den Verzehr, kurz es stimmte einfach alles beim 8. Wismarer Campuslauf „Lauf die 3“ am vergangenen Sonntag, dem 24. September 2006.

Dienstag, 26.09.2006

Wismarer Kinderuni in Schwerin

Erfinder und Wissenschaftler müssen keine graumelierten älteren Herren in utopisch anmutenden Laboren sein. Während der 11. Schweriner Wissenschaftstage werden nicht nur auf dem Wissenschaftsmarkt Erfindungen rund um das Herz der Informationsgesellschaft, der Informatik, aus- und vorgestellt. Am Donnerstag, dem 28. September 2006, beginnt um 15:30 Uhr im Demmlersaal des Altstädtischen Rathauses Schwerin auch eine Sondervorlesung der Kinderuni Wismar zum Thema „Kinder als Erfinder“.

Dienstag, 26.09.2006

Mathe mit Intuition

Gibt es Verbindungen zwischen dem kindlichen Umgang mit Computerspielen und dem Einsatz spezieller Mathematik-Software? Dies ist nur eine von zahlreichen Fragen, die während des 5. Workshops „Mathematik für Ingenieure“ am kommenden Freitag, dem 29. September 2006, ab 10:00 Uhr an der Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design, im Hörsaal 101 diskutiert werden.

Montag, 25.09.2006

KUni startet ins Wintersemester

Es geht los, das Wismarer Kinderuni-Wintersemester 2006/2007, zu dem sich jedes Kind zwischen acht und zwölf Jahren ab sofort anmelden kann. Am Freitag, dem 13. Oktober 2006, um 15:00 Uhr wird Dr. Dieter Herrig die erste reguläre Vorlesung „Computer – gestern, heute, morgen“ halten. Das gesamte, von vielen bereits mit Spannung erwartete Programm der Kinderuni Wismar steht natürlich wieder im Internet unter der bekannten Adresse: www.kinderuni-wismar.de. Plakate mit dem Programm und Kontaktinformationen sind in Schulen in und rund um Wismar, Schwerin und Parchim zu finden.

Montag, 25.09.2006

Fachtagung „Medizin und Informatik in MV“ mit Telegesundheit

Ganz im Zeichen der Gesundheit und des Einsatzes modernster Informatiktechnik und Technologin steht die Fachtagung der 11. Schweriner Wissenschaftstage, die gemeinsam von der Hochschule Wismar und der Landeshauptstadt Schwerin veranstaltet werden. „Medizin und Informatik in M-V“ heißt es am 27. September 2006 von 13 Uhr an im Demmlersaal des Altstädtischen Rathauses in Schwerin. Die Veranstaltung informiert Ärzte und Patienten, wie Informatik schon in naher Zukunft Abläufe in der Medizin, bei bestimmten Krankheitsbildern und den Informationsfluss zwischen Krankenkasse, Ärzten und Patienten verändert und erleichtert.

Montag, 25.09.2006

Erste Erfolge des EU-Projektes BBDN präsentiert

Wenn ein schwedischer Unternehmer sein Produkt in Polen platzieren will, wird ihn in naher Zukunft ein schwedisches Servicebüro unterstützen. Dieses wird für ihn alle notwendigen Aktivitäten zur Markteinführung in Polen übernehmen. Dies wurde auf der großen EU-Tagung , die am Montag, dem 25. September 2006 im Wismarer Technologie- und Gewerbezentrum stattfand anschaulich diskutiert. Rund 50 Teilnehmern waren aus allen Ostseeanrainerstaaten angereist.

Donnerstag, 21.09.2006

Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar

Mit Beginn des Wintersemesters 2006/2007 hat die Hochschule Wismar - University of Technology, Business and Design ein Fernstudienzentrum in Budapest eröffnet. Die staatliche Hochschule Wismar, die schon an neun Standorten in Deutschland aktiv ist, eröffnet damit ihr erstes ausländisches Fernstudienzentrum.

Mittwoch, 20.09.2006

Ehemalige Wohnhäuser der Sowjetarmee im Fokus baltischer Exp

Im Rahmen des EU-Projektes „Remido“ fand am Donnerstag, dem 14. September 2006, an der Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design, die erste Konferenz der am Projekt beteiligten Gemeinden, Hochschulen und interessierten Investoren statt. Angereist waren Konferenzteilnehmer aus Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland.

Mittwoch, 20.09.2006

Sanierungskalender 2006

Das Dahlberg-Institut e.V. und die Hochschule Wismar richten das jährlich stattfindende Dahlberg-Kolloquium für einen breiten Teilnehmerkreis aus Bauwirtschaft, Baustoffindustrie und Denkmalpflege aus. So spannten die Referenten den Bogen ihrer Diskussionsbeiträge von der Betrachtung der Grenzen des technischen Einflusses durch Injektionsmittel-, mechanische und andere Verfahren gegen aufsteigende Feuchte in Mauerwerken, über die Prüfung von Injektionsmittelabdichtungen unter Laborbedingungen bis zur Präsentation der Ergebnisse des mit Erfolg beendeten EU-Projektes „Erosion und Feuchtigkeit“. Im Rahmen des Projektes wurde die ganze Reihe Untersuchungen am Thormann Speicher Wismar durchgeführt. Die Ergebnisse der Untersuchungen weisen die Reduzierungen des gesamten Durchfeuchtungsgrades im Mauerwerk oberhalb der hergestellten Injektionsmittel-Horizontalabdichtung an allen Testflächen auf.

Zum Thema Injektionsmittel trugen 16 Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Österreich vor. Die Vorträge von Wissenschaftlern (Prof. Großkurth/Braunschweig, Prof. Schlötzer/Höxter, Prof. Venzmer/Wismar und  Dr.Hoffmann/Bundesanstalt für Materialprüfung Berlin), Sachverständigen (Dr. Pohlplatz/Wien,  Lindner/Wuppertal) und Herstellern von Injektionsmitteln (Dr.Wirringa/Aurich, Appel/Berlin, Hölzen/Löningen, Gollwitzer/München, Spirgatis/Telgte) sowie Verarbeitungstechnik (Desoi/Karbach) haben gezeigt, wie breit und komplex die Thematik der Injektionsmittelanwendung ist.

In einer das Kolloquium flankierenden Ausstellung präsentierten eine ganze Reihe von Bauproduktherstellern sowie -verarbeitern und ein Verlag ihre Leistungsfähigkeit. Am Stand des Huss-Verlages Berlin-München war als Neuerscheinung der erste Jahrgang des „Europäischen Sanierungskalenders 2006 - für Holz- und Bautenschutz in Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege“ zu finden. Der Herausgeber Prof. Helmuth Venzmer, der am Fachbereich Bauingenieurwesen Bauphysik lehrt, freut sich besonders, dass ihn die Bürgermeister die Hansestädte Wismar und Stralsund, Frau Dr. Wilcken und Herr Dr. Lastovka, durch die Förderung von Beiträgen unterstützt haben. In beiden Städten wird durch viele Sanierungsvorhaben dafür gesorgt, dass die auf der UNESCO-Welterbeliste stehenden Stadtkerne wieder in alter Schönheit erstehen, um sie für die nächsten Generationen durch sinnvolle Nutzungen zu erhalten. So findet man im reich bebilderten Werk auch zahlreiche Darstellungen der Kirche St. Georgen, des Zeughauses und der Runden Grube 4 in Wismar. Sie dienten den Verfassern des Wismarer Beitrages, C. Berns, G. Faust und L. Kuhlow, als Beispiele, an denen sie die Denkmalpflege zwischen Konservierung, Restaurierung und Rekonstruktion im UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt Wismar dargestellt haben.Gleich der erste Beitrag des Buches stammt aus der Feder der Forschergruppe um Prof. Venzmer, Prof. Mainka und Prof. Diederichs (letztere beide von der Universität Rostock) zum Thema „Ausgewählte baustoffliche und bauphysikalische Untersuchungen im Vorfeld von Sanierungen“. Der interessierte Leser erhält im Anhang ebenfalls Informationen zum Masterstudiengang „Pflege des Bauerbes“, der an der Hochschule Wismar seit dem Wintersemester 2004/2005 angeboten wird.Der erste Absolvent dieses Masterstudienganges, Benjamin Brüser, hatte erst vor kurzem, Ende September 2006, während der Verteidigung seiner Abschlussarbeit ein virtuell begehbares Modell der Hansestadt Wismar präsentiert und somit die hohe Qualität des Studienganges demonstriert.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Natalja Lesnych, Tel.: (03841) 753 446 bzw. E-Mail: n.lesnych@nau.hs-wismar.de.

 

 

 

Mittwoch, 20.09.2006

Jubelrufe für jedes Roboter-Tor

Das „CoolRUNners“-Team gastiert zu den 11. Wissenschaftstagen in Schwerin. Zu den Stars der 11. Schweriner Wissenschaftstage, die vom 27. bis zum 29. September 2006 stattfinden, gehören die wieselflinken fünf Roboter-Kicker vom Institut für Angewandte Mikroelektronik und Datentechnik der Universität Rostock. Das „CoolRUNners“-Team gehört zu den besten Teams Europas, sie haben sogar bei der Weltmeisterschaft im Roboter-Fußball teilgenommen. Das Team möchte am 27. September 2006 in der Zeit von 10 bis 17 Uhr wenige Schritte vom Wissenschaftsmarkt entfernt (Großer Moor 2) nicht nur Publikum mit Fußball- oder Technikinteresse in den Bann ziehen.

Dienstag, 19.09.2006

Absolventenverabschiedung zum Semesterstart

Während auf dem Wismarer Campus nach dem Start des Wintersemesters langsam der Studienalltag einzieht, kehren die Absolventen des letzten Studienjahres des Fachbereiches Wirtschaft an ihre Hochschule Wismar zurück, um den feierlichen Rahmen der offiziellen Absolventenverabschiedung genießen zu können.

Dienstag, 19.09.2006

Informatikerin gestattet Einblicke von außen

Die Mannheimerin Susanne Schott lädt am kommenden Montag, dem 25. September 2006, um 18:00 Uhr zur Vernissage ihrer Fotoausstellung „outside – insights“ in den Rektoratsflur im Hauptgebäude der Hochschule Wismar ein.

Dienstag, 19.09.2006

Semesterstart an Hochschule Wismar

Zum Erstsemestertag am 20. September 2006 erwartet die Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design, wieder über 1000 Studienanfänger, die sich für einen der 28 Direkt- oder 9 Fernstudiengänge entschieden haben.

Montag, 18.09.2006

Wismar und Szczecin im internationalen Dialog mit der Wirtsc

Anfang vergangener Woche war Organisatoren aus Wismar und Szczecin etwas ganz besonderes gelungen. Sie hatten erfolgreich drei internationale Fachveranstaltungen so angelegt, dass deren Teilnehmer ja nach Thematik und Interesse zwischen diesen wechseln konnten. Dies ermöglichte ihnen, sich über die Grenzen der wissenschaftlichen Teildisziplinen hinweg auszutauschen. Ebenfalls erstmalig lud der Rektor der Hochschule Wismar, Prof. Dr. Norbert Grünwald, die Teilnehmer in Szczecin zum einem anschließenden zweitägigen Rundtischgespräch nach Wismar ein, um dort konkrete Projekte der internationalen Ingenieurausbildung zu diskutieren.

Freitag, 15.09.2006

Laufen zum, um und auf dem Wismarer Campus

Die Wismarbucht mit Marina, Werfthalle und Altem Hafen im Hintergrund, der östliche Küstenstreifen der Insel Poel sowie natürlich Wismars Altstadt bilden die reizvolle Kulisse für Jedermann, so er am 8. Wismarer Campuslauf „Lauf die 3“ am kommenden Sonntag, dem 24. September 2006, teilnimmt. Start ist 10:00 Uhr.

Dienstag, 12.09.2006

PC als Freund, Fußball spielende Roboter und Hightech-Medizi

Informatik steht im Mittelpunkt der 11. Schweriner Wissenschaftstage.

Gleich am ersten Tag der 11. Schweriner Wissenschaftstage, am Mittwoch dem 27. September 2006, werden unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Vorsprung – dank Informatik“ neben der Fachtagung „Medizin und Informatik in Mecklenburg-Vorpommern“ zahlreiche faszinierende, nur scheinbar völlig einfache Ergebnisse präsentiert, die erst dank Informatik möglich wurden und High-Tech-Produkte sind.

Donnerstag, 07.09.2006

Multimediale Zusammenarbeit

Die Hochschule Wismar und das Institut für Multimediatechnik gGmbH schlossen im Juli 2006 eine Vereinbarung zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zur engen Vernetzung der in Wismar ansässigen Unternehmen und der Hochschule Wismar getan.

Artikel pro Seite: 5 | 10 | 20 | 50