Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße
PF 1210
23952 Wismar
Telefon: 03841 / 7530
Fax : 03841 / 753 383
postmaster@hs-wismar.de
SeitentitelBauingenieurwesen, Bachelor
Datum24.04.2014 - 10:08h
URLhttp://www.hs-wismar.de/was/studium/fakultaet-fuer-ingenieurwissenschaften/bereich-bauingenieurwesen/studiengangsinformationen/bauingenieurwesen-bachelor/

Bauingenieurwesen, Bachelor

Abschluss: Bachelor of Engineering | Studiendauer: 7 Semester

Der Bachelor of Engineering stellt nach einem siebensemestrigen Studium den ersten berufsqualifizierenden Abschluss des Studiengangs Bauingenieurwesen dar. Der Studiengang ist durch die ZEvA akkreditiert. Die breite Grundausbildung bereitet die Studenten auf einen flexiblen Einsatz in ihrem zukünftigen Berufsfeld vor.

Das Studium vermittelt ausreichende fachliche und methodische Kenntnisse sowie handwerkliche und ingenieurpraktische Erfahrungen. Unsere Studenten werden befähigt, wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden anzuwenden und in ihrem zukünftigen Beruf verantwortungsbewußt gegenüber Gesellschaft und Umwelt zu handeln.

Das Arbeitsumfeld des Bauingenieurs hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Aktuelle Schwerpunkte der Ingenieurtätigkeit sind nicht nur Planen und Bauen im Spannungsfeld zwischen Bewahren und Gestalten, sondern auch der wirtschaftliche und schonende Umgang mit Ressourcen sowie der Ausbau der Infrastruktur und der Berücksichtigung des Umweltschutzes. Mit dem Abschluss Bachelor of Engineering können unsere Absolventen einen weiterführenden Masterstudiengang aufnehmen. An unserem Bereich können im Master-Studiengang Bauingenieurwesen folgende Studienrichtungen gewählt werden:

  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Wasser- und Verkehrswesen
  • Bauen im Bestand

Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie hier.


Pflichtmodule (PM)

1. Semester:

Mathematik I (PM 01)

Einführung in die angewandte Mathematik

  • Lineare Algebra - Matrizen, Determinanten, Anwendung von Matrizen und Determinanten bei der Lösung linearer Gleichungssysteme, Vektoren im Raum, Multiplikation von Vektoren, Lösbarkeit und Lösung linearer Gleichungssysteme, der GAUSS’sche Algorithmus, allgemeine Lösung homogener und inhomogener, linearer Gleichungssysteme mit Hilfe des GAUSS’schen Algorithmus

  • Analytische Geometrie der Kegelschnitte und des Raumes - Entstehung, Definition und Konstruktion der Kegelschnitte, Gleichungen der achsenparallelen Kegelschnitte, Verwandtschaft und allgemeine Gleichung der Kegelschnitte, Kegelschnitt in allgemeiner Lage, Hauptachsentransformation, analytische Geometrie des Raumes

  • Analysis - Aufbau des Zahlensystems, der Funktionsbegriff, die Grundfunktionen, elementare Funktionen, rationale Funktionen, Grenzwert von Funktionen, Differentialquotient, Differentiationsformeln, Grundintegrale, Kettenregel, Differentiation und Integration eines Produktes und eines Quotienten, das bestimmte Integral, Anwendung der Differential- und Integralrechnung

Studieraufwand:
7 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. habil. Fehlauer

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 3 SWS Vorlesung, 3 SWS Übung

Informatik (PM 03)

Grundlagen der Anwendung der Datenverarbeitung im Bauwesen

  • Aufbau und Arbeitsweise von Datenverarbeitungsanlagen
  • Betrieb von DV-Anlagen, Betriebssysteme, Datenverwaltung
  • Überblick über Programmiersprachen, Programmstrukturen
  • Unterprogrammtechniken
  • Analyse von Problemen des Bauwesens
  • algorithmische Aufbereitung von Problemstellungen
  • Handhabung von Tabellenkalkulation
  • Datenbanken u.a. Standardprogramme
  • Anwendung im Bauwesen
  • Grundlagen von CAD und CAD - Techniken
  • Computernetze

Studieraufwand:
6 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. habil. Fehlauer

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 1 SWS Vorlesung, 4 SWS Übung

Baustofftechnologie (PM 05)

Einführung in die Grundlagen der Baustofftechnologie

  • Struktur und Eigenschaften fester Stoffe
  • Baustoffkenngrößen und Werkstoffgesetze ein- und mehrphasiger Baustoffe einschließlich Grundlagen der Baustoffprüfung
  • Gesteinskörnungen für Mörtel und Betone
  • Zementhydratation und daraus resultierende physikalische Eigenschaften des Zementsteins
  • Betontechnologie einschließlich Leichtbeton 
  • keramische Baustoffe 
  • Putz- und Mauermörtel
  • Estriche
  • Kalksandstein- und Porenbetonerzeugnisse
  • Baumetalle und Stahlkorrosion

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Malorny

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung 2. Semester - 1 SWS Praktikum

Bauchemie und Baustoffkunde (PM 06)

Einführung in die Grundlagen der Bauchemie und der Baustoffkunde

  • Grundlagen in der anorg. und org. Bauchemie
  • anorganische Bindemittel
  • Glas 
  • Natursteine
  • Kunststoffe und Silikone
  • Bitumen
  • Farben und Beschichtungen
  • Dämmstoffe
  • Holz und Holzwerkstoffe
  • Holzschädlinge und Holzbeschadungen
  • Holzschutz

Studieraufwand:
6 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr. rer. nat. von Laar

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 3 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung 2. Semester - 1 SWS Praktikum

Bauphysik I (PM 09)

Naturwissenschaftliche Grundlagen zum Wärme- und Feuchteschutz von Bauwerken

  • Zwischenatomara und -molekulare Wechselwirkungskräfte
  • Struktur und Eigenschaften der Festkörper, Dynamische Grundgrößen
  • Gasdynamik und kinetische Theorie
  • Hauptsätze der Thermodynamik
  • Wärmetransportphänomene
  • Wärmeschutz am Bauwerk
  • Spezifische Oberflächenenergie
  • Gas- und Flüssigkeitsströmungen
  • Wasser, Wasserdampf und Transportphänomene
  • Feuchteschutz am Bauwerk

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Malorny

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Laborpraktikum

Technische Mechanik I (PM 10)

Einführung in die Technische Mechanik und die Grundlagen der Stab- und Balkenstatik

  • Kräfte
  • Axiome der Mechanik
  • Schnittprinzip
  • Gleichgewicht
  • Ebenes Kräftesystem
  • Moment und Kräftepaar
  • Kräfte und Momente als Vektoren
  • Momentensatz
  • Reduktion des Kräftesystems
  • Gleichgewichtsbedingungen der ebenen Statik
  • Schnittgrößenermittlung
  • Allgemeiner Scheibenverband
  • Gerberträger
  • Dreigelenkrahmen
  • Fachwerke

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Boddenberg

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

2. Semester:

Mathematik II (PM 02)

Einführung in Differentialgleichungen und Wahrscheinlichkeitsrechnung

Gewöhnliche Differentialgleichungen

  • Gewöhnliche Differentialgleichungen 1. Ordnung
  • lineare Differentialgleichungen 1.Ordnung
  • lineare Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten
  • Anwendung von Differentialgleichungen

Mathematische Statistik

  • zufällige Ereignisse
  • Sätze über Wahrscheinlichkeiten
  • Zufallsgrösse und Wahrscheinlichkeitsverteilung
  • Kennwerte einer Wahrscheinlichkeitsverteilung
  • Binominal-, POISSON- und Normalverteilung
  • beschreibende Statistik und Maßzahlen eines messbaren Merkmals

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof.Dr.rer.nat.Dr.-Ing.habil Fehlauer

Lehrveranstaltungen:
2. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Darstellende Geometrie / CAD (PM 04)

Grundlagen im Bereich der technischen Zeichnung und dem rechnergestützten Entwurf

Darstellende Geometrie:

  • Abbildung der Grundelemente Punkt, Gerade und Ebene bei der Eintafelprojektion
  • Darstellung von Lagebeziehungen zwischen den Grundelementen bei der Eintafelprojektion
  • Bestimmung der wahren Größe einer Strecke bzw. einer ebenen Figur Zweitafelprojektion mit den analogen Schwerpunkten
  • Durchdringungen ebenflächig begrenzter Körper
  • Ellipsenkonstruktion
  • Axonometrie
  • Abbildung von Punkt, Gerade und Ebene bei der Zentralprojektion
  • Wahre Größe in der Perspektive
  • Vorbereiten der Perspektive Perspektivkonstruktionen mit mehreren Fluchtpunkten
  • Dachausmittlung

Geländedarstellung CAD:

  • Objektorientierte CAD-Techniken
  • Dachkonstruktion
  • Treppenkonstruktion
  • Generieren nach dem ADR-Prinzip
  • Erstellen von Symbolen
  • Visualisierung
  • Geländekonstruktion

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Kröning

Lehrveranstaltungen:
2. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Baustofftechnologie (PM 05)

Einführung in die Grundlagen der Baustofftechnologie

vertiefende und ergänzende Übungen und Laborpraktika zur Anwendung der anorganisch-nichtmetallischen und meatallischen Baustoffe 

  • Struktur und Eigenschaften fester Stoffe
  • Baustoffkenngrößen und Werkstoffgesetze ein- und mehrphasiger Baustoffe einschließlich Grundlagen der Baustoffprüfung
  • Gesteinskörnungen für Mörtel und Betone
  • Zementhydratation und daraus resultierende physikalische Eigenschaften des Zementsteins
  • Betontechnologie einschließlich Leichtbeton 
  • keramische Baustoffe 
  • Putz- und Mauermörtel
  • Estriche
  • Kalksandstein- und Porenbetonerzeugnisse
  • Baumetalle und Stahlkorrosion

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Malorny

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung 2. Semester - 1 SWS Praktikum

Bauchemie und Baustoffkunde (PM 06)

Einführung in die Grundlagen der Bauchemie und der Baustoffkunde; Vertiefung und Ergänzung durch Seminare und laborpraktische Übungen

  • Grundlagen in der anorg. und org. Bauchemie
  • anorganische Bindemittel
  • Glas 
  • Natursteine
  • Kunststoffe und Silikone
  • Bitumen
  • Farben und Beschichtungen
  • Dämmstoffe
  • Holz und Holzwerkstoffe
  • Holzschädlinge und Holzbeschadungen
  • Holzschutz

Studieraufwand:
6 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr. rer. nat. von Laar

Lehrveranstaltungen:
1. Semester - 3 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung 2. Semester - 1 SWS Praktikum

Baukonstruktion I (PM 07)

Grundlagen der Baukonstruktion

  • Grundbegriffe der Baukonstruktion
  • Anforderungen an ein Bauwerk
  • Darstellung von Bauvorhaben
  • Einführung in das Bauzeichnen
  • Maßordnung im Hochbau
  • Baugruben und Gründungen
  • Wandkonstruktionen, insbesondere Mauerwerk aus künstlichen Steinen
  • Dachkonstruktionen, Dachdeckungen und Dachausbau
  • Deckenkonstruktionen und Deckenaufbauten
  • Fenster, Türen und Treppen
  • Grundbegriffe und Grundregeln der Haustechnik
  • Hinweise auf wichtige Bauvorschriften und Gesetze

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Braun
Dipl.-Ing. Hollatz

Lehrveranstaltungen:
2. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Technische Mechanik II (PM 11)

Einführung in die Festigkeitslehre

  • Mechanisches Verhalten und Beanspruchbarkeit der Werkstoffe
  • Sicherheitskonzepte und Nachweise
  • Zug-, Druck- und Scherbeanspruchungen
  • Flächenmomente
  • Biegebeanspruchung gerader Stäbe
  • Normalspannungen in Verbundkonstruktionen
  • Schubbeanspruchung bei Querkraftbiegung
  • Torsion
  • Hauptspannungen und Festigkeitshypothesen
  • Knickung gerader Stäbe

Studieraufwand:
7 CR

Lehrkräfte: 
Prof. Dr.-Ing. Latz

Lehrveranstaltungen:
2. Semester - 3 SWS Vorlesung, 3 SWS Übung

Vermessungskunde I (PM 14)

Einführung in die Vermessungskunde

  • Maßeinheiten
  • Bezugsflächen
  • Koordinatensysteme
  • Fehlerarten und Standardabweichung
  • Lagemessungen mit Stahlmessband und Winkelprisma
  • Aufnahmeverfahren
  • Feldriss
  • Kartierung
  • einfache Koordinaten- und sonstige vermessungstechnische Berechnungen
  • Flächenberechnung
  • Instrumentenkunde: Nivellier, Theodolit, elektronisches Tachymeter
  • Höhenmessung nach dem Prinzip des geometrischen Nivellements
  • Horizontalrichtungs- und Vertikalwinkelmessung
  • dreidimensionale Geländeaufnahme

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Kröning

Lehrveranstaltungen:
2. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

3. Semester:

Baukonstruktion II (PM 08)

  • Wärme- und Feuchteschutz der Gebäudehülle, insbesondere Außenwand- und Dachaufbauten,
  • Wärmebrücken
  • Bauwerksabdichtung
  • Schallschutz (Fenster- und Türkonstruktionen, Deckenaufbauten)
  • Brandschutz
  • Detailausbildung und Ausführungsplanung

Studieraufwand:
6 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Braun
Dipl.-Ing. Hollatz

Lehrveranstaltungen:
3. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung und 1 SWS Praktikum

Hydromechanik (PM 12)

Einführung in die Mechanik des Wassers

  • Eigenschaften des Wassers
  • Hydrostatik: Grundgleichung; Druckkräfte auf ebene und gekrümmte Flächen; Auftrieb und Schwimmstabilität; Geschichtete Flüssigkeiten
  • Hydrodynamik: Arten des Fließens; Kontinuitäts-, Energie- und Impulsgleichung
  • Rohrhydraulik: Kontinuierliche u. lokale Strömungsverluste; Rohrnetze und Pumpen
  • Gerinnehydraulik: Allgemeines Fließgesetz, Strickler-Formel, Strömen u. Schießen, Stützkraftsatz, Spiegellinienberechnung
  • Kontrollbauwerke: Abfluss über Wehre, aus Öffnungen u. unter Schützen; Tosbecken

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Niekamp
Prof. Dipl.-Ing. Lante
Dipl.-Ing. Kullat

Lehrveranstaltungen:
3. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung, 1 SWS Laborpraktikum

Geotechnik I (PM 13)

Grundkenntnisse der Eigenschaften des Baugrunds und der Bodenmechanik

  • Entstehung und mineralogische Zusammensetzung der Böden
  • Festgesteine
  • Lockergesteine
  • Bodeneigenschaften
  • Benennung und Klassifizierung
  • Berechnungsgrundwerte
  • Eigenschaften der Böden und deren Bestimmung im Labor
  • Erkundung des Baugrunds
  • Baugrunduntersuchung
  • Spannungen im Boden
  • Setzungsberechnungen
  • Erddruck

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Glabisch

Lehrveranstaltungen:
3. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung und 1 SWS Laborpraktikum

Baurecht I (PM 15)

Einführung in die allgemeinen Rechtsgrundlagen, das Vergaberecht und das Bauvertragsrecht

  • Rechtsordnung der BRD
  • Öffentliches Recht und Privatrecht
  • Kaufvertrag; Werkvertrag; Dienstvertrag; Geschäftsbesorgungsvertrag;
  • Sachenrecht; Besitz und Eigentum
  • sonstige dingliche Rechte
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen (VOB/A)
  • nationale und europaweite Vergabe
  • Verfahrensablauf, Rechte und Pflichten der Verfahrensbeteiligten
  • Arbeit und Aufgabe der Vergabekammern und der Vergabeüberwachungsausschüsse
  • Werksverträge nach BGB; AGBG und Allgemeine Geschäftsbedingungen in Bauverträgen VOB/B-Vertrag
  • Vertragsarten
  • die Leistung und ihre Vergütung
  • Pflichten und Rechte der Vertragspartner
  • die Abnahme der Leistung
  • Aufmaß
  • Abrechnung und Zahlung der Vergütung
  • Gewährleistungspflichten des AN
  • Regelungen bei Verzögerung, Unterbrechung, Behinderung der Bauleistung
  • Vertragsstrafen und Schadensersatz
  • die Haftung der Vertragsparteien und die Verteilung der Gefahr
  • die Kündigung des Vertrages
  • Sicherheitsleistungen im VOB-Vertrag
  • Einführung in das öffentliche Bau- und Planungsrecht: insbesondere BauGB, BauNVO, LBO M-V

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Dipl.-Ing. Wißuwa
Prof. Dr.-Ing. Glaner
Prof. Dipl.-Ing. Hölterhoff

Lehrveranstaltungen:
3. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

Tragwerkslehre / Mauerwerksbau (PM 16)

Grundlagen des Mauerwerksbaus und Bemessungsansätze im Hochbau

Tragwerkslehre:

  • Modellbildung
  • statische Nachweise
  • Planung von Tragwerken
  • Lastannahmen im Hochbau

Mauerwerksbau:

  • Baustoff
  • Konstruktion
  • Bemessung von Mauerwerk nach dem vereinfachten Verfahren
  • Überblick über das genauere Verfahren

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Guericke

Lehrveranstaltungen:
3. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

Baustatik I (PM 17)

Ermittlung von Einflusslinien, Verformungsberechnung, Berechnung statisch unbestimmter Tragwerke

  • Kinematische Ketten
  • Polpläne
  • Kinematische Unverschieblichkeit
  • Prinzip der virtuellen Verschiebungen
  • Einflusslinien für Schnittgrößen statisch
    bestimmter Systeme
  • Formänderungen stabförmiger Bauteile
  • Differentialgleichung des Bernoulli-Balkens
  • Ermittlung von Biegelinien
  • Prinzip der virtuellen Kräfte (Arbeitsgleichung)
  • Einzelverformungsberechnung mit Hilfe der Arbeitsgleichung
  • Berechnung statisch unbestimmter Systeme
  • Kraftgrößenverfahren
  • Reduktionssatz
  • Einflusslinien für Kraft- und Weggrößen bei statisch unbestimmten Systemen
  • Weggrößenverfahren/Drehwinkelverfahren

Studieraufwand:
4 CR / 5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr-Ing. Dallmann

Lehrveranstaltungen:
3. und 4. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

4. Semester:

Baustatik I (PM 17)

Ermittlung von Einflusslinien, Verformungsberechnung, Berechnung statisch unbestimmter Tragwerke

  • Kinematische Ketten
  • Polpläne
  • Kinematische Unverschieblichkeit
  • Prinzip der virtuellen Verschiebungen
  • Einflusslinien für Schnittgrößen statisch bestimmter Systeme
  • Formänderungen stabförmiger Bauteile
  • Differentialgleichung des Bernoulli-Balkens
  • Ermittlung von Biegelinien
  • Prinzip der virtuellen Kräfte (Arbeitsgleichung)
  • Einzelverformungsberechnung mit Hilfe der Arbeitsgleichung
  • Berechnung statisch unbestimmter Systeme
  • Kraftgrößenverfahren
  • Reduktionssatz
  • Einflusslinien für Kraft- und Weggrößen bei statisch unbestimmten Systemen
  • Weggrößenverfahren/Drehwinkelverfahren

Studieraufwand:
4 CR / 5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr-Ing. Dallmann

Lehrveranstaltungen:
3. und 4. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Stahlbetonbau I (PM 18)

Einführung in die Stahlbetonbauweise sowie Bemessung und Konstruktion von Bauteilen

  • Baustoffe: Beton und Betonstahl, Riss-, Verbund- und Tragverhalten von Stahlbetonbauteilen, Sicherheitskonzept, Dauerhaftigkeit und Betondeckung, Schnittgrößenermittlung

  • Bemessung für die Grenzzustände der Tragfähigkeit: Biegung mit Längskraft, Querkraft und Knicken

  • vereinfachte Nachweise für die Grenzzustände der Gebrauchstauglichkeit: Spannungen, Rissbreiten und Verformungen, Konstruktionsregeln und Bewehrungsführung, Schal- und Bewehrungspläne

Studieraufwand:
3 CR / 5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Bolle  

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung; 5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

Stahlbau I (PM 19)

Einführung in den Stahlbau

  • Grundlagen des Stahlbaus und der Bemessung: Mechanische Werkstoffeigenschaften,Stahlsorten, Walzwerkerzeugnisse, Einwirkungen, Teilsicherheitskonzept, Nachweisverfahren
  • Verbindungstechnik: Teilschnittgrößen, Schraubverbindungen, Schweißverbindungen

  • Stabilitätsprobleme: Eulersche Knicklast, Ersatzstabverfahren, Knicklänge von Rahmenstäben, Biegedrillknicken

  • Vollwandträger: Trägerauflagerung, gelenkige und biegesteife Trägeranschlüsse und -stöße

  • Fachwerkträger: Fachwerksysteme und Verbände, Knotenausbildung.

Studieraufwand:
6 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Latz

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 3 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Geotechnik II (PM 21)

 Beschreibung:

  • Standsicherheitsberechnungen für Flächengründungen
  • Verbauten
  • Tiefgründungen
  • Standsicherheitsnachweise: Gleiten, Kippen, Grundbruch, Sohlpressungen, Auftrieb, Gelände- und Böschungsbruch
  • Konstruktion und Berechnung von Baugruben
  • Verankerungen
  • Bodenverbesserungsmaßnahmen

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Glabisch

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Siedlungswasserwirtschaft I (PM 22)

Einführung in die Wasserversorgung und Abwassertechnik

  • Trink- und Löschwasserbedarf
  • Kreislauf des Wassers
  • Grund- und Oberflächenwassergewinnung
  • Wasserschutzgebiete
  • Übersicht der Trinkwasseraufbereitungsverfahren
  • Pumpen
  • Druckerhöhungs- und Eigenwasserversorgungsanlagen;
  • Lage und Bemessung von Wasserbehältern
  • Leitungsarten
  • Netzformen
  • Berechnung von Druckrohrleitungen und Netzen
  • Entwässerungsverfahren
  • Abwasserarten und –abfluss
  • Entwurf von Entwässerungsanlagen
  • Versickerungsanlagen
  • Hydraulische Berechnung von Abwasserleitungen
  • Rohrwerkstoffe und Rohrverbindungen
  • Kanalisationseinbauten und –bauwerke
  • Druck- und Unterdruckentwässerung
  • Übersicht Abwasserreinigungsverfahren

Studieraufwand:
3 CR / 4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Wagner

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung; 5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung

Bauwirtschaft I (PM 27)

Einführung in die Grundlagen der Baubetriebswirtschaft

  • Grundbegriffe der Bauwirtschaft
  • volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
  • Baufinanzierung
  • Kennzahlenermittlung (DIN 277, WoFlVO)
  • Kostenermittlung nach DIN 276
  • Honorarermittlung
  • Leistungsbeschreibung mit Leistungsverzeichnis nach VOB/A
  • Mengen- und Massenermittlung
  • Organisation von Bauunternehmungen
  • Rechnungswesen der Bauunternehmung
  • Baupreiskalkulation
  • Kalkulationsverfahren
  • Gemeinkosten der Baustelle
  • Einzelkosten der Teilleistung

Studieraufwand:
5 CR

Zur Homepage

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Glaner

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

Baubetrieb I (PM 28)

Einführung in die Grundlagen des Baubetriebs und der Bauverfahrenstechnik

  • Grundlagen der Bauverfahrenstechnik des Hoch-, Erd- und Tiefbaus
  • Geräte und Verfahren im Erdbau, zur Betonbereitung und Betoneinbau
  • Schalungen und Rüstungen
  • Gerätekosten, Geräteauswahl und Leistungsabstimmung
  • Verfahrensvergleiche
  • Techniken der Ablaufplanung: Balkenplan, Liniendiagramme, Netzplantechnik
  • Elemente der Baustelleneinrichtung

Studieraufwand:
3 CR / 4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Hölterhoff

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung 5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung

5. Semester:

Stahlbetonbau I (PM 18)

Einführung in die Stahlbetonbauweise sowie Bemessung und Konstruktion von Bauteilen

  • Baustoffe: Beton und Betonstahl, Riss-, Verbund- und Tragverhalten von Stahlbetonbauteilen, Sicherheitskonzept, Dauerhaftigkeit und Betondeckung, Schnittgrößenermittlung

  • Bemessung für die Grenzzustände der Tragfähigkeit: Biegung mit Längskraft, Querkraft und Knicken

  • vereinfachte Nachweise für die Grenzzustände der Gebrauchstauglichkeit: Spannungen, Rissbreiten und Verformungen, Konstruktionsregeln und Bewehrungsführung, Schal- und Bewehrungspläne

Studieraufwand:
3 CR / 5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Bolle  

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung; 5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

Holzbau I (PM 20)

Einführung in den Ingenieurholzbau

  • Grundlagen des Holzbaus
  • Baustoffe: Vollholz, Brettschichtholz, Holzwerkstoffe
  • mechanische Eigenschaften und Verwendung
  • Verbindungstechniken: Leimverbindungen, mechanische Verbindungsmittel
  • Entwurf und Berechnung
  • Bemessungsregeln allgemein, Zugstäbe, Druckstäbe, biegebeanspruchte Bauteile
  • Stabilisierung von knick- und kippgefährdeten Bauteilen
  • Konstruktive Ausbildung und Berechnung von Stößen und Anschlüssen

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Boddenberg

Lehrveranstaltungen:
5. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Siedlungswasserwirtschaft I (PM 22)

Einführung in die Wasserversorgung und Abwassertechnik

  • Trink- und Löschwasserbedarf
  • Kreislauf des Wassers
  • Grund- und Oberflächenwassergewinnung
  • Wasserschutzgebiete
  • Übersicht der Trinkwasseraufbereitungsverfahren
  • Pumpen
  • Druckerhöhungs- und Eigenwasserversorgungsanlagen;
  • Lage und Bemessung von Wasserbehältern
  • Leitungsarten
  • Netzformen
  • Berechnung von Druckrohrleitungen und Netzen
  • Entwässerungsverfahren
  • Abwasserarten und –abfluss
  • Entwurf von Entwässerungsanlagen
  • Versickerungsanlagen
  • Hydraulische Berechnung von Abwasserleitungen
  • Rohrwerkstoffe und Rohrverbindungen
  • Kanalisationseinbauten und –bauwerke
  • Druck- und Unterdruckentwässerung
  • Übersicht Abwasserreinigungsverfahren

Studieraufwand:
3 CR / 4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Wagner

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung; 5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung

Wasserbau I (PM 23)

Einführung in die Grundlagen des Wasserbaus Hydrologie

  • Wasserkreislauf
  • Wasserhaushalt
  • Gewässerkunde
  • Statistik
  • Bemessungsabflüsse
  • Gestaltung von Fließgewässern: Gewässerökologie, Gewässerausbau und -dimensionierung, Renaturierung, Gewässerunterhaltung, naturnahe Gestaltung, Blocksteinrampen
  • Konstruktiver Wasserbau: Planung von Flussstauanlagen, bewegliche und feste Wehre, Tosbecken

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Niekamp

Lehrveranstaltungen:
5. Semester - 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung

Verkehrsplanung I (PM 24)

Einführung in die Grundlagen der Verkehrsplanung

  • Methoden der Stadt- und Verkehrsplanung
  • Verkehrs- und Erschließungssysteme
  • Straßenfunktionen und Straßenkategorien
  • Grunddaten der Fahrzeuge
  • Verkehrsräume, lichte Räume, Querschnitte
  • Gesetzmäßigkeiten des Verkehrsablaufes
  • Entwurf und Bemessung von Anlagen für den Öffentlichen Personenverkehr, den KFZ-Verkehr, Fußgänger- und Radverkehrsanlagen
  • Verkehrsberuhigung
  • Anlagen des ruhenden Verkehrs
  • Bemessung und Entwurf von Knotenpunkten ohne Lichtsignalanlagen
  • Knotenpunkte mit Lichtsignalanlagen und von Kreisverkehrsplätzen
  • Ökologische und ökonomische Aspekte in der Verkehrsplanung

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Prof. Heilmann  

Lehrveranstaltungen:
5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Übung

Straßen-/ Schienenverkehrswesen I (PM 25)

Grundlagen der Planung von Straßen- und Schienenverkehrstrassen

Straßenwesen:

  • Einführung; Fahrdynamik, Regelwerke; Entwurfselemente im Lage- und Höhenplan; Räumliche Linienführung; Klassifizierung; Querschnittskonstruktion; Bemessung des Oberbaues

Schienenverkehrswesen :

  • Einführung; Gleispläne; Überhöhungsrampen; Übergangsbögen; Neigungsdifferenzen, Fahrzeitoptimierung; Weichen und Kreuzungen; Lichtraumprofile; Oberbaukonstruktion; Feste Fahrbahn

Studieraufwand:
3 CR / 4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Karstadt

Lehrveranstaltungen:
5. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung 6. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung

Baubetrieb I (PM 28)

Einführung in die Grundlagen des Baubetriebs und der Bauverfahrenstechnik

  • Grundlagen der Bauverfahrenstechnik des Hoch-, Erd- und Tiefbaus
  • Geräte und Verfahren im Erdbau, zur Betonbereitung und Betoneinbau
  • Schalungen und Rüstungen
  • Gerätekosten, Geräteauswahl und Leistungsabstimmung
  • Verfahrensvergleiche
  • Techniken der Ablaufplanung: Balkenplan, Liniendiagramme, Netzplantechnik
  • Elemente der Baustelleneinrichtung

Studieraufwand:
3 CR / 4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Hölterhoff

Lehrveranstaltungen:
4. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung 5. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung

6. Semester:

Straßen-/ Schienenverkehrswesen I (PM 25)

Grundlagen der Planung von Straßen- und Schienenverkehrstrassen

Straßenwesen:

  • Einführung; Fahrdynamik, Regelwerke; Entwurfselemente im Lage- und Höhenplan; Räumliche Linienführung; Klassifizierung; Querschnittskonstruktion; Bemessung des Oberbaues

Schienenverkehrswesen :

  • Einführung; Gleispläne; Überhöhungsrampen; Übergangsbögen; Neigungsdifferenzen, Fahrzeitoptimierung; Weichen und Kreuzungen; Lichtraumprofile; Oberbaukonstruktion; Feste Fahrbahn

Studieraufwand:
3 CR / 4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Karstadt

Lehrveranstaltungen:
5. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung 6. Semester - 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung

Technisches Englisch (PM 26)

English for Builders

Building materials (concrete, masonry, steel structures; timber structures); basic English for science; mechanics of materials; structure types; surveying; bridge and road building; maintenance of buildings; lighting systems

Studieraufwand:
5 CR

Lehrkräfte:
Anne  Cleve

Lehrveranstaltungen:
6. Semester - 4 SWS Übung

Bauwirtschaft / Baubetrieb / Baurecht II (PM 29)

Vermittlung von speziellen, vertiefenden und anwendungsbezogenen Kenntnissen in Weiterführung der Module Bauwirtschaft I, Baubetrieb I und Baurecht I

Bauwirtschaft

  • Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF)
  • Einführung in die Grundstücks- und Gebäudebewertung
  • Prüfung und Durchsetzung von Vergütungsansprüchen des Bauunternehmers
  • Aufgaben und Stellung des Bauträgers
  • Generalunternehmer und schlüsselfertiges Bauen
  • Besonderheiten bei der Ausschreibung und Kalkulation von Sanierungsvorhaben

Baubetrieb

  • Grundlagen des Projektmanagements / Qualitätsmanagements
  • Spezialtiefbau
  • Baugrubenumschließungen
  • Gründungsverbesserung, grabenlose Technologien

Baurecht

  • Methodik und Elemente der Bauleitplanung
  • Erschließung Art und Maß der baulichen Nutzung
  • Zulässigkeit von Vorhaben städtebauliche Sanierungsmaßnahmen
  • städtebauliche Erhaltungssatzungen
  • Grundsätze und Anforderungen an die Bauausführung nach LBO
  • Bebaubarkeit von Grundstücken; Zugänge; Zufahrten; Abstandsflächen
  • Bauaufsichtsbehörden; Baugenehmigungsverfahren; Bauüberwachung

Studieraufwand:
4 CR

Zur Homepage

Lehrkräfte:
Dipl.-Ing. Wißuwa
Prof. Dr.-Ing. Glaner
Prof. Dipl.-Ing. Hölterhoff

Lehrveranstaltungen:
6. Semester - 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung

7. Semester:

Bachelor-Thesis

Die Bachelor-Thesis ist eine betreute Prüfungsarbeit, die zeigen soll, dass der Kandidat in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus einem Fach eigenständig zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen.
Die Bearbeitungszeit der Bachelor-Thesis beträgt 7 Wochen.

Studieraufwand:
10 CR

Praxisphase

Die Praxisphase umfasst 14 Wochen.

Studieraufwand:
20 CR


Wahlpflichtmodule (WPM)

Abfallwirtschaft / Altlastensanierung (WPM VIII)

Grundlagen der Abfallwirtschaft und Altlastensanierung

  • Rechtliche Grundlagen der Abfallwirtschaft
  • Mengen und stoffliche Zusammensetzung
  • Wertstofferfassung
  • Mechanisch-biologische Abfallbehandlung
  • Abfallablagerung
  • Erfassung und Gefährdungsabschätzung von Altlasten
  • Sicherungs- und Sanierungsverfahren

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Wagner

Lehrveranstaltungen:
Wintersemester - 4 SWS

Projektmanagement (WPM X)

Vermittlung von vertiefenden und anwendungsbezogenenen Kenntnissen im Projektmanagement

Projektmanagement mit den Schwerpunkten Projektorganisation, Leistungs-, Qualitäts- und Terminplanung; Kennen lernen und Nutzung themenbezogener Branchensoftware

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Hölterhoff

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS

Bauverfahrenstechnik im Spezialtiefbau (WPM XII)

Projektbezogene Wissensanwendung und -erweiterung bei der Durchführung von Spezialtiefbauprojekten

  • Technologien und Bauverfahren des Spezialtiefbaues
  • beispielbezogene Erarbeitung baubetrieblicher Projektunterlagen eines größeren Spezialtiefbauprojektes
  • thematisch begleitende Vorträge

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Hölterhoff

Lehrveranstaltungen:
Wintersemester - 4 SWS

Technischer Holzschutz (WPM XIV)

Vertiefung und Erweiterung von Grundkenntnissen zu Holz und Holzwerkstoffen sowie im Holzschutz

  • Bauholzarten
  • technische Materialeigenschaften 
  • Holzwerkstoffe
  • Holzschädigende Pilze und Insekten
  • Holzschutz gemäß DIN 68800
  • Schadenserfassung
  • Holz und Brandschutz

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr. rer. nat. von Laar

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS

Vermessungskunde II (WPM XVIII)

Vertiefung und Erweiterung der vermessungstechnischen Grundkenntnisse

  • Vermessungsaufgaben und ihre Wahrnehmung
  • Fehlerfortpflanzung
  • Toleranzen
  • trigonometrische Höhenmessung
  • optische Distanzmessung
  • Lagepunktbestimmung mit Polygonzug
  • Profilaufnahme
  • Massenberechnung
  • Trassierung und Verkehrswegeabsteckung
  • Gebäudeabsteckung
  • Vermessung mit Satelliten
  • Grundlagen der Photogrammetrie

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Kröning

Lehrveranstaltungen:
Wintersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

Bauphysik II (WPM XVII)

Schwingungen, Schallausbreitung, Schalldämmung, Strahlung, Licht, Belichtung/Beleuchtung und aktuelle Probleme der Bauphysik

  • Schwingungen
  • Schwingungskenngrößen
  • Resonanz
  • Wellenausbreitung in verschiedenen Medien
  • Schall
  • Schallfeldgrößen
  • Schalldämmmaßnahmen am Bauwerk
  • Lichtspektrum
  • Strahlungsgesetze
  • Fotometrie und Arbeitsplatzbeleuchtung

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Malorny

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Praktika

Baukonstruktion III /Bauen im Bestand (WPM XVI)

Sondergebiete der Baukonstruktion

Vertiefte Auseinandersetzung mit ausgewählten Bereichen der Baukonstruktion, insbesondere im Zusammenhang mit der Bauphysik und dem Bauen im Bestand; Instandsetzng und Modernisierung historischer Baukonstruktionen, rechtliche und baugeschichtliche Grundlagen.

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Braun

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

Verkehrstechnik / Verkehrsplanung II (WPM XV)

Grundlagen der Verkehrstechnik sowie Verkehrsuntersuchungsmethodik

  • Einordnung der Verkehrsplanung in die Planungsebenen (Bundes- und Landesverkehrswegeplanung, regionale Verkehrsplanung und Gemeindeverkehrsplanung)
  • rechtliche Grundlagen und Regelwerke der Verkehrsplanung
  • Verkehrsuntersuchungsmethodik (Analyse, Zielkonzepte und -konflikte, Prognosen und Maßnahmen, Bewertung)
  • Verkehrsplanungsalgorithmen und -modelle, Ermittlung und Prognose der Verkehrsnachfrage im Personen- und Güterverkehr, Verteilungsrechnung und Matrixoperationen, Modal-Split, Umlegungsverfahren
  • Netzbewertungen, Lagegunst- und Erreichbarkeitskriterien
  • Verkehrssicherheits- und Umweltbelange in der Verkehrsplanung
  • Verkehrswirtschaftliche Grundlagen
  • Konzept- und Entwurfsbearbeitung
  • Verkehrssteuerung, Leit- und Informationssysteme

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Heilmann

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

CAD / Facility Management (WPM XIII)

Einführung und Grundlagen des CAD-gestützten Facility Management

  • Überblick über kaufmännisches, technisches und infrastukturelles Management von Immobilien
  • Lebenszyklusbetrachtung
  • Gebäudetypologien und Organisationsstrukturen
  • rechnergestützte Managementsysteme (CAFM / EM)
  • Energiemanagement
  • Überblick über gebäudetechnische Anlagen und Systeme

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr. rer.nat. Dr.-Ing. habil Fehlauer

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

Baukalkulation (WPM XI)

Projektbezogene Wissensanwendung und -erweiterung bei der Durchführung von Bauinvestitionen

  • Beispielbezogene Erarbeitung bauwirtschaftlicher Projektunterlagen eines größeren Investitionsobjektes
  • thematisch begleitende Vorträge
  • Vorstellung und Diskussion entsprechender Rechtsfälle und Entwicklungen in der Rechtssprechung
  • Kennenlernen und Nutzung themenbezogener Branchensoftware

Studieraufwand:
4 CR

Zur Homepage

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Glaner

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Übung

Ausschreibung / Vergabe / Abrechnung (AVA) (WPM IX)

Projektbezogene Wissensanwendung und -erweiterung bei der Vorbereitung von Bauinvestitionen

  • Beispielbezogene Erarbeitung bauwirtschaftlicher Projektunterlagen eines größeren Investitionsobjektes
  • thematisch begleitende Vorträge
  • Vorstellung und Diskussion entsprechender Rechtsfälle und Entwicklungen in der Rechtsprechung
  • Kennenlernen und Nutzung themenbezogener Branchensoftware

Studieraufwand:
4 CR

Zur Homepage

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Glaner

Lehrveranstaltungen:
Wintersemester - 4 SWS Übung

Wasserbau II (WPM VII)

Grundlagen des Energie- und Verkehrswasserbaus

  • Stauanlagen/Talsperren:
    Staudämme, Hochwasserentlastungsanlagen, Hochwasserrückhaltebecken
  • Energiewasserbau:
    Laufkraftwerke, Speicher- und Pumpspeicherwerke, Turbinen, Triebwasserleitungen
  • Binnenverkehrswasserbau:
    Bundeswasserstraßen, Fahrdynamik, Flussbau und Bau von Schifffahrskanälen, Deckwerke, Schleusen und Hebewerke, Binnenhäfen, Poller- und Dalbenbemessung, Freizeithäfen

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Niekamp

Lehrveranstaltungen:
Wintersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

CAD im konstruktiven Ingenieurbau (WPM VI)

Ausführungsreife Planung und Konstruktionsdetails unter Nutzung von CAD-Anwendungen

  • Massivbau:
    Schal- und Bewehrungsplanung, Details, spezielle Bauteile, Stahlbau
  • Holzbau:
    Konstruktionsplanung, Details

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Guericke

Lehrveranstaltungen:
Winter- oder Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

Geotechnik III (WPM V)

Bodenmechanisches Praktikum

Theoretische Ausarbeitung von bodenmechanischen Labor- und Feldversuchen. Durchführung und Auswertung der Versuche. Auswertung spezieller Versuche mit Hilfe von Computerprogrammen. Eine ausgelagerte Lehrveranstaltung zur Erkundung regionaler Geologie.

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Glabisch

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung, Übung und Laborübung

Stahlbau II (WPM IV)

Stahlhochbau (Stahlhallen- und -geschoßbau)

  • Stabilität:
    Theorie 2. Ordnung
  • Stützen und Rahmentragwerke:
    Querschnittswahl, Rahmenecken, Stützenfüße
  • Stahlhallen:
    Tragsysteme, Dacheindeckung, Pfetten, Aussteifung von Stahlhallen
  • Geschoßbauten:
    Geschossdecken und -wände, Aussteiffung von Geschossbauten

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Latz

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung, Übung und Praktikum

Holzbau II (WPM III)

Vertiefung der Kenntnisse des Ingenieurholzbaus

  • Verbindungstechniken, biegesteife Stöße mit mechanischen Verbindungsmitteln in Vollholz und Brettschichtholz, Rahmenecken, Nachgiebigkeit von Verbindungsmitteln
  • Zusammengesetzte Querschnitte, rahmenstäbe, Gitterstäbe, Biegeverhalten, Knickverhalten, Stabilisierung
  • Durchlaufträger, Koppelpfetten
  • Fachwerkkonstruktionen, Konstruktion, Bemessung, Durchbiegung und Überhöhung
  • Verformungsberechnung, Federsteifigkeiten, Verschiebungsmoduli, Kriechen, Schwinden
  • Haus- und Hallendächer, Konstruktion und Bemessung
  • Lastannahmen für Hochbauten, Eigengewichte, Schnee, Wind, Verkehrslasten

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dipl.-Ing. Boddenberg

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

Stahlbetonbau II (WPM II)

Berechnung, Bemessung und Konstruktion von Betonbauteilen

  • Bemessung für die Grenzzustände der Tragfähigkeit:
    Durchstanzen, Torsion und kombinierte Beanspruchungen
  • Schnittgrößenermittlung mit begrenzter Momentenumlagerung
  • Fundamente
  • Platten und Plattensysteme
  • unbewehrte Betonbauteile

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Bolle

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung

Betontechnologie (WPM I)

Vertiefung betontechnologischer Kenntnisse

  • Europäische Normengeneration der Betontechnik
  • Verwendung von Zusatzstoffen und Zusatzmitteln
  • Betonieren bei extremen Temperaturen
  • Spezialbetone wie Stahlfaserbeton, selbstverdichtender Beton, hochfester Beton, konstruktiver Leichtbeton, Vergussmörtel
  • Grundlagen der Betoninstandsetzung im Sinne der ZTV-Ing
  • Durch labortechnische Übungen werden Grundregeln von Eignungsuntersuchungen sowie des Qualitätsnachweises gefestigt.

Studieraufwand:
4 CR

Lehrkräfte:
Prof. Dr.-Ing. Diederichs

Lehrveranstaltungen:
Sommersemester - 4 SWS Vorlesung und Übung