Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße
PF 1210
23952 Wismar
Telefon: 03841 / 7530
Fax : 03841 / 753 383
postmaster@hs-wismar.de
SeitentitelSchiffselektrotechnik, Bachelor
Datum25.09.2016 - 22:47h
URLhttp://www.hs-wismar.de/was/studium/fakultaet-fuer-ingenieurwissenschaften/bereich-seefahrt/studiengangsinformationen/schiffselektrotechnik-bachelor/

Schiffselektrotechnik, Bachelor

Die gestiegenen Anforderungen an einen effizienten und ökologischen Betrieb von Schiffen sowie gesellschaftliche Anforderungen an einen ökologischen Energieeinsatz führt zum vielfachen Einsatz der Elektrotechnik, Elektronik, Regelungstechnik an Land und auf dem Meer. Schiffsbetreiber erleben einen ständig zunehmenden Einsatz von Elektronik.

Elektronik ist in der Schiffsführung/Nautik schon länger unverzichtbar, Radar, GPS, Lichter, Echolot, Funk, Anlagensteuerung, Telefon, IT… 

Mittlerweile halten, ähnlich wie bei Automobil, besonders auf Kreuzfahrschiffen, aber auch  auf großen Containerschiffen drehzahlgeregelte Elektromotoren als Hauptantriebe Einzug. Offshoreplattformen müssen nicht nur Ihre Kräne und Bohrtürme versorgen, sie sind in der Lage sich mit Elektroantrieben auf bis zu 10cm (!) genau zu positionieren, und das bei bis zu 5 Windstärken.

Bei den E-Anlagen auf dem Schiff handelt es sich allgemein um die an Bord befindlichen elektro- und automatisierungstechnischen Komponenten,  Anlagen zur Energieerzeugung und –verteilung, die Antriebssysteme, Ver- und Entsorgungssysteme sowie der Kommunikations- und Navigationssysteme.

Alle diese Geräte müssen an Bord mit Elektroenergie versorgt werden. Große Schiffe sollen mittlerweile im Hafen aus dem öffentlichen Energieversorgungsnetz gespeist werden. Hier treffen sich dann Land- und Schiffsenergieanlagen.

Das Betreiben und die Instandhaltung elektrotechnischer Anlagen dieser Art erfordert an Bord, an Land  oder in den Windenergieparks vielseitig ausgebildete Fachleute.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen wurde gemeinsam mit dem Bereich Elektrotechnik und Informatik der HS – Wismar 2014 der Studiengang Schiffselektrotechnik am Fachbereich Seefahrt Warnemünde (als einziger Bildungseinrichtung deutschlandweit) eingerichtet. Ziel ist es solche Fachkräfte auszubilden, die (nicht nur) an Bord für die gesamte elektrotechnische Anlage vom Generator bis zum elektrischen Antrieb, von der Nachrichtentechnik bis zu den Automatisierungssystemen verantwortlich sind. Entsprechend fachlich breit sind die Lehrinhalte angelegt. Sie umfassen nicht nur die theoretische sondern auch eine umfangreiche praktische Ausbildung in den Laboren und Simulationseinrichtungen.

Erfahrene, seeerprobte Hochschullehrer, praxisbewährte Mitarbeiter, das moderne Maritime Simulationszentrum Warnemünde (MSCW) und eine Vielzahl gut ausgestatteter Labore in Wismar und Warnemünde bieten hervorragende Bedingungen sowohl für das theoretische Studium als auch für das praxisnahe Trainieren.

Wer seine berufliche Karriere in der maritimen Industrie als Technischer Offizier für elektrische Anlagen mit dem Befähigungszeugnis nach den Vorschriften des internationalen Codes für die Ausbildung, die Erteilung von Befähigungszeugnissen und den Wachdienst von Seeleuten (internationale Ausbildungsvorschriften der IMO) beginnen will, ist im Bachelorstudiengang Schiffselektrotechnik richtig.

Wismar und besonders Rostock-Warnemünde mit dem Strand neben dem auslaufenden Seekanal mit seinen Fracht- und Passagierschiffen bieten ein besonderes maritimes Flair. An beiden Standorten gibt es ein aktives und interessantes Studentenleben und Studentenclubs.



Allgemeine Studienberatung

Dipl.-Kffr. Jana Fischer
Haus 6, Zimmer 6108
Telefon: 0381 498-58 03
E-Mail: Jana Fischer

Studienfachberatung

Prof. Matthias Markert
Tel. Nr.: 0381 498-58 40
E-Mail: Matthias Markert

Kontakt Bereich Seefahrt

Hochschule Wismar
Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Bereich Seefahrt
Richard-Wagner-Str. 31
18119 Rostock
Germany

Tel.: 0381 498-58 01
                          -58 03
Fax: 0381 498-58 02