Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße
PF 1210
23952 Wismar
Telefon: 03841 / 7530
Fax : 03841 / 753 383
postmaster@hs-wismar.de
SeitentitelTextverständnis
Datum20.08.2014 - 10:08h
URLhttp://www.hs-wismar.de/was/internationales/auslaendische-studenten/studienkolleg/aufnahmetest-fuer-studienkolleg/textverstaendnis/

Textverständnis

Beispiel A: Textverständnis

Fliegen - ein alter Traum des Menschen

  1. Schon seit ewiger Zeit träumte der Mensch davon, wie ein Vogel zu fliegen und die  Welt von oben zu sehen. Im Laufe der menschlichen Geschichte gab es viele Versuche, diesen Traum zu realisieren. Ende des 18. Jahrhunderts gelangen Luftreisen mit Ballons, die mit heißer Luft oder später mit Gasen gefüllt waren. Aber diese Ballons hatten einen großen Nachteil: Sie flogen dahin, wo der Wind sie hintrieb; man konnte sie nicht lenken.
1900 baute Graf von Zeppelin ein Luftschiff, das von Motoren angetrieben wurde. Mit Zeppelin-Luftschiffen wurde sogar der Luftverkehr über den Atlantik aufgenommen.  Aber sie waren schwerfällig und langsam. Die Explosion eines Luftschiffes in der Nähe von New York, bei der 36 Passagiere starben, beendete den Verkehr mit Luftschiffen.
  2. Ende des vergangenen Jahrhunderts wurde der erste Flugapparat gebaut. Es war der deutsche Ingenieur und Konstrukteur Otto Lilienthal, der als erster Mensch mit einem Flugzeug in die Luft stieg.
Schon als Kind hatte Otto Lilienthal den Flug der Möwen, der Störche und anderer Vögel beobachtet. Mit seinem Bruder baute er später verschiedene Flugapparate. Die beiden Brüder hatten zwar viele Misserfolge, gaben aber nicht auf. Im Sommer 1891 gelang ihnen der erste Flug. Sie waren damit jedoch nicht zufrieden, forschten und arbeiteten weiter. In den folgenden Jahren segelte Otto Lilienthal schon 250 Meter weit.
Am 9. August 1896 geschah das Unglück. Otto Lilienthal stürzte bei einem Flugversuch aus fünfzehn Meter Höhe ab und starb an den Folgen des Unfalls. Bis zu diesem Tag hatte er über 2000 Flüge gemacht.
Teile des zerstörten Flugapparates sind in seiner Geburtsstadt Anklam im Lilienthal-Museum zu sehen. Anklam ist eine kleine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.
  3. Die technische Entwicklung des Flugzeugs ging immer weiter. Heute ist das Flugzeug ein Massenverkehrsmittel und die Zahl der Passagiere hat stark zugenommen. Auf deutschen Flughäfen hat sich die Zahl der Passagiere seit Mitte der sechziger Jahre verneunfacht. 


Aufgaben zum Textverständnis


Antworten Sie in Sätzen!

  1. Wer war Otto Lilienthal und wodurch ist er in der ganzen Welt bekannt geworden?
  2. Woran ist er 1896 gestorben?
  3. Welchen Traum hatten die Menschen schon immer?
  4. Welche Nachteile hatten Ballons und Luftschiffe?
  5. Wodurch endete die Luftschifffahrt?


Schreiben Sie für jeden Abschnitt eine Überschrift in Nominalform!