Hochschule Wismar Philipp-Müller-Straße
PF 1210
23952 Wismar
Telefon: 03841 / 7530
Fax : 03841 / 753 383
postmaster@hs-wismar.de
SeitentitelPromotion
Datum06.12.2016 - 18:35h
URLhttp://www.hs-wismar.de/was/forschung/promotion/

Promotion

Die Typendifferenzierung in Fachhochschulen und Universitäten ist eine deutsche Besonderheit und dient zunächst der Orientierung von Studienanfängern und Arbeitgebern. Die mangelnde Durchlässigkeit zwischen Unis und FHs führt in Deutschland immer noch dazu, dass eine akademische Karriere mit einem anwendungsorientierten FH-Abschluss erschwert wird. Durch den Bologna-Prozess sind Bachelor- und Master-Abschluss an Fachhochschulen und Universitäten aber gleich gestellt. Ein Promotionsrecht für deutsche Fachhochschulen ist in naher Zukunft leider noch nicht zu erwarten. Die Entscheidung jedoch, ob die Karriere in der Wirtschaft oder der Wissenschaft stattfindet, ist mit der Möglichkeit einer kooperativen Promotion aber nicht mehr zu Studienbeginn gefallen, sondern kann auch im Laufe des zweiten Zyklus der Hochschulausbildung nach dem Bologna-Modell erfolgen. 


Empfehlungen des Wissenschaftsrates 2010

"Für Fachhochschulen wäre es (...) wünschenswert, verstärkt auch eigene Absolventinnen und Absolventen als Professorinnen und Professoren rekrutieren zu können. Dies setzt voraus, dass die Durchlässigkeit zwischen den Hochschultypen erhöht wird und geeignete Personen mit dem Abschluss einer Fachhochschule eine Promotion aufnehmen können." 


Kooperative Promotion

Der Doktorgrad wird stets durch eine Universität oder ihr gleichgestellte promotionsberechtigte wissenschaftliche Hochschule im Rahmen eines Promotionsverfahrens verliehen. Fachhochschulen wie die Hochschule Wismar haben kein Promotionsrecht.

Bei einer kooperativen Promotion wird

  • das Erstgutachten von einem Professor oder eine Professorin der Universität,
  • das Zweitgutachten von einem Professor oder einer Professorin einer Fachhochschule erstellt.

Die Betreuung erfolgt nach individueller Absprache. Das Promotionsverfahren richtet sich nach der Promotionsordnung der jeweiligen Fakultät der Universität, die den Doktortitel verleiht. Dies gilt auch, wenn ein Promotionsprojekt hauptsächlich an der Hochschule Wismar durchgeführt wird. Als Betreuer oder Betreuerin an der Hochschule Wismar bietet sich der Professor oder die Professorin an, bei dem oder bei der Sie Ihren Masterabschluss erworben oder mit dem oder der Sie bereits zusammengearbeitet haben.

 


Ansprechpartnerin

Prof. Dr. rer. nat. habil. Marion Wienecke
Prorektorin für Forschung

Kompetenzportal

Studierende, Fachkollegen und Praxispartner finden in diesem Portal die gebündelte Forschungskompetenz der Hochschule Wismar

ProjekteVeröffentlichungen

Citavi Campuslizenz

Wissenschaftlich korrekte Referate, Abschlussarbeiten, Berichte, Artikel, Bücher schreiben

Nutzen Sie die Citavi-Campuslizenz der Hochschule Wismar